Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Pro-Ject Essential II im schicken Mäntelchen, optimiert von mo° sound

Mit dem Pro-Ject Essential II steht ein überaus feiner Schallplatten-Spieler, allen voran für Einsteiger zur Verfügung. mo° sound hat sich diesen gemeinsam mit dem Label Dorothy and Herb vorgenommen, um ihn in Details zu verfeinern, und mit einem schicken „Mäntelchen“ zu versehen.

Kurz gesagt...

Einen dezent adaptierten, optimierten Pro-Ject Essential II präsentiert mo° sound gemeinsam mit dem Label Dorothy and Herb.

Wir meinen...

Überaus schick präsentiert sich der Pro-Ject Essential II in Superwax, einer speziell von mo° sound und Dorothy and Herb verfeinerten Version des Standard-Laufwerks des österreichischen Weltmarktführers Pro-Ject Audio Systems. Ein maßgeschneidertes „Mäntelchen“ macht diese Ausführung zum Einzelstück, zum Design-Objekt, das zudem auch aus rein klangtechnischer Sicht dezent, aber wirkungsvoll verfeinert wurde.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:mo° sound KG
Preis:€ 745,-

Von Michael Holzinger (mh)
18.06.2014

Share this article


Das Wiener Unternehmen Pro-Ject Audio Systems bietet mit dem Pro-Ject Essential II eine allen voran für Einsteiger überaus interessante Lösung dar, sich der Faszination Schallplatte zu widmen. Das Laufwerk bietet eine gute Grundlage, um den Einstieg, aber auch den Wiedereinstieg in das Thema Vinyl zu vollziehen, denn es liefert, getreu der Unternehmensphilosophie, eine sehr ansprechende Qualität zum attraktiven Preis.

Nun hat sich Roland Jaklitsch, Geschäftsführer der mo° sound KG dieses Laufwerk aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems vorgenommen, und in einigen Details optimiert. So kommt ein leicht adaptiertes Tonabnehmer-System zum Einsatz, wenngleich es sich nach wie vor um einen Ortofon OM5e handelt, der auch bei Pro-Ject Audio Systems am 8,6 Zoll Aluminium-Tonarm als vormontiertes MM-System zum Einsatz kommt. Jaklitsch setzt aber auf eine andere Nadel, und tauschte zudem den ab Werk bei diesem Laufwerk genutzten Plattenteller aus. Anstatt des ursprünglichen Plattentellers aus MDF kommt nunmehr eine sehr schicke Ausführung aus halbtransparentem Akryl zum Einsatz, der von einem ins Gehäuse integrierten Motors mittels eines außen laufenden Präzisionsriemen angetrieben wird. Er rotiert mittels einer Plattenspielerachse aus Edelstahl in einem Bronzelager mit Teflon-Boden, um eine bestmögliche Laufruhe zu erzielen. Auch das Anschluss-Kabel des Laufwerks wurde durch Roland Jaklitsch durch ein hochwertigeres Modell ersetzt.

Die aber wohl auffälligste Veränderung betrifft das Chassis des Pro-Ject Essential II. Zwar besteht dies, so wie beim Standard-Modell, nach wie vor aus MDF, ist aber in diesem Fall nicht mehr zu sehen. Zusammen mit dem Wiener Design-Label Dorothy and Herb gestaltete mo° sound einen sehr edlen Überzug in Superwax, der das Chassis des Laufwerks absolut passgenau umschließt und somit im völlig neuen Design erscheinen lässt.

Während also der Pro-Ject Essential II normalerweise in den Farbvarianten Schwarz, Rot und Weiss angeboten wird, steht nunmehr ein in verschiedensten, stylischen Design-Varianten erhältliches Laufwerk zur Verfügung, das ein wahres Unikat ist, da jedes Gerät mit einem eigenen, individuell gestalteten „Mäntelchen“ versehen wird. Man kann also wahrlich von einem edlen Einzelstück sprechen.

Der auf diese Art und Weise veredelte Pro-Ject Essential II ist somit ein überaus exquisites Laufwerk, das wohl für jeden Raum eine wahre Zierde darstellt. Natürlich hat diese individuelle Anpassung auch ihren Preis. So muss man für den Pro-Ject Essential in Superwax € 745,- budgetieren, angesichts des damit verbundenen Aufwands bei der individuellen Optimierung erscheint dies allerdings als durchaus wirklich faires Angebot.

Zu bestaunen ist der Pro-Ject Essential II in Superwax direkt bei mo° sound in der Kirchengasse 40, im 7. Bezirk in Wien.

Share this article