Responsive image Audio

Pro-Ject Audio Systems präsentiert Pro-Ject Box Design DS2 Serie

Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

„The smart way to listen to HiFi“, so lautet das Credo der Pro-Ject Box Design Serie, die Pro-Ject Audio Systems um die breit aufgestellte Pro-Ject Box Design DS2 Serie erweitert. Damit sollen besonders elegante, und vor allem besonders flexible Lösungen zur Verfügung stehen, die sich ausdrücklich an Einsteiger und Neueinsteiger richten, aber dennoch HiFi auf hohem Niveau bieten, und somit durchaus die Klassifizierung High-end verdienen.

Kurz gesagt...

Eleganz und hochwertige Verarbeitung gepaart mit Flexibilität, audiophilen Tugenden, und all dies zum attraktiven Preis, so soll sich die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie präsentieren.

Wir meinen...

HiFi-Lösungen, die einerseits sehr kompakt, andererseits überaus elegant, sehr flexibel und allen voran mit allen Eigenschaften ausgestattet sind, die selbst ambitionierte HiFi-Enthusiasten zufrieden stellen können, will Pro-Ject Audio Systems mit der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie anbieten. Ganz entscheidend dabei ist zudem, dass diese allesamt zu besonders attraktiven Preisen locken, sodass auch Einsteiger und Neueinsteiger hier ideale Lösungen vorfinden. Damit wird Pro-Ject Audio Systems anlässlich des nunmehr 25. Unternehmensjubiläums und zehn Jahre nach Einführung der Pro-Ject Box Design Serie dem Credo des Unternehmens einmal mehr vollends gerecht, bestmögliche Qualität zum fairen Preis anzubieten. Für uns war die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie somit ganz offen gesagt ein klares Highlight der High End 2016.

Von Michael Holzinger (mh)
08.05.2016

Share this article


Vor gut zehn Jahren beschloss Pro-Ject Audio Systems, das Produktsortiment maßgeblich zu erweitern, und zwar um Elektronik, die ganz und gar jener Produktphilosophie entsprechen sollte, die bereits im Bereich Schallplatten-Spielern als Erfolgsgarant für das Unternehmen aus Wien diente, nämlich bestmögliche Qualität zum fairen Preis.

Grundlage für die seinerzeit initiierte Elektronik-Linie waren natürlich allen voran die Phono-Vorstufen, die, naheliegend, schon davor das Produktangebot von Pro-Ject Audio Systems im Bereich Schallplatten-Spieler ergänzten. Mit der Einführung der so genannten Pro-Ject Box Design Serie ging das Unternehmen aber viel weiter, denn nach und nach baute man ein derart breit aufgestelltes Angebot an Elektronik auf, dass man binnen kürzester Zeit als Komplett-Anbieter auftreten konnte. Wie Jahre zuvor bei Schallplatten-Spieler gelang es Pro-Ject Audio Systems damit erneut, neue Maßstäbe zu setzen, vor allem im Hinblick auf ein hervorragendes Preis/ Leistungsverhältnis, einmal mehr die Grundlage für einen bemerkenswerten Erfolg.

Und das, was seinerzeit eingeführt wurde, wird bis heute nach wie vor angeboten, wenngleich natürlich zumeist in bereits mehrfach aktualisierter Version, und zwar als so genannte Pro-Ject Box Design S Serie, die Einsteigerlinie des Unternehmens im Bereich Elektronik, die als eine Art „my first HiFi product“ gelten soll. Ein Produkt, das diese Strategie geradezu beispielhaft auf den Punkt bringt, ist etwa die Pro-Ject MaiA. Die Pro-Ject MaiA ist ein Stereo Vollverstärker mit allem, was man heutzutage von einem besonders kompakten HiFi-System erwarten darf, also ausreichend analogen und digitalen Eingängen, hier sogar mit einer integrierten Phono-Vorstufe und einem Kopfhörer-Verstärker, und somit die Essenz der Pro-Ject Box Design S Serie.

Darüber hinaus wurde bereits vor Jahr und Tag die so genannte Pro-Ject Box Design DS Serie eingeführt, die über besagter S Serie angesiedelt ist, und deren Produkte sich mit doppelter Größe der Einstiegslinie präsentieren. Auch hier stand ein überaus vielseitiges Angebot zur Verfügung, das wirklich für nahezu jede Aufgabe die optimale Lösung parat hielt, sodass man diese Produkte einerseits für spezielle Aufgaben, aber eben auch zum Aufbau einer gesamten Kette einsetzen konnte.

Im Jahr 2012 entschloss sich Pro-Ject Audio Systems dazu, der Pro-Ject Box Design Reihe einen wirklich krönenden Abschluss nach oben hin zu spendieren, die Pro-Ject Box Design RS Serie, eine Produktreihe, die selbst audiophile HiFi-Enthusiasten vollends zufrieden stellen kann, etwa durch auf Röhren basierende Schaltungen, einen symmetrischen Aufbau, und ausgestattet mit feinsten Komponenten, das alles „verpackt“ in tadellos verarbeiteten, aber nach wie vor vergleichsweise kompakten Gehäusen aus Aluminium mit einer Breite von lediglich 206 mm.

Anlässlich des heurigen 25. Geburtstags von Pro-Ject Audio Systems erachtete man offensichtlich die Zeit als reif, in der Elektronik-Range des Herstellers komplett neue Akzente zu setzen und die erstmals 2006 präsentierte Pro-Ject Box Design Serie mit einer neuen Produktlinie zu erweitern, der Pro-Ject Box Design DS2 Serie.

Die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie wird zwischen der bisherigen Pro-Ject Box Design DS und der Pro-Ject Box Design RS Serie angesiedelt sein, wenngleich auf den ersten Blick die Ähnlichkeiten mit der „großen“ RS Linie bereits offensichtlich sind. So werden auch die Lösungen der neuen Pro-Ject Box DS2 Serie ein besonders wertiges Gehäuse aufweisen, das in den Abmessungen der RS Serie entspricht, und wie diese auf eine besonders robuste, gleichzeitig besonders edle Aluminium-Sandwich-Konstruktion setzt. Damit sollen störende äußere Einflüsse besonders effektiv von der empfindlichen Elektronik ferngehalten, und somit die beste Grundlage für optimale Ergebnisse geschaffen werden.

Beim Aufbau der Elektronik sollen hier allein ausgewählte Komponenten zum Einsatz kommen, die selbst höchsten Ansprüchen genügen können, zudem ein so genanntes 4-layer PCB-Design, um kürzeste Signalwege zu erzielen.

Während die Pro-Ject Box Design RS Serie bei der Abstimmung ganz bewusst in eine eher „wärmere“ Richtung tendiert, war schon bislang die Pro-Ject Box Design DS Linie möglichst neutral ausgelegt. So soll es auch künftig bei der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Linie gehalten werden, so der Hersteller über die Klangcharakteristik und somit wohl auch die anvisierte Zielgruppe der neuen Produktreihe.

Das man mit der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie über der bisherigen DS Linie ansetzt, soll zudem nicht zuletzt durch die nunmehr ebenfalls aus Metall gefertigten Bedienelemente zum Ausdruck gebracht werden, die jene aus Kunststoff ersetzen.

Und damit nur ja keine Zweifel über die hohen Ansprüche des Herstellers aus Wien darüber aufkommen, dass man die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie als besonders edle High-end Lösung versteht, bietet Pro-Ject Audio Systems für die Komponenten jeweils optionale Holzzargen an, die diesen den allerletzten Schliff verleihen und sie zweifellos zur Zierde in jedem Wohnraum machen. Hierbei hat der Kunde die Auswahl aus drei Versionen, und zwar Rosenholz, Walnuss und Eukalyptus.

In bewährter Art und Weise wird die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie sehr breit aufgestellt sein, und zwar bereits dann, wenn die ersten Lösungen voraussichtlich im zweiten Quartal 2016, die meisten aber im dritten Quartal 2016 auf den Markt kommen.

Natürlich darf hier etwa eine Phono-Vorstufe nicht fehlen, gerade weil es sich bei Pro-Ject Audio Systems um den Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spielern handelt. So kündigt man gleich mehrere Phono-Vorstufen an, und zwar in Form der Pro-Ject Phono Box DS2, der Pro-Ject Phono Box DS2 USB, sowie Pro-Ject Tube Box DS2.

Für digitale Quellen ist die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie natürlich ebenfalls bestens gerüstet, und zwar mit der neuen Pro-Ject DAC Box DS2, einem hervorragendem Wandler, der aber von der neuen Pro-Ject DAC Box DS2 ultra noch überflügelt wird. Der Name sei Programm, so Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems im Gespräch mit sempre-audio.com, und zudem ein Versprechen, dass mit der Pro-Ject DAC Box DS2 ultra nicht weniger als ein ultimativer High-end D/A-Wandler zur Verfügung stünde, und zwar zu einem geradezu unschlagbaren Preis.

Als integrierte Lösung steht einerseits die Pro-Ject Pre Box DS2 Digital zur Verfügung, die neben einem hervorragendem D/A-Wandler, einer Phono-Vorstufe für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme und einem Kopfhörer-Verstärker natürlich in erster Linie als Vorstufe dient. Der rein analogen „Welt“ ist die Pro-Ject Pre Box DS2 Analogue gewidmet, die aber immerhin fünf Eingänge parat hält, um verschiedenste Quellen anschließen zu können.

Den passenden Verstärker gibt es entweder in Form der Pro-Ject Amp Box DS2 oder dem Pro-Ject Amp Box DS2 Mono, je nach Bedarf.

Zudem steht natürlich auch eine passende Lösung für die Wiedergabe von Audio CDs zur Verfügung, die Pro-Ject CD Box DS2 T, wobei damit schon klar ist, dass es sich hierbei um einen so genannten CD-Transport handelt, also auf einen integrierten D/A-Wandler verzichtet wird. Dafür stehen alle relevanten digitalen Schnittstellen zur Verfügung, angefangen von S/PDIF über AES/EBU, bis hin zu I2S in Form einer HDMI-Schnittstelle.

Für Kopfhörer-Liebhaber dürfte die neue Pro-Ject Head Box DS2 besonders interessant sein, die als vollsymmetrische Lösung ausgelegt ist.

Ebenso wird natürlich auch eine Streaming-Lösung zur Verfügung stehen, in Form der neuen Pro-Ject Stream Box DS2 T, die also in der neuesten Ausführung ebenfalls auf einen integrierten D/A-Wandler verzichtet, somit als so genannte Streaming Bridge ausgelegt ist.

Keinesfalls fehlen darf zudem eine hochintegrierte Lösung, die einmal mehr alle wesentlichen Funktionen eines HiFi-Systems in besonders kompakter Form in sich vereint. In der neuesten Version heisst diese Lösung bei Pro-Ject Audio Systems Pro-Ject MaiA DS2 und steht analogen als auch digitalen Quellen zur Verfügung, weist eine integrierte Phono-Vorstufe, ein Bluetooth Modul, einen Kopfhörer-Verstärker, und natürlich einen Verstärker mit immerhin zweimal 55 Watt an 4 Ohm auf.

Als optionales Zubehör bietet Pro-Ject Audio Systems natürlich auch für die neue Pro-Ject Box Design DS2 Serie eine besonders hochwertige Stromversorgung an, die die Qualität im Vergleich zu den ab Werk enthaltenen Netzteilen nochmals maßgeblich verbessern soll. Abgesehen davon erspart man sich damit viele Netzteile, wenn man mehrere Komponenten der Pro-Ject Box Design DS2 Serie einsetzt. Hier soll neben der Pro-Ject Power Box DS2 Amp die Pro-Ject Power Box DS2 Source zur Verfügung stehen.

Wie bereits erwähnt, war eins der erklärten Ziele der Entwickler bei der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie, ein wirklich überaus elegantes Produktportfolio anbieten zu können, das somit nicht allein auf Grund der Flexibilität und der Qualität überzeugt, sondern auch problemlos in jedes Wohnumfeld integriert werden kann. Dieser Anspruch an Eleganz wird dadurch unterstrichen, dass als optionales Zubehör mit der neuen Pro-Ject Control it RS eine besonders luxoriöse Fernbedienung zur Verfügung steht, die sowohl für die Komponenten der RS als auch neuen DS2 Serie eingesetzt werden kann. Natürlich ist diese nicht aus Kunststoff, sondern vielmehr in einer Aluminium-Sandwich-Konstruktion konzipiert und präsentiert sich in Silber.

Die Komponenten der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie stehen allesamt wahlweise in Schwarz oder Silber zur Verfügung. Wie bereits erwähnt, können alle Komponenten mit optionalen Seitenteilen aus Holz verfeinert werden, die in den Ausführungen Walnuss, Rosenholz und Eukalyptus angeboten werden. Aufmerksamen Lesern wird hierbei auffallen, dass dies genau jene Optionen sind, die Pro-Ject Audio Systems auch beim neuen Laufwerk anbietet, dem Pro-Ject The Classic, der somit eine besonders edle Abrundung einer HiFi-Kette bestehend aus Komponenten der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Linie dienen kann.

Die ersten Geräte aus der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie sollen nach Angaben des Herstellers frühestens mit Ende des zweiten Quartals 2016 im Fachhandel verfügbar sein. Für die meisten Komponenten findet sich jedoch der Hinweis auf das dritte Quartal 2016 im entsprechenden Folder. Nur einige wenige werden jedoch nicht vor dem vierten Quartal 2016 im Fachhandel zu finden sein. Lediglich für die Pro-Ject MaiA DS2 steht derzeit noch kein Liefertermin fest.

Share this article

Related posts