Pro-Ject Audio Systems setzt auf Spotify inklusive Spotify Connect

Der Musik-Dienst Spotify kann nunmehr auch im Zusammenspiel mit der kompletten Pro-Ject Stream Box-Reihe genutzt werden, und zwar inklusive Spotify Connect. Eine neue Firmware, die nunmehr kostenlos allen Kunden zur Verfügung steht, macht dies möglich.

Von Michael Holzinger (mh)
25.06.2015

Share this article


Der Musik-Dienst Spotify gilt derzeit als klarer Marktführer im Bereich Musik-Streaming. Selbst wenn sich Mitbewerber nach und nach in Stellung bringen, die derzeitige Vormachtstellung des schwedischen Unternehmens zu Fall zu bringen, setzen ungebrochen viele Kunden in erster Linie auf das Angebot des in Stockholm ansässigen Dienstes.

Dies liegt wohl zu einem Gutteil auch darin begründet, dass Spotify ein durchaus nicht unumstrittenes Gratis-Angebot offeriert, bei zahlenden Abonnenten aber wohl auch an der Funktion Spotify Connect. Diese erlaubt eine nahtlose Nutzung zwischen mobilen Devices und Geräten der Unterhaltungselektronik, und wird von immer mehr Produzenten in ihren Lösungen implementiert.

Dazu gehört nunmehr auch das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems mit der so genannten Pro-Ject Stream Box-Produktreihe. Bei diesen Lösungen handelt es sich um Streaming-Clients auf der Basis von UPnP, die sich durch ihre sehr kompakten Abmessungen, aber insbesondere ihre sehr komfortable Steuerung und eine herausragende Klangqualität bis hin zu Hi-Res Audio-Daten auszeichnen.

Mit der neuesten Firmware, die dieser Tage Kunden als kostenloser Download angeboten wird, steht nunmehr eben auch Spotify zur Verfügung, sodass die Musikwiedergabe des kompletten Angebots der Schweden über jede Pro-Ject Stream Box möglich ist. So können Musik-Liebhaber auf derzeit über 30 Millionen Musik-Titel zugreifen, und sofern sie ein Premium-Abo des Dienstes nutzen, auch die Funktion Spotify Connect.

Mit Spotify Connect wird nicht mehr das Smartphone zur zentralen Daten-Schnittstelle, sondern übergibt diese Aufgabe defakto an den Streaming-Client. Das Smartphone selbst fungiert somit allein als Steuerung und steht wieder für andere Aufgaben zur Verfügung. Die Nutzung ist überaus simpel, denn alle Geräte mit Spotify Connect werden direkt in der Spotify App angeführt, und können somit direkt ausgewählt werden.

Gleichzeitig mit dem Firmware-Update kündigt Pro-Ject Audio Systems auch neue Apps für Smartphones an, und zwar sowohl für Google Android als auch Apple iOS. Diese sollen einmal mehr in wesentlichen Bereichen verbessert worden sein und werden weiterhin kostenlos angeboten.

Share this article

Related posts