Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS erhält Firmware-Update

Das nicht nur die Stream Box aus der Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie ein kosmetisches Update erhält, darüber haben wir bereits berichtet. So wurde aus der ursprünglich als Pro-Ject Audio Systems Stream Box SE angekündigten Lösung eine Stream Box DS mit deutlich schickerem Gehäuse. Nun gibt es aber auch ein erstes Firmware-Update, das den Funktionsumfang erweitert und die Performance mitunter drastisch verbessern soll.

Von Michael Holzinger (mh)
15.11.2011

Share this article


Mit der Stream Box DS präsentiert Pro-Ject Audio Systems einen kleinen, und spätestens mit dem kosmetischen Update von der SE auf die DS Gehäuseform überaus eleganten Streaming-Client, der selbstverständlich auf die Wiedergabe verlustfrei komprimierter Daten im so genannten FLAC-Format ausgelegt ist und, passend dazu, mit sehr guten Wandlern ausgestattet ist und dennoch zu einem erfreulich günstigen Preis angeboten wird.

Damit wird das Unternehmen Pro-Ject Audio Systems einmal mehr dem eigenen Anspruch gerecht, bestmögliche Qualität zum günstigen Preis abzuliefern und somit eine Lösung anzubieten, die selbst anspruchsvolle Musikliebhaber für die Möglichkeiten moderner Streaming-Lösung begeistern kann.

Pro-Ject Audio Systems setzt bei der Stream Box DS auf eine Referenz-Plattform des österreichischen Unternehmens StreamUnlimited Engineering GmbH, den StreamUnlimited Stream700 Audio Streaming Client, der auch die Basis so manch anderer Streaming-Lösung nahmhafter HiFi-Schmieden darstellt.

Für diesen Streaming-Client steht nun ein Update zur Verfügung, und somit auch für die Stream Box DS aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems. In diesem Fall trägt die neue Firmware die Versionsnummer 4.0.19 und steht ab sofort zum Download bereit.

Mit der neuen Firmware wurden der Streaming-Plattform einige neue Funktionen verpasst. So können nunmehr auch Daten im AIFF-Format wiedergegeben werden. FLAC-Dateien werden nun auch mit einer Auflösung von 24 Bit und 176 kHz abgespielt. Ebenso ist es nun möglich, Cover Artwork bei AAC-Dateien als auch AIFF-Tracks darzustellen und ein Multilingualer Zeichensatz für russische und chinesische Metadaten sorgt selbst dann für eine akkurate Darstellung, wenn sich exotischere Audio-Daten in der eigenen Mediathek finden.

Ein wesentlicher Punkt des Updates ist die nach Herstellerangaben drastisch verbesserte Performance im Zusammenhang mit hochauflösenden FLAC-Dateien. So sollen nun etwa Daten mit 24 Bit und 192 kHz sowohl übers Netzwerk (Ethernet) als auch über USB stets völlig problemlos wiedergegeben werden können. Aber auch insgesamt wurde die Performance der Streaming-Plattform deutlich verbessert, was sich etwa beim Navigieren durch die Menüs deutlich bemerkbar macht. Ebenso wurde an der Steuerbarkeit durch mobile Devices mit entsprechenden Apps gefeilt und die Systemstabilität insgesamt verbessert.

Das Update ist für Anwender der Pro-Ject Audio Systems Stream Box DS natürlich kostenlos erhältlich. Es kann direkt über das Menü der Stream Box DS abgerufen werden und ist binnen weniger Minuten installiert. Zu finden ist der Menü-Eintrag „Software-Aktualisierung“ unter „Einstellungen“, „Allgemeine Einstellungen“. Weitere Unterstützung erhält man natürlich beim Fachhändler des Vertrauens sowie beim Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article

Related posts