Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS - Der kleine Bruder der Phono Box DS+

Als Präzisions-Phono-Vorstufe bewirbt Pro-Ject Audio Systems die neue Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS. Diese weise die gleiche Schaltungstechnologie wie die Pro-Ject Phono Box DS+ auf, die von Dr. Sykora entwickelt wurde. Damit ist die Phono Box DS der kleine Bruder der Phono Box DS+.

Von Michael Holzinger (mh)
03.04.2013

Share this article


Als besonders hochwertige, ja gar als Präzisions-Phono-Vorstufe preist Pro-Ject Audio Systems die neue Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS an. Diese weise nahezu alle wesentlichen Merkmale der herausragenden Phono Box DS+ aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems auf, allen voran natürlich die von Dr. Sykora entwickelte, wie es der Hersteller selbst ausdrückt, phänomenale Schaltungstechnologie. Damit bietet die Phono Box DS nahezu die gleichen Audio-Eigenschaften auf, wie besagte Phono Box DS+ aus der Pro-Ject Box Design-Serie, kommt aber ohne Relais-Umschaltung und Display-Anzeige aus. Diese Eigenschaften bleiben auch weiterhin der Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS+ vorbehalten.

Deren kleiner Bruder, die Phono Box DS präsentiert sich im gewohnten Design der Pro-Ject Audio Systems Box Design DS-Reihe, verfügt also über ein sehr solides Gehäuse, das komplett aus Metall gefertigt ist. Die Front ist gar aus Aluminium, wobei die Oberfläche akkurat gebürstet wurde und somit eine schicke Struktur aufweist, und zwar sowohl in der silbernen als auch schwarzen Ausführung. Das solide Gehäuse schützt nicht nur vor Vibrationen, sondern ebenso vor Einstreuungen und bildet die beste Basis, für eine möglichst rauschfreie Signalverarbeitung.

Die Phono Box DS misst 103 x 72 x 156 mm und wiegt 1,1 kg. Die Stromversorgung übernimmt ein im Lieferumfang enthaltenes externes Netzteil.

Natürlich dient die Phono Box DS sowohl bei MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systemen als Phono-Vorstufe, wobei die Anpassung an den Tonabnehmer direkt über drei Taster an der Front des Geräts vorgenommen wird. Die Signalverarbeitung erfolgt, wie bereits erwähnt, von einer durch Dr. Sykora entwickelte Schaltung, die in SMD-Bauweise aufgebaut ist und lediglich ausgesuchte Verstärker-Module und verlustarme Kondensatoren aufweisen soll. Damit soll eine besonders akkurate, lineare RIAA Entzerrung und eine tadellose Klangqualität erzielt werden.

Ein so genannter Subsonic-Filter, also eine Tiefpass-Filter kann an der Rückseite aktiviert werden. Dieser schützt im Bedarfsfall Verstärker sowie Lautsprecher-Systeme vor Rumpeln.

Nach Ansicht von Pro-Ject Audio Systems soll sich die Phono Box DS als besonders kostengünstiges Upgrade für eine deutliche Klangverbesserung der HiFi-Kette bei der Musikwiedergabe von Schallplatten eignen. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von lediglich € 249,- zeichne sich die Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS auf Grund ihrer Performance und Flexibilität durch ein überaus attraktives Preis/ Leistungsverhältnis aus. Die Pro-Ject Audio Systems Phono Box DS ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Share this article