Pro-Ject Dock Box Vi & Fi - Kleines, aber entscheidendes Update

Irgendwie ist es für die Hersteller wie ein Wettlauf. Apple betont zwar immer, dass das umfangreiche Zubehörprogramm für iPods und auch das iPhone mit allen Modellen kompatibel sei, nimmt aber dann doch gelegentlich zumeist still und heimlich kleine Änderungen an der Schnittstelle vor, auf die die Hersteller dann reagieren müssen, um einen reibungslosen Betrieb ihrer Produkte zu gewährleisten.

Von Michael Holzinger (mh)
26.08.2010

Share this article


Auch Pro-Ject Audio Systems musste nun ein kleines, aber dafür umso entscheidenderes Update der überaus interessanten Dock-Lösung aus der Box Design-Serie vornehmen, um einen reibungslosen Betrieb mit allen mobilen Devices von Apple zu garantieren.

Ab sofort, so der österreichische Vertrieb Audio Tuning Vertriebs GmbH, sind sowohl die Pro-Ject Dock Box Vi als auch die Pro-Ject Dock Box Fi kompatibel mit allen iPod- als auch iPhone-Modellen von Apple. Dies bedeutet, dass nunmehr nicht nur die Audio-Daten problemlos und in diesem Fall in erstklassiger Qualität ausgelesen werden - dies war ohnedies nicht das eigentliche Problem - sondern vielmehr auch der Akku des mobilen Geräts aufgeladen werden kann, sobald man den Apple iPod oder das iPhone in den Universal-Dock der beiden Geräte steckt. Auch die eigentlich in der Praxis absolut nichtssagende Fehlermeldung, nach dem das Device nicht für die Verwendung mit dem Teil von Apple vorgesehen sei, sollte somit nun der Vergangenheit angehören.

Die neuen Versionen der Pro-Ject Dock Box Vi und Pro-Ject Dock Box Fi spielen somit reibungslos wie eh und je, laden aber nun auch den Akku eines Apple iPhone, iPod touch oder jedem anderen Mitglied der Apple iPod-Familie. Nach wie vor stellt dabei natürlich der iPod shuffle die große Ausnahme dar, wie bei allen anderen Dock-Systemen am Markt auch. Denn der iPod shuffle ist nach wie vor das einzige mobile Device von Apple, das über keinen Universal-Dock-Connector verfügt.

Sowohl die Dock Box Fi als auch die Dock Box Vi sind als qualitativ erstklassige Docking-Station für die Anbindung eines Apple iPod an ein HiFi-System konzipiert. Die Geräte zeichnen sich durch ein solides, sehr kompaktes Gehäuse aus Metall aus, das in Schwarz als auch Silber erhältlich ist und eine solide Front aus gebürstetem Aluminium aufweist.

Der Dock-Connector findet sich an der Oberseite und kann mittels eines frei verstellbaren Metall-Bügels in die richtige Position für die verschiedenen iPods gebracht werden. Somit ist es teilweise sogar möglich, den iPod oder das iPhone auch dann zu betreiben, wenn diese in einem Etui oder Case stecken.

Während die Dock Box Vi voll fernbedienbar ist, also auch inklusive der Lautstärke-Kontrolle, ist der Ausgangspegel bei der Dock Box Fi fix und lediglich die Wiedergabe über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung zu steuern. Der Grund liegt darin, dass Pro-Ject Audio Systems die Dock Box Fi als audiophile Variante betrachtet, bei der die Lautstärkeregelung direkt über den Verstärker der HiFi-Anlage vorgenommen wird um so die bestmögliche Qualität zu garantieren. In beiden Lösungen kommen SMD-Bauteile mit kürzesten Signalwegen und ein diskreter Audio-Puffer zum Einsatz, sodass der Audio-Ausgang eine Impedanz kleiner 15 Ohm und einen linearen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz aufweist.

Die Geräte weisen hartvergoldete Chinch-Ausgänge sowie einen USB-Anschluss auf, um Daten mit dem PC oder Mac abgleichen zu können. Zudem steht ein S-Video-Ausgang zur Verfügung, sodass auch ein Fernseher angeschlossen werden kann, um Fotos als auch Videos darzustellen.

Das Netzteil ist ausgelagert und natürlich im Lieferumfang enthalten. Die kleinen Geräte konnten bereits im Rahmen eines ausführlichen Test (Pro-Ject Dock Box Fi und Dock Box Vi: Audiophile Docking-Station für Apple iPod im Test) ihr Leistungspotential unter Beweis stellen und dabei voll überzeugen. An diesem Urteil hat sich mit dem Update natürlich nichts geändert.

Die Pro-Ject Dock Box Vi und Pro-Ject Dock Box Fi eignet sich bestens, um als zentraler Baustein in einem Miniatur HiFi-System bestehend aus den verschiedensten Lösungen der Pro-Ject Box Design-Serie zu fungieren. Ebenso leisten beiden Geräte auch für sich allein genommen an jeder HiFi-Anlage, oder auch nur an aktiven Lautsprechern sehr gute Dienste als wirklich erstklassige, besonders kompakte Docking-Station für Apples iPod-Familie oder das Apple iPhone. Die Geräte sind zum Preis von € 119,- für die Pro-Ject Dock Box Fi sowie € 149,- für die Pro-Ject Dock Box Vi im Fachhandel erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Firma Audio Tuning Vertriebs GmbH.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts