Pro-Ject Audio Systems Xtension 10 Evolution - Der kleine Bruder...

Ein wahres Schwergewicht präsentierte Pro-Ject Audio Systems erstmals im Rahmen der High End 2012 mit dem Pro-Ject Audio Systems Xtension 10 Evolution. Der kleine Bruder des Pro-Ject Audio Systems Xtension bringt viele Tugenden dieses Laufwerks mit, ist aber deutlich kompakter ausgefallen, sodass er mühelos in ein klassisches HiFi-Rack passt.

Von Michael Holzinger (mh)
12.06.2012

Share this article


Mit dem Modell Pro-Ject Audio Systems Xtension offeriert der Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spielern ein gar mächtiges Laufwerk, und zwar in jeder Beziehung. So überzeugt dieses Modell nicht nur mit tadelloser Qualität, die nicht zuletzt in dessen massiver, sprichwörtlich gewichtiger Ausführung begründet ist, sondern er weist auch durchaus stolze Abmessungen auf, sodass man diesen Schallplatten-Spieler schwerlich in ein klassisches HiFi-Rack integrieren kann.

So manchen potentiellen Kunden dürfte dies dann doch vom Kauf abgehalten haben, was das Unternehmen aus Wien natürlich nicht ohne weiteres hinnehmen will. Also spendierte man dem Pro-Ject Audio Systems Xtension, wie berichtet, einen kleinen Bruder, der viele Tugenden des Großen aufgreift, aber mit Abmessungen des Chassis von 480 x 235 x 400 mm aufwartet, mit denen er in jedem HiFi-Rack seinen Platz findet.

Allerdings sollte dieses HiFi-Rack durchaus massiv ausgeführt sein, denn auch beim Xtension 10 Evolution setzt Pro-Ject Audio Systems natürlich auf ein immerhin 22 kg schweres Subchassis-/ Masselaufwerk. Das Chassis ist aus MDF gefertigt, das mit Metall-Granulat befüllt ist und somit durch eine hohe Masse Resonanzen effektiv verhindert. Es ruht auf aus Aluminium gefertigten Standfüssen, bei denen durch ein Magnetfeld das Laufwerk vom Untergrund entkoppelt wird. Auch beim Plattentellerlager setzten die Entwickler auf eine Magnetunterstütze Ausführung, und zwar ein invertiertes Plattentellerlager aus Keramik. Beim Plattenteller setzt Pro-Ject Audio Systems nicht, wie so oft, auf eine Ausführung aus Metall, da diese laut Herstellerangaben zu resonanzanfällig sei, was letztlich zu einer Klangverfälschung führe. Vielmehr kommt eine spezielle Sandwich-Konstruktion zum Einsatz, und zwar aus einer neu entwickelten Metallguss-Legierung, die mit recycelten Vinyl-Platten verklebt und nach einer Wärmebehandlung perfekt feingewuchtet wird. Zudem ist dieser immerhin 5,7 kg schwere Plattenteller mit einem Durchmesser von 300 mm innen mit zusätzlichen Sorbothane-Streifen bedämpft. So soll der schwere, völlig resonanzfreie Plattenteller stets rumpelfrei auf dem bereits erwähnten magnetunterstützten, invertierten Lager aus Keramik gleiten.

Beim Xtension 10 Evolution setzt das Unternehmen, wie könnte es angesichts dieses Namens anders sein, auf einen Pro-Ject Audio Systems 10cc Evolution Tonarm, der aus einem Stück Kohlefaser gefertigt ist, also inklusive Headshell. Dieser weist eine effektive Tonarmlänge von 254 mm mit einem Überhang von 16 mm auf und erlaubt die einfache Einstellung aller wesentlicher Parameter, sodass selbst Laien problemlos eine optimale Justierung vornehmen können. Der Tonarm ist ebenfalls mittels Sorbothane vom Chassis entkoppelt und weist eine Masse-Tonarmbasis auf, um unerwünschte Schwingungen zu unterbinden und somit eine stets störungsfreie Abtastung zu ermöglichen. Mit einer effektiven Tonarmmasse von 8,5 g ist der Tonarm für Systeme zwischen 4 und 14 g geeignet, wobei der Auflagedruck zwischen 10 und 30 mN mittels vier verschiedener im Lieferumfang enthaltener Gegengewichte eingestellt werden kann.

Bei diesem Laufwerk setzt Pro-Ject Audio Systems auf eine integrierte Pro-Ject Audio Systems Speed Box DS, die nicht nur für einen perfekten Gleichlauf, sondern somit auch eine einfache und komfortable Umschaltung zwischen den Geschwindigkeiten 33, 45 und 78 Umdrehungen pro Minute erlaubt.

Beim neuen Pro-Ject Audio Systems Xtension 10 Evolution hat der Kunde die Wahl zwischen drei Ausführungen. So steht nicht nur eine Variante in Klavierlack Schwarz, sondern ebenso die Option Mahagoni und Olive zur Verfügung. In jedem Fall erhält der Kunde eine hochwertige, in Handarbeit gefertigte Abdeckhaube dazu, die mit justierbaren Scharnieren am Chassis befestigt wird. Damit misst der Xtension 10 Evolution 480 x 495 x 535 mm.

Der Pro-Ject Audio Systems Xtension 10 Evolution ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 2.990,- im Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Share this article

Related posts