Pro-Ject Audio Systems Connect-it Power und Connect-it Power Cable

Eine stets optimale Verbindung von Audio-Komponenten zum Netzstrom soll die neue Pro-Ject Audio Systems Connect-it Power-Serie sicher stellen. Und das zu einem besonders attraktiven Preis. Als perfektes Upgrade für die Netzleisten mit vier oder sechs Anschlüssen, Metallgehäuse und hochwertiger Innenverdrahtung bietet das Unternehmen zudem die neuen Pro-Ject Audio Systems Connect-it Power Cable an.

Von Michael Holzinger (mh)
13.09.2011

Share this article


Für viele HiFi-Freunde beginnt das Tuning ihres Systems nicht erst bei den Geräten selbst, sondern bereits viel früher. Nämlich bei der Stromzufuhr, wobei es auch da verschiedenste Auffassungen über den „richtigen“ Weg gibt und mancher mehr, mancher weniger Aufwand bei der Optimierung betreibt. Fakt ist, dass eine zuverlässige Stromzufuhr in jedem Fall unerlässlich ist und eine billige Plastik-Steckernetzleiste aus dem Baumark wohl ganz sicher nicht die ideale Lösung darstellt. Denn selbst wenn man die Auffassung vertritt, dass „Strom einfach aus der Steckdose kommt“, so sollte es sich dabei zumindest um eine hochwertige Ausführung handeln, die eine stets sichere Verbindung darstellt.

Natürlich kann man in diesem Umfeld immensen Aufwand betreiben, eine solide Grundausstattung zum attraktiven Preis stellen aber etwa die neuen Netzleisten von Pro-Ject Audio Systems dar. Die neue Serie Pro-Ject Audio Systems Connect-it Power wurde nach Angaben des Herstellers speziell für den Anschluss hochwertiger HiFi- und AV-Lösungen konzipiert und soll eine stets optimale Verbindung zum Netzstrom sicher stellen. Dies wird in erster Linie durch ein Vollmetall-Gehäuse ermöglicht, dass zum Schutz vor elektromagnetischen Einstreuungen dient und so die hochwertige Innenverkabelung wirksam vor äußeren Einflüssen schützt. Bei dieser Innenverkabelung setzt das Unternehmen auf Produkte von NKT, wobei wahlweise und gegen entsprechenden Aufpreis auch Leitermaterial von Furutech sowie Van den Hul eingesetzt werden kann.

Natürlich sind in diesem Fall auch die Schuko-Buchsen nicht einfache Standard-Ware, sondern stammen von Rich Bay, sodass nach Angaben von Pro-Ject Audio Systems ein verlusftreier, sicherer Kontakt garantiert sein soll. Je nach Modell stehen entweder vier oder sechs Anschlüsse zur Verfügung, wobei jeweils zwei Anschlüsse so angeordnet sind, dass man etwa auch Stecker-Netzteile problemlos anschließen kann, ohne dadurch einen weiteren Schuko-Anschluss zu verdecken.

Im Lieferumfang ist natürlich ein 1,5 m Zuleitungskabel mit Kaltgeräte-Anschluss enthalten.

Als lohnendes Upgrade empfiehlt Pro-Ject Audio Systems jedoch die ebenfalls neuen Produkte der Pro-Ject Connect-it Power Cable-Serie. Auch diese sind nach Angaben des Unternehmens speziell auf die Bedürfnisse im Umfeld hochwertiger HiFi- und AV-Systeme optimiert und magnetisch geschirmt und mit hochwertigen Konnektoren versehen. So soll eine verlustarme Steckverbindung garantiert werden und durch eine nach Herstellerangaben optimierte Leitergeometrie ein störungsfreier Energietransfer realisiert werden. In jedem Fall handelt es sich um äußerst solide, übrigens komplett in Europa gefertigte Netzkabel, die ebenso wie die zuvor erwähnten Netzleisten für maximal 10 Ampere ausgelegt sind und in verschiedenen Längen angeboten werden.

So kann man beim Pro-Ject Connect-it Power Cable zwischen einer Länge von 1 m zum Preis von € 79,-, 1,5 m zum Preis von € 89,-, 2 m zum Preis von € 99,- und einer Länge von 3 m zum Preis von € 109,- wählen.

Die Netzleiste Pro-Ject Audio Systems Connect-it Power ist mit vier Anschlüssen zum Preis von € 99,- im Fachhandel erhältlich. Wer mehr Anschlüsse benötigt, der findet diese beim Modell mit sechs Schuko-Anschlüssen zum Preis von € 149,-. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article

Related posts