High End 2013: Als audiophilen Best-buy Schallplatten-Spieler bezeichnet Pro-Ject Audio Systems den neuen Pro-Ject Audio Systems Elemental, ein Produkt, zum absoluten Kampfpreis." /> Sempre Audio

Pro-Ject Audio Systems Elemental und Elemental Phono USB - Vinyl zum Kampfpreis

High End 2013: Der Weltmarktführer Pro-Ject Audio Systems strukturiert sein Einstiegssegment neu. Schlüsselprodukt ist dabei der neue Pro-Ject Audio Systems Elemental, der sich an all jene richten soll, die um wirklich nahezu kein Geld in die Welt der hochwertigen Musikwiedergabe mittels Schallplatte einsteigen wollen, oder all jene, die ein besonders kompaktes Zweitgerät suchen.

Von Michael Holzinger (mh)
12.05.2013

Share this article


Das Wiener Unternehmen Pro-Ject Audio Systems begründete seinen Erfolg vor mehr als 20 Jahren nicht zuletzt dadurch, dass man bestrebt war, Produkte zu besonders attraktiven Preisen anzubieten. Dies darf jedoch keinesfalls falsch verstanden werden, nicht billig um jeden Preis war das Ziel, sondern vielmehr bestmögliche Qualität zum attraktiven Preis. Und dies zu einer Zeit, in der nahezu die gesamte Industrie auf Audio CD setzte, und der Schallplatte keine Zukunft prophezeite. Die wenigen verbliebenen Hersteller in dieser Zeit begnügten sich mit zumeist deutlich kostspieligeren Lösungen, sodass Pro-Ject Audio Systems eine zunächst kleine, aber über die Jahre stetig anwachsende Nische bediente.

Längst ist die Schallplatte wieder zurück aus dieser Nische, und erfreut sich seit Jahr und Tag geradezu einer Renaissance. Ein Momentum, das auch Pro-Ject Audio sehr geschickt durch eine stets auf bestmögliches Preis/ Leistungsverhältnis hin konzipierte Produkte für sich zu nutzen wusste. Und dies führte letztlich dazu, dass man seit Jahren als weltweiter Marktführer in diesem Segment gilt.

Über Jahre hinweg markierte die Pro-Ject Audio Systems Debut-Serie für viele Musikliebhaber den Einstieg in die Welt des Vinyls, jüngst aber, da wurde das Angebot nach unten hin erweitert, und zwar um den Pro-Ject Audio Systems Essential. Ziel war es einmal mehr, ein Laufwerk anzubieten, dass um wenig Geld ein Höchstmaß an Qualität bot. Nun geht man einen Schritt weiter und präsentiert den Pro-Ject Audio Systems Elemental, der tatsächlich auf das absolut Wesentliche reduziert ist, und somit preislich besonders attraktiv positioniert werden kann. Dennoch, und damit verlässt man sich auch hier auf die über Jahre hinweg erfolgreiche Unternehmensphilosophie, verspricht man auch beim neuen Pro-Ject Audio Systems Elemental von einer Lösung, die betreffend die Qualität keine Zweifel aufkommen lässt.

Das Unternehmen aus Wien spricht daher bei diesem neuem Produkt von einem audiophile „Best-buy“ Turntable, dessen Mission sein soll, noch mehr für die Welt von Vinyl zu begeistern.

Eigentlich könnte man mit Fug und Recht von einem echten Lifestyle-Produkt sprechen, das schon allein durch das ganz bewusst absolut reduzierte Design geradezu perfekt dem derzeitigen Trend entspricht.

So präsentiert sich der Pro-Ject Audio Systems Elemental als geradezu schlicht anmutende Lösung, bei der lediglich der Antrieb sowie die Tonarmbasis über den Plattenteller hinausragen. Diese sind auf einer besonders solide, sehr steif ausgeführten Basis montiert, und zwar jeweils am Ende. In der Mitte thront das Lager für den Plattenteller, der über einen außen geführten Riemen angetrieben wird. Geradezu grazil ist in diesem Fall der Tonarm ausgeführt, der sich ebenso wie die Tonarm-Basis aus Metall gefertigt präsentiert. Besonders interessant ist, dass dieser Schallplatten-Spieler aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems defakto als echte Plug & Play Lösung ausgeführt ist. Der Kunde erhält hier also ein Laufwerk, das sofort spielbereit ist. Der Pro-Ject Audio Systems Elemental muss also lediglich aus der Packung genommen, aufgestellt, angeschlossen, und in Betrieb genommen werden. Sowohl der Tonabnehmer, in diesem Fall das MM-Tonabnehmer-System Ortofon OM5 als auch das passende Gegengewicht sind bereits fix und fertig montiert, und auch eingestellt. Auch das Antiskating muss in diesem Fall nicht separat eingestellt werden. Und selbstverständlich ist das Anschlusskabel ebenfalls mit dabei. Eine Lösung also, die geradezu perfekt für absolute Neueinsteiger ist.

Dies gilt auch für die zweite Ausführung, in der der Pro-Ject Audio Systems Elemental erhältlich sein wird, und zwar als Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB. Hier geht das Unternehmen sogar soweit, dass hier eine integrierte Phono-Vorstufe für das MM-Tonabnehmer-System in die Basis des Laufwerks integriert wurde. Diese weist zudem einen A/D-Wandler mit USB-Interface auf, sodass diese Lösung direkt mit einem PC oder Mac verbunden werden kann. Damit ist es möglich, Schallplatten auf einfachste Art und Weise zu digitalisieren und zu archivieren. Natürlich steht hier aber auch ein normaler Line-Out zur Verfügung, über den sich der Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB mit einem HiFi-System verbinden lässt.

Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems zeigt sich im Gespräch mit sempre-audio.at davon überzeugt, mit dieser Lösung ein besonders spannendes Angebot bieten zu können. „Best sound for money!“, so das auf den Punkt gebrachte Statement rund um den Pro-Ject Audio Systems Elemental, der in Weiss/ Schwarz, Rot/ Schwarz und Silber/ Schwarz erhältlich sein wird.

Fest steht, um weniger Geld wird man wohl kaum ein komplett ausgestattetes, sofort einsatzbereites Laufwerk erhalten, das von einem ausgewiesenen Spezialisten stammt und in Hinblick auf tadellose Musikwiedergabe hin entwickelt wurde. So wird der Pro-Ject Audio Systems Elemental bereits zum empfohlenen Verkaufspreis von € 199,- im Fachhandel zu finden sein. Der Pro-Ject Audio Systems Elemental Phono USB soll laut Auskunft des österreichischen Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH zum Preis von € 249,- angeboten werden.

Share this article

Related posts