Responsive image Audio

Pro-Ject CD BOX RS2 T - Der ultimative CD-Transport…

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Die meisten CD-Player haben noch nie mehr als 10 Bit gesehen, stellt Pro-Ject Audio Systems provokant in den Raum, es sei somit nicht weiter erstaunlich, dass Audio CD keinen allzu guten Ruf genieße. Dabei ginge dies auch anders, nämlich mit einer Lösung, die ganz und gar auf das akkurate Auslesen der Audio CD mit all ihren 16 Bit hin ausgelegt ist, wie dies bei der neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T der Fall sein soll.

Kurz gesagt...

Die CD sei obsolet? Dies sieht Pro-Ject Audio Systems längst nicht so, vielmehr bestünde nach wie vor ein hoher Bedarf an hochwertigen Systemen zur Wiedergabe von Audio CDs, und genau dies soll der neue Pro-Ject CD BOX RS2 T leisten können.

Wir meinen...

Der Pro-Ject CD BOX RS2 T sei die neueste Entwicklung in einer Reihe ultimativer Top-Loading-CD-Transporter, die auf dem StreamUnlimited CD-Mechanismus CD-Pro 8 sowie dem Servo-System Blue Tiger CD-84 basieren. Diese beiden seien essentielle Bestandteile, um letztlich einen CD-Transport zu entwickeln, der das volle Potential einer Audio CD auch tatsächlich ausschöpft. Pro-Ject Audio Systems sei damit, so nebenbei erwähnt, der erste Hersteller, der das besagte neue High-tech Laufwerk CD-Pro 8 mit der Blue Tiger CD-84 Servo-Karte einsetze.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 2.500,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.04.2019

Share this article


Man habe seit Anbeginn an des Unternehmens Investitionen in Produkte getätigt, die nicht unbedingt zum Mainstream gehörten, gibt das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems zu Protokoll. Damit spielt man natürlich in erster Linie darauf an, dass Pro-Ject Audio Systems just dann den ersten Schallplatten-Spieler auf den Markt brachte, als die übrige Industrie den Aufschwung der Audio CD feierte.

Es entbehrt damit nicht einer gewissen Ironie, dass Pro-Ject Audio Systems nun aber von einem CD-Player spricht, und zwar vom neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T.

Gut, es handelt sich, wie der Name schon verrät, nicht wirklich um einen CD-Player im herkömmlichen Sinne, vielmehr hat man es beim neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T mit einem so genannten CD-Transport zu tun, dessen Aufgabe einzig und allein darin besteht, die Daten eines optischen Datenträgers tunlichst exakt auszulesen, und diese an einen externen D/A-Wandler zur eigentlichen Signalverarbeitung weiter zu leiten. Diese Aufgabe aber, davon ist man bei Pro-Ject Audio Systems überzeugt, erledige der neue Pro-Ject CD BOX RS2 T mit Bravour.

Aber warum widmet man sich ausgerechnet jetzt mit besonderere Akrebie einer Technologie, die vielen als längst überholt gilt, schließlich spricht die ganze Welt von Streaming, das die Welt der Consumer Electronic insgesamt längst erobert habe.

Man zeigt sich bei Pro-Ject Audio Systems davon überzeugt, dass Menschen nach wie vor physische Medien bevorzugen. Dieser Tatasche verdanke schließlich die Schallplatte ihrer Renaissance, führte gar zu einem Gutteil zum nach wie vor anhaltenden Vinyl-Hype. Natürlich könne man dies nicht eins zu eins auf CDs umlegen, für viele HiFi-Enthusiasten und Musik-Liebhaber aber gelte die CD nach wie vor zu einem wichtigen Medium, auf das sie sicher nicht verzichten wollen.

Zumal dann nicht, wenn man mit CD tatsächlich beste Qualität erzielt, wobei genau da das Problem liege, so Pro-Ject Audio Systems.

So meint man ganz provokant, dass die meisten CD-Player noch nie mehr als 10 Bit gesehen hätten, weit entfernt davon sind, was in einer Audio CD also mit ihren 16 Bit tatsächlich stecken würde. Eine Lösung zu entwickeln, die hier tatsächlich das technisch Mögliche ausreize, sei aber heute schwieriger denn je, denn insgesamt führte die Entwicklung der letzten Jahre dazu, dass die dafür nötigen Komponenten am Markt rar geworden sind.

Man habe das Glück, dass der Unternehmensursprung in Wien liege, da also, wo Philips einst seine Entwicklungsabteilung hatte, die zwar vor geraumer Zeit aufgelassen wurde, aber viele Entwickler ihre neue Heimat beim Unternehmen StreamUnlimited fanden, allen voran der Papst des CD-Players, wie es Pro-Ject Audio Systems beschreibt, Michael Jirousek, der auch an der Entwicklung des neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T beteiligt war.

Der Pro-Ject CD BOX RS2 T sei die neueste Entwicklung in einer Reihe ultimativer Top-Loading-CD-Transporter, die auf dem StreamUnlimited CD-Mechanismus CD-Pro 8 sowie dem Servo-System Blue Tiger CD-84 basieren. Diese beiden seien essentielle Bestandteile, um letztlich einen CD-Transport zu entwickeln, der das volle Potential einer Audio CD auch tatsächlich ausschöpft. Pro-Ject Audio Systems sei damit, so nebenbei erwähnt, der erste Hersteller, der das besagte neue High-tech Laufwerk CD-Pro 8 mit der Blue Tiger CD-84 Servo-Karte einsetze.

Beim Aufbau des neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T spricht der Hersteller von einem so genannten Gravitationsdesign mit zentralem Massepunkt, So sei das Servo-System direkt in das Aluminium-Gehäuse des CD Pro-8 integriert, zudem das gesamte Chassis an einem proprietären Anti-Vibrationssystem aufgehängt, sodass das Niveau der Außenschwingungen, die die Innenseite des Geräts erreichen, stets kontrolliert werden könne. So sei der gesamte CD-Mechanismus stabilisiert und gesichert, und unabhängig von äußeren Einflüssen.

Dafür sorgen auch Vibrationsdämpfer, die auf einem sehr steifen Kohlefaser-Chassis montiert sind, wobei das gesamte Chassis fest mit dem Gehäuse der Pro-Ject CD BOX RS2 T verbunden ist. Eine solche Konstruktion verleihe dem gesamten System eine hervorragende Steifigkeit und gleichzeitig eine hervorragende Isolierung gegenüber dem gesamten von außen wirkenden Schwingungsspektrum, so der Hersteller.

Das massive Chassis könne sich selbst bei hohen Temperaturen niemals fehleinstellen oder verformen. Die Zahnräder für den Schlitten laufen auf Präzisionsstahlachsen und das Chassis wird mit höchster Genauigkeit aus einem massiven Aluminiumblock gefräst. Dies ist wichtig für den Transport und stellt sicher, dass es ein Leben lang hält.

Das Aufhängungssystem besteht, wie bereits beschrieben, aus einer steifen Kohlefaserplatte, und Kohlefaserrohren, zudem Federn, Silikondämpfern und Schrauben. Nochmals betont der Hersteller abschließend explizit, dass die Aufhängung, der Deckel und der Plattenteller des Pro-Ject CD BOX RS2 T damit zu 100 Prozent aus echtem Carbon bestehen.

Das Laufwerk wird mit einer verbesserten Klemme ausgeliefert, die aus einer Aluminium-Legierung gefertigt ist und perfekt ausbalanciert sei. Sie gewährleistet laut Pro-Ject Audio Systems einen perfekten Kontakt zwischen der Disc und dem Laufwerk und eine gleichmässige Rotation.

Die Entscheidung, dass man sich hier für einen CD-Transport, und eben nicht für einen CD-Player im herkömmlichen Sinne entschied, hat mehrere Gründe. Einerseits erlaube es den Entwicklern mehr Spielraum sich auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren, sprich, den zuvor erwähnten komplexen mechanischen Aufbau, zudem würden dadurch keinerlei weiteren Bauelemente wie Konverter und Vorverstärker-Elektronik die eigentliche CD-Lesefunktion beeinträchtigen. Zudem biete man dadurch den Kunden die Möglichkeit, den D/A-Wandler ihrer Wahl einzusetzen, wobei man sich davon überzeugt zeigt, mit Lösungen der Pro-Ject Box Design Serie ohnedies bereits eine Vielzahl an High-end DACs im Angebot zu haben, die als perfekte Spielpartner genutzt werden können.

An Schnittstellen mangelt es dem neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T jedenfalls nicht. So steht hier ein koaxialer S/PDIF-Ausgang ebenso zur Verfügung, wie eine optischer S/PDIF-Schnittstelle. Zudem verfügt der neue Pro-Ject CD BOX RS2 T über einen AES/EBU und eine I2S Schnittstelle, die mittels HDMI ausgeführt ist, und die Option bietet, auch das Masterclock-Signal für eine perfekte Synchronisation mit einem externen Wandler zu übertragen.

Die Front des Laufwerks ziert zunächst ein großzügig ausgelegtes Display, rechts davon stehen die Taster zur Wiedergabesteuerung zur Verfügung, und der Hauptschalter ist, wie es sich für Lösungen der Pro-Ject Box Design RS Series geziemt, als Kippschalter ausgeführt.

Natürlich ist das Gehäuse, wie bereits erwähnt, komplett aus Aluminium gefertigt und präsentiert sich wahlweise in Silber oder Schwarz.

Im Lieferumfang des neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T ist eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, wobei auch diese aus Aluminium gefertigt ist und damit mit ansprechender Haptik den hochwertigen Gesamteindruck dieser Lösung abrundet.

Die Stromversorgung des neuen Pro-Ject CD BOX RS2 T erfolgt über ein externes Netzteil mit 20 V und 3.000 mA, das natürlich im Lieferumfang enthalten ist.

Der neue Pro-Ject CD BOX RS2 T soll bereits dieser Tage zum empfohlenen Verkaufspreis von € 2.500,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts