Pro-Ject Audio Systems Elemental und Elemental Phono USB

Mit auf die Spitze getriebener Schlichtheit, dennoch ausgezeichneter Klangqualität zu einem besonders günstigen Preis will Pro-Ject Audio Systems beim nun in Kürze erhältlichem Pro-Ject Audio Systems Elemental punkten. Wer zudem Wert auf eine sofort einsetzbare Lösung legt, der findet im Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB die entsprechende Lösung.

Kurz gesagt...

Als optimale, besonders günstige Einstiegslösungen in die Welt der hochwertigen Musikwiedergabe über Schallplatte erachtet Pro-Ject Audio Systems die Laufwerke Pro-Ject Audio Systems Elemental und Elemental Phono USB.

Wir meinen...

Oftmals ist es geradezu erschreckend, welch "Plastikbomber" man im Einstiegssegment bei Schallplatten-Spielern selbst von ansich renommierten Herstellern wie etwa Denon oder Sony findet, von all den "Billigst-Angeboten" unbekannter Hersteller ganz zu schweigen. Hier steht eine echte Alternative eines etablierten Herstellers, nein, des Weltmarktführers zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
13.08.2013

Share this article


Bereits im Rahmen unserer ausführlichen Berichterstattung rund um die High End 2013 im Mai diesen Jahres haben wir den Pro-Ject Audio Systems Elemental als auch den Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB angekündigt, der in München erstmals vom Weltmarktführer im Bereich Schallplattenspieler aus Österreich als Prototyp präsentiert wurde. Nunmehr wird dieses Laufwerk in wenigen Wochen erhältlich sein und mit Sicherheit maßgeblich dazu beitragen, dass das Thema hochwertige Musikwiedergabe mittels Schallplatte für noch mehr Konsumenten interessant erscheint. Denn soviel kann man bereits jetzt im Vorfeld der Markteinführung des neuesten Laufwerks aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems sagen, günstiger wird man wohl kaum ein Laufwerk erwerben können, das alle Tugenden der ansprechenden Vinyl-Wiedergabe aufweist.

Und genau das war das Ziel der Entwickler, ein Laufwerk zu schaffen, das zu einem besonders attraktiven Preis angeboten werden kann, und das mehr oder weniger als Plug & Play Lösung konzipiert ist, und sich somit vor allem an Neueinsteiger richtet. Diese sollten aber keinerlei Kompromisse eingehen müssen, also tatsächlich eine Lösung erhalten, die die hochwertige Musikwiedergabe erlaubt, gleichzeitig aber auch ein durchaus sehr ansprechendes Design, und nicht zuletzt eine tadellose Verarbeitung aufweist.

Das Unternehmen spricht im Zusammenhang mit diesen neuen Modellen von einer Alternative zu den leider oftmals im Einstiegssegment selbst von so manchem renommierten Hersteller angebotenen „Plastik-Bomber“, die rein gar nichts mit all dem gemeinsam haben, wofür die Musikwiedergabe mittels Schallplatte eigentlich steht. Und zwar Wertigkeit, zeitlose Eleganz, und zudem eine Investition mit Wertstabilität. Dabei ist erscheint es ja geradezu paradox, bei dem für diese Lösungen ausgerufenem Preis von „Investition“ zu sprechen, wir bewegen uns hier in einem Bereich, in dem man ohne despektierlich zu erscheinen, ja geradezu von einem „Mitnahmeartikel“ sprechen könnte.

Aber genau dies war die Intension von Pro-Ject Audio Systems, denn damit wird man einmal mehr der Unternehmensphilosophie, der zufolge es gelte, hochwertige Musikwiedergabe zum möglichst günstigen Preis zu erlauben, vollends gerecht.

Der Pro-Ject Audio Systems Elemental ist als manueller Schallplattenspieler ausgeführt und präsentiert sich sowohl beim Design als auch beim Aufbau als bewusst schlichtes Gerät. Mehr konnte man wirklich nicht mehr „weglassen“. So präsentiert sich das Chassis als sehr schlanke Konstruktion, wobei auf der linken Seite der Motor, auf der rechten der Tonarm montiert wurde, und in deren Zentrum der Plattenteller sitzt. Wesentliches Kriterium dieser Konstruktion ist ein zentraler Massepunkt, wobei dies durch einen Kunststein, der direkt unter dem Plattenteller angebracht wurde, noch verstärkt wird.

Der resonanzarme Plattenteller mit einem Durchmesser von 300 mm ist aus MDF gefertigt und rotiert durch eine Plattentellerlagerspindel aus Edelstahl in einer mit Teflon beschichteten Bronze-Buchse. Der vibrationsarme Motor treibt den Plattenteller über einen außen laufenden Riemen an, wobei die Umdrehungszahl manuell durch das Umlegen des Riemens zwischen 33 und 45 Umdrehungen eingestellt wird.

Der Tonarm ist aus Metall gefertigt und weist eine Länge von 8,6 Zoll auf. Wie bereits erwähnt, ist der Pro-Ject Audio Systems Elemental als echte „Plug & Play“ Lösung konzipiert. In diesem Fall ist also wirklich alles ab Werk fertig konfiguriert und eingestellt, also auch die Auflagekraft für den vormontierten OM5 MM-Tonabnehmer aus dem Hause Ortofon sowie das Antiskating. Alles, was nach dem Kauf vor dem Betrieb nötig ist, ist das Auspacken, das Entfernen der Transportsicherung, das Anbringen des Riemens, das Anschließen an Strom und HiFi- bzw. AV-System, und schon kann Musik genossen werden.

Besonders einfach ist es übrigens im Fall des Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB, denn hier ist die passende Phono-Vorstufe bereits ebenfalls integriert. Zudem steht hier ein integrierter A/D-Wandler zur Verfügung, sodass dieses Laufwerk auch direkt an einen PC oder Mac angeschlossen werden kann, um Schätzchen auf Vinyl zu digitalisieren.

Der Pro-Ject Audio Systems Elemental misst 430 x 90 x 300 mm und bringt es auf ein Gewicht von 2,7 kg. Mit diesen geringen Abmessungen passt er wohl perfekt zu wirklich jedem HiFi-System, und sei es eins aus der Micro- oder Mini-Klasse. Damit gibt es wohl wirklich keinen Grund mehr, auf die Musikwiedergabe über Vinyl zu verzichten, denn auch der Preis darf hier kein Hindernis darstellen.

So wird der Pro-Ject Audio Systems Elemental in den Farbvarianten Rot, Schwarz oder Weiss bereits zum empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- angeboten werden. Und selbst der Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB ist mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 249,- überaus günstig. Auch dieses Laufwerk wird in Schwarz, Rot und Weiss angeboten.

Wie bereits erwähnt, sollen die beiden Varianten in Kürze im Fachhandel zu finden sein. Weitere Informationen erhalten Sie bei Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article