Pro-Ject Design Box Acryl 2, Acryl 2 iP, Acryl 4 und Acryl 4 iP

Für die besonders kompakten Audio-Systeme aus der Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie stehen einige Optionen zur Verfügung, um die Geräte schick zu „verpacken“ und somit auch alle Anschlusskabel dezent zu verbergen. Mit der neuen Pro-Ject Design Box Acryl 2, Design Box Acryl 2 iP sowie Acryl 4 und Acryl 4 iP wird nun das Angebot erweitert.

Von Michael Holzinger (mh)
10.04.2012

Share this article


Mit Hilfe der neuen System-Gehäuse Pro-Ject Design Box Acryl 2 sowie Pro-Ject Design Box Acryl 2 iP und Design Box Acryl 4 bzw. Design Box Acryl 4 iP soll es nach Herstellerangaben besonders elegant möglich sein, die kompakten Audio-Systeme aus der Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie dezent in jeden Wohnraum zu integrieren.

Die neuen Lösungen im Zubehör-Programm des österreichischen Unternehmens Pro-Ject Audio Systems bieten Platz für zumindest jeweils zwei Geräte aus der so genannten Pro-Ject Audio Systems Box Design-Serie. Wieviel tatsächlich in den jeweiligen Gehäusen untergebracht werden können, verrät schon die Bezeichnung der Produkte, wobei die Geräte der Pro-Ject Box Design-Serie im so genannten S Design, dem Slim Line-Programm maßgebend sind. In die Pro-Ject Design Box Acryl 2 passen somit zwei derartige Geräte, in der Pro-Ject Design Box Acryl 4 hingegen bis zu vier. Setzt man hingegen auf Audio-Systeme aus der Pro-Ject Box Design SE bzw. DS Produktlinien, so bietet die Design Box Acryl 2 Platz für ein derartiges Gerät bzw. die Design Box Acryl 4 bis zu zwei Produkten.

Ausnahmen davon stellen jedoch die Pro-Ject CD Box dar. Diese passt nur in die Pro-Ject Design Box Acryl 4, wobei dann noch Raum für zwei Geräte der S-Serie vorhanden ist. Auch die Pro-Ject CD Box SE sowie die Pro-Ject Stream Box DS nehmen eine komplette Design Box Acryl 4 in Anspruch.

Bleibt nur noch die Frage zu klären, was der Zusatz im Namen iP zu bedeuten hat. Die Pro-Ject Design Box Acryl 2 iP sowie Pro-Ject Design Box Acryl 4 iP weisen an der Oberseite eine Aussparung auf, die für Geräte wie etwa die Pro-Ject Dock Box S gedacht ist. Somit kann ein Apple iPhone oder ein Apple iPod hier eingesetzt werden.

Die Pro-Ject Design Box Acryl 2 misst nach Angaben des Herstellers 114 x 90 x 199 mm und wird in den Farben Weiss, Schwarz und Rot angeboten. Auch die Pro-Ject Design Box Acryl 4 gibt es natürlich in diesen drei Farbvarianten und dieses Gehäuse misst 220 x 90 x 199 mm. Natürlich weisen alle Lösungen eine auf Hochglanz polierte Oberfläche auf.

Interessant ist, dass diese Lösungen über ein sehr praktisches Clicking-System verfügen. Dieses sorgt dafür, dass Geräte zunächst sehr einfach in das Gehäuse geschoben und verkabelt werden können. Sind alle Verbindungen vorgenommen, so werden die Geräte mit Hilfe einer PET Feder in der korrekten Position fixiert. Somit kann man problemlos alle Bedienelemente nutzen, ohne das dabei die Geräte auch nur irgendwie verrutschen.

Die neuen Zubehör-Lösungen sollen nach Angaben des Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die Pro-Ject Design Box Acryl 2 soll zum Preis von € 69,- angeboten werden. Die Pro-Ject Design Box Acryl 2 iP ist mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 75,- eine Spur teurer. Die Pro-Ject Design Box Acryl 4 wird zum Preis von € 79,- angeboten. Auch hier muss man für die Pro-Ject Design Box Acryl 4 iP mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 85,- ein klein wenig mehr einkalkulieren. Natürlich lassen sich die verschiedenen Varianten der Pro-Ject Design Box nach Belieben kombinieren, sofern man mehrere Geräte aus der Box Design-Serie im Einsatz hat.

Share this article