Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject Audio Systems präsentiert Pro-Ject Essential II DIGITAL

So manches HiFi-System weist keinerlei analoge Schnittstellen mehr auf. Wer dennoch nicht auf einen Schallplatten-Spieler, und damit eigentlich die analoge Quelle schlechthin, verzichten will, der soll nunmehr im neuesten Laufwerk aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems, dem Pro-Ject Essential II DIGITAL genau die richtige Lösung finden.

Kurz gesagt...

Als Schallplatten-Spieler mit integrierter Phono-Vorstufe und A/D-Wandler und somit einem zusätzlichen digitalen Ausgang präsentiert sich der neue ProJect Essential II DIGITAL.

Wir meinen...

AV-Receiver, Soundbar-Systeme, kompakte HiFi-Systeme, All-in-One-Lösungen oder besonders „schlanke“ HiFi-Ketten auf der Basis eines Streaming-Clients und Aktiv-Lautsprechern, die Chancen stehen inzwischen gut, dass man eine HiFi-Lösung ohne analogen Eingang besitzt. Kein Grund, auf einen Schallplatten-Spieler zu verzichten, denn Pro-Ject Audio Systems liefert mit dem neuen Pro-Ject Essential II DIGITAL die passende Lösung mit integrierter Phono-Vorstufe und A/D-Wandler.

Von Michael Holzinger (mh)
11.06.2015

Share this article


Bereits Anfang März 2015 war klar, dass das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems an einer neuen Variante eines Laufwerks aus der so genannten Pro-Ject Audio Systems Essential Serie arbeitet. Exklusiv konnten wir damals berichten, dass es sich dabei um eine durchaus bemerkenswerte Lösung handelt, nämlich den Pro-Ject Essential II DIGITAL, einem Laufwerk, ausgelegt für durchaus anspruchsvolle Einsteiger, der als herausragendes Merkmal über eine integrierte Phono-Vorstufe samt A/D-Wandler und somit einen analogen als auch digitalen Ausgang verfügt. Nun ist es offiziell, der Pro-Ject Essential II DIGITAL wurde nunmehr vom Unternehmen angekündigt.

Der Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spielern aus Wien richtet sich damit an eine Zielgruppe, die auf ein modernes Audio-System setzt, das über keinerlei analogen Schnittstellen mehr verfügt. Mag mag es kaum glauben, aber davon gibt es immer mehr, selbst wenn es etwa um durchaus hochwertige kompakte HiFi-Systeme geht. Aber insbesondere auch All-in-One Lösungen, besonders kompakte HiFi-Ketten mit Aktiv-Lautsprecher-Systemen, und nicht zuletzt Multiroom Streaming-Systeme weisen vielfach keinerlei analoge Eingänge auf, sehr wohl aber eine digitale Schnittstelle, zumeist in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle, einer so genannten TOS-Link Buchse.

Pro-Ject Audio Systems präsentiert Pro-Ject Essential II DIGITAL

Auch Kunden derartiger Systeme will Pro-Ject Audio Systems die Welt der Schallplatte eröffnen, und zwar mit einem Laufwerk, das sich zwar ganz klar an Einsteiger richtet, diesen aber ein Produkt zur Hand geben, bei dem man auf die jahrzehntelange Erfahrung des Weltmarktführers vertrauen kann und somit die Gewissheit hat, dass man eine hochwertige Lösung erhält.

Der neue Pro-Ject Essential II DIGITAL basiert auf dem bereits bekannten Pro-Ject Essential II, der sich seit geraumer Zeit im Produktsortiment des Unternehmens findet. Hier setzten die Entwickler auf ein Chassis aus MDF, das in der Ausführung Hochglanz Schwarz sowie Hochglanz Rot und Hochglanz Weiss lackiert ist. Das Laufwerk ruht auf speziell entkoppelten Standfüssen, sodass eine optimale Aufstellung nicht nur auf speziellen Racks, sondern durchaus auf Möbel problemlos möglich ist, sei es nun ein Sideboard oder Lowboard, auf dem etwa der Fernseher steht.

Der Plattenteller mit einem Durchmesser von 300 mm ist ebenfalls aus MDF gefertigt, wiegt 8,8 kg und eine passende Filzmatte ist im Lieferumfang enthalten.

Angetrieben wird er von einem ins Chassis integrierten Motor mittels eines außen laufenden Riemens, wobei die Auswahl der Drehzahl manuell erfolgt, in dem man den Riemen am Motor umlegt.

Der 8,6 Zoll Tonarm ist aus Aluminium gefertigt und ruht in einem Saphirlager. Selbstverständlich findet man ein Gegengewicht im Lieferumfang, das für Tonabnehmer-Massen zwischen 3 und 5,5 Gramm ausgelegt ist. Somit ist es optimal für den vormontierten Tonabnehmer aus dem Hause Ortofon, den Ortofon OM5e, ein MM-System mit durchaus sehr ansprechender Qualität für seine Preisklasse.

Über eine passende Phono-Vorstufe muss man sich im Fall des Pro-Ject Essential II DIGITAL keinerlei Gedanken machen, denn die ist bereits fest ins Chassis integriert. Somit kann das Laufwerk einerseits direkt mit jedem HiFi- oder Audio-System auf analogen Wege verbunden werden, und zwar über einen einfachen Line-Eingang.

Darüber hinaus ist der Pro-Ject Essential II DIGITAL aber auch, wie beschrieben, mit einem integrierten A/D-Wandler ausgestattet, wobei die Entwickler auf eine Signalverarbeitung mit 24 Bit und 96 kHz setzen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Um das Laufwerk auf digitalen Weg mit einem Audio-System zu verbinden, ist allein ein optisches Kabel erforderlich.

Der Pro-Ject Essential II DIGITAL wird nahezu fix und fertig montiert ausgeliefert. So ist etwa der Tonabnehmer bereits montiert, und der Kunde muss eigentlich nur noch den Plattenteller aufsetzen, den Riemen um den Pully des Motors und den Plattenteller legen, und die Auflage-Karft des Tonarms justieren. Somit ist das Laufwerk nach nur wenigen Minuten spielbereit.

Übrigens, auch eine passende Staubschutzhaube findet sich im Lieferumfang, ebenso das für den Betrieb natürlich unerlässliche externe Netzteil.

Der Pro-Ject Essential II DIGITAL misst 420 mm in der Breite, 112 mm in der Höhe, und 330 mm in der Tiefe. Er bringt 4 kg auf die Waage.

Der neue Pro-Ject Essential II DIGITAL soll bereits in Kürze zum empfohlenen Verkaufspreis von € 379,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article