Pro-Ject Audio Systems Head Box S

Hochwertigen HiFi-Lösungen fehlt zumeist ein Ausstattungsmerkmal, das selbst bei günstigen Kompakt-Systemen zur Grundausstattung gehört, und zwar ein Anschluss für Kopfhörer. Diese Aufgabe überlässt man gerne wahren Spezialisten, wie etwa der neuen Pro-Ject Audio Systems Head Box S, den der Hersteller als audiophile und dennoch sehr günstige Lösung anpreist.

Von Michael Holzinger (mh)
22.02.2012

Share this article


Ein Blick auf die Front vieler hochwertiger HiFi-Systeme, sei es nun eine Vorstufe oder auch ein Vollverstärker zeigt, dass hier ein für so manchen Anwender durchaus relevantes Ausstattungsmerkmal fehlt, das man auf nahezu jedem Audio-System der günstigen Kompakt-Klasse vorfindet, und zwar einen Anschluss für Kopfhörer. Der Grund dafür ist sehr einfach: renommierte Hersteller verlassen sich hier auf Spezialisten, und zwar ganz bewusst und durchaus im Interesse ihrer Kunden. Einerseits erwarten nicht alle Kunden ein derartiges Ausstattungsmerkmal, diejenigen aber, die Musik auch gerne über entsprechend hochwertige Kopfhörer genießen wollen, die wählen auch hierfür das genau für ihre Ansprüche passende System aus.

Und auch das darf man an dieser Stelle nicht verschweigen: wer sich bei einem günstigen All-in-One System der Kompakt-Klasse einen tadellosen Kopfhörer-Verstärker erwartet, wird zutiefst enttäuscht sein, vor allem dann, wenn er einen wirklich guten Kopfhörer an derartige Systeme anschließt. Manchmal, und in diesem Fall trifft das sicher zu, ist es eben besser, etwas nicht zu machen, als es schlecht zu machen.

Zumal sehr gute Lösungen ebenfalls zu teils recht attraktiven Preisen erhältlich sind, wie etwa die neueste Lösung aus der Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie. Es handelt sich dabei um die so genannte Pro-Ject Audio Systems Head Box S, also einen besonders kompakten, einfachen, aber gleichzeitig nach Herstellerangaben auch sehr hochwertigen Kopfhörer-Verstärker. Der österreichische Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH spricht sogar von einem audiophilen Kopfhörer-Verstärker, der für hoch- und niederohmige Kopfhörer gleichermaßen geeignet sein soll.

Das neueste Gerät aus der Pro-Ject Box Design-Serie präsentiert sich natürlich bereits im neuen so genannten S-Design, in dem nun nach und nach alle Lösungen dieser Produktreihe angeboten werden. In bewährter Weise wird das komplett aus Metall gefertigte Gerät mit Abmessungen von 103 x 36 x 109 mm in Schwarz als auch Silber angeboten. Die Frontseite ist aus Aluminium gefertigt und beherbergt neben einem Hauptschalter in Form eines kleinen Tasters, einer zugehörigen Status LED eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse und einen mittig ausgeführten Lautstärke-Regler. An der Rückseite steht ein analoger Ein- als auch Ausgang in Form von Cinch-Buchsen zur Verfügung, sodass das Gerät etwa an den Record Out eines Preamp oder Vollverstärkers angeschlossen, und die Signale dennoch an weitere Geräte weitergeleitet werden können.

Die Pro-Ject Audio Systems Head Box S liefert laut Hersteller stets ausreichend Leistung, um sowohl hochohmige als auch niederohmige Kopfhörer anzutreiben und dabei eine stets adäquate Lautstärke zu erzielen. Die Wiedergabe soll eine natürliche Dynamik und Transparenz aufweisen und - so der Hersteller Pro-Ject Audio Systems - ein Höchstmaß an Klangreinheit bei allen Frequenzen aufweisen. Daher spricht der Hersteller bei einem empfohlenen Verkaufspreis von € 119,- von einem audiophilen Schnäppchen, das ab sofort im Fachhandel erhältlich ist.

Share this article