Pro-Ject Audio Systems Tube Box S - Audiophiler Leckerbissen zum Freundschafts-Preis?

Mit der Pro-Ject Audio Systems Tube Box S steht ein besonders kompakter, nichts desto trotz sehr vielversprechender Phono-Vorverstärker zur Verfügung, der sowohl für MM- als auch für MC-Tonabnehmer-Systeme konzipiert wurde und auf eine Röhren-Ausgangsstufe setzt.

Von Michael Holzinger (mh)
24.09.2012

Share this article


Eine Phono-Vorstufe gehört vielfach nicht mehr zur Grundausstattung bei HiFi- oder AV-Systemen. Und selbst wenn ein AV-Receiver oder Stereo Vollverstärker über eine derartige Option verfügt, so ist man zumeist mit einem ausgewiesenen Spezialisten besser bedient. Vor allem, wenn es sich um ein derart nettes Teil handelt, wie etwa die neue Pro-Ject Audio Systems Tube Box S.

Diese Phono-Vorstufe ist nämlich, im Vergleich zu vielen integrierten Lösungen, nicht nur für MM-Tonabnehmer-Systeme geeignet, sondern ebenso für MC-Tonabnehmer-Systeme. Zudem setzt das Unternehmen aus Wien in diesem Fall, nomen est omen, auf eine Röhren-Ausgangsstufe sowie ein durchdachtes Schaltungskonzept sowie erstklassige Bauteile. Dies alles soll dazu führen, dass diese kompakte Lösung laut Herstellerangaben ein audiophiler Leckerbissen zum Freundschaftspreis ist.

So setzten die Entwickler bei der neuesten, nunmehr im Design der Pro-Ject Box Design S-Serie umgesetzten Tube Box auf einen konsequenten Dual-Mono-Aufbau sowie eine sorgfältige Auswahl aller Baugruppen nach audiophilen Gesichtspunkten. So kommen etwa audiophile Polypropylen WIMA-Kondensatoren zum Einsatz und die Ausgangsstufe ist mit Röhren des Typs ECC83 (12AX7) bestückt. Die Pro-Ject Audio Systems Tube Box S soll zudem mit einer besonders präzisen RIAA-Entzerrung aufwarten und bietet natürlich eine Vielzahl an einstellbaren Parametern, um die Vorstufe perfekt an jedes Tonabnehmer-System anpassen zu können. Dafür stehen an der Unterseite zahlreiche DIP-Schalter zur Verfügung, um die Eingangsimpedanz, Eingangskapazität bis hin zum Verstärkungsfaktor in drei Stufen dem jeweiligen MM- sowie MC-Tonabnehmer-System anzupassen.

Natürlich bietet Pro-Ject Audio Systems auch die Tube Box S sowohl in einer schwarzen als auch silberfarbenen Ausführung an. Das gänzlich aus Metall gefertigte Gehäuse mit schicker Front aus Aluminium weist Abmessungen von 103 x 74 x 104 mm auf und bringt es auf 810 Gramm. Es wird über ein externes Netzteil versorgt und kommt - abgesehen von den bereits erwähnten DIP-Schaltern an der Unterseite - allein mit einem Hauptschalter in Form eines Tasters an der Front aus.

Nach Angaben des Herstellers soll sich die Pro-Ject Audio Systems Tube Box S durch eine sehr natürliche Dynamik und Transparenz sowie „analoge“ Wärme mit hoher Detailtreue auszeichnen. Somit sei sie das perfekte Upgrade für anspruchsvolle HiFi-Systeme und zu einem mit € 349,- überaus attraktiven Preis im Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article

Related posts