Responsive image Audio

Pro-Ject MaiA DS2 - Die neue Vollverstärker-Generation…

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Sie ist nicht nur ein Stereo Vollverstärker im eleganten kompakten Formfaktor, sie vereint zudem mit analogen Eingänge bis hin zu einer Phono-Vorstufe, einem D/A-Wandler inklusive USB-DAC für Hi-Res Inhalte mit bis zu 24 Bit und 192 kHz oder gar DSD, mit Bluetooth, einem Kopfhörer-Verstärker sowie einem IR-Sender zur Steuerung weiterer Komponenten über eine App so ziemlich alles, was ein modernes HiFi-System ausmacht, die neue Pro-Ject MaiA DS2.

Kurz gesagt...

Als „My audiophile integrated Amplifier“, kurz MaiA bezeichnet Pro-Ject Audio Systems die neue Pro-Ject MaiA DS2 und präsentiert damit einen überaus vielseitigen Stereo Vollverstärker.

Wir meinen...

Mit der neuesten Generation der Pro-Ject MaiA DS2 wurde der Stereo Vollverstärker der Pro-Ject DS2 Serie nochmals in allen wesentlichen Bereichen verfeinert und dessen Möglichkeiten erweitert. So profitiert die neue Pro-Ject MaiA DS2 nicht nur davon, dass die Entwickler hierfür auf so manch Ausstattungsmerkmal der Spezialisten der Pro-Ject Box Design DS2 Serie zurück gegriffen haben, wie etwa den komplett neu realisierten integrierten DAC, sondern ebenso vom neuen, ganz besonders eleganten Design der Pro-Ject Box Design DS2 Serie mit ihren optionalen edlen Seitenteilen aus Holz. Damit ist die Pro-Ject MaiA DS2 nun nicht nur ein überaus vielseitiger, hochwertiger Stereo Vollverstärker mit Eingängen für analoge und digitale Quellen, einer integrierten Phono-Vorstufe für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme, einem Bluetooth Modul, einem integrierten Kopfhörer-Verstärker und einem IR Emitter zur Steuerung weiterer Komponenten über eine App, sondern vor allem eine sehr kompakte, sehr elegante Lösung, für die es eigentlich nur noch ein Paar hochwertiger Lautsprecher-Systeme bedarf… Schon hat man ein feines HiFi-System.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Audio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Schweiz:Marlex GmbH - Audiophile Produkte
Preis:Pro-Ject MaiA DS2 € 899,-
Pro-Ject MaiA DS2 mit optionalen Holz-Seitenteilen € 999,-

Von Michael Holzinger (mh)
11.07.2017

Share this article


Erstmals präsentierte Pro-Ject Audio Systems im Jahr 2014 das Konzept Pro-Ject MaiA, wobei dieser Name letztlich für nichts anderes als „My audiophile integrated Amplifier“ stand und damit ein klarer Hinweis darauf war, welche Zielgruppe das Unternehmen aus Wien mit dieser Lösung im Visier hatte, nämlich insbesondere Einsteiger, die auf kleinstmöglichem Raum ein dennoch flexibles und zudem hochwertiges HiFi-System realisieren wollen.

Die Grundidee hinter diesem Konzept war darin begründet, dass Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems, einige Entwicklungen am Markt überaus kritisch sah, insbesondere das florierende Segment so genannter All-in-One Speaker im Bereich Streaming, sowie die stetig wachsende Bedeutung von Soundbar- und Sounddesk-Systeme rund um TV-Geräte. Dies alles habe durchaus seine Berechtigung, aber man müsse klar festhalten, dass dies rein gar nichts mit HiFi im ursprünglichen Sinne zu tun habe. Man bewege sich damit hin zu einer „Mono-Welt“, die all die traditionellen Werte einer möglichst authentischen Musik-Wiedergabe über Bord werfe. Zwar hatte man seit Jahr und Tag mit der Pro-Ject Box Design Serie, insbesonders mit der Pro-Ject Box Design S Serie, überaus kompakte, dennoch sehr hochwertige Lösungen im Angebot, diese Produktreihe war aber bewusst so aufgebaut, dass man sich aus einer Vielzahl an Spezialisten das jeweils den eigenen Bedürfnissen bestmöglich entsprechende HiFi-System zusammen stellen konnte. Ein Ansatz, der ausgerechnet für jene, die ein möglichst simples, einfach aufgebautes Audio-System wünschten, und daher zu besagten All-in-One Lösungen tendierten, naturgemäß nicht der idealste war.


Also galt es, sich ein wenig umzuorientieren und auf eine hochintegrierte Lösung zu setzen, die die wesentlichsten Funktionen, die ein modernes, ja selbst ein besonders kompaktes HiFi-System in tunlichst einer einzigen Komponente in sich vereint. Damit war die Pro-Ject MaiA geboren, die ihre Premiere im Rahmen der High End 2014 in München feierte.

Die Pro-Ject MaiA war eine Lösung, die der Pro-Ject Box Design S Serie zuzuordnen war und erwies sich als derart erfolgreiches Produkt, dass es geradezu logisch erschien, deren Konzept auch in der nächst größeren Produktreihe, der Pro-Ject Box Design DS Serie umzusetzen, womit die Pro-Ject MaiA DS geboren war, die ihre Premiere im Rahmen der High End 2015 feierte.

Bereits zur Präsentation der nunmehr aktuellen Pro-Ject Box Design DS2 Serie auf der High End 2016 war klar, dass es wohl nur eine Frage der Zeit ist, bis auch eine neue Version der Pro-Ject MaiA DS ansteht, und nun ist es soweit, Pro-Ject Audio Systems präsentiert die neue Pro-Ject MaiA DS2.

Mit dieser neuen Generation profitiert der Stereo-Vollverstärker im Kompakt-Format gleich in mehrerlei Hinsicht von den Entwicklungen und Neuerungen der übrigen Lösungen der Pro-Ject Box Design DS2 Serie, denn in bewährter Art und Weise setzten auch hier die Entwickler auf Komponenten, die man im Rahmen besagter Pro-Ject Box Design DS2 Serie auch separat als einzelne Spezialisten vorfindet.

Zudem kommt das neu konzipierte, überaus stylische Design der neuen Pro-Ject Box Design DS2 Serie natürlich bei einer einzelnen Komponente wie der neuen Pro-Ject MaiA DS2 besonders gut zur Geltung, die damit, und dies wollen wir gleich an dieser Stelle hervorheben, ganz besonders elegant wirkt und sich somit problemlos in jedes Wohnumfeld integrieren lässt. Zumal man ja nunmehr nicht nur die Wahl zwischen einer schwarzen und silbernen Ausführung hat, sondern zudem auf elegante optionale Echtholz-Seitenteile setzen kann, die in drei Varianten zur Verfügung stehen.

Herzstück der neuen Pro-Ject MaiA DS2 ist natürlich auch weiterhin ein Stereo Vollverstärker, wobei dieser einen Doppel-Mono Aufbau aufweist um beste Resultate zu garantieren. Immerhin, zweimal 55 Watt soll die neue Pro-Ject MaiA DS2 aufwarten können, und zwar bei Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm. Mehr als ausreichend also, um im Zusammenspiel mit einem Paar hochwertiger Lautsprecher-Systeme stets überzeugenden Klang ins Wohnzimmer zu zaubern.

Ganz essentiell aus der Sicht von Pro-Ject Audio Systems ist es, dass eine Lösung der Marke MaiA für möglichst viele Spielarten gerüstet ist, und dies beginnt bei tunlichst vielen Anschlüssen für verschiedenste Quellen. So stehen bei der neuen Pro-Ject MaiA DS2 zunächst drei analoge Eingänge zur Verfügung, ausgelegt als Cinchbuchsen-Pärchen. Doch ein weiteres Cinchbuchsen-Paar findet sich als Eingang an der Rückseite der neuen Pro-Ject MaiA DS2, dahinter verbirgt sich eine Phono-Vorstufe, die gleichermaßen für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist. Vinyl-Liebhaber können somit auf eine separate Lösung verzichten und ihren Schallplatten-Spieler direkt an die Pro-Ject MaiA DS2 anschließen. Die Auswahl zwischen MM oder MC Tonabnehmer-System trifft man mit Hilfe eines Tasters an der Rückseite.

Für digitale Quellen stehen bei der neuen Pro-Ject MaiA DS2 zwei optische sowie eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung. Damit lassen sich das TV-Gerät, ein SAT-Receiver oder eine Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, eine Spielkonsole oder aber ein Streaming-Client wie die neue Pro-Ject Stream Box DS2 Tanschließen, ebenso natürlich etwa ein Audio CD-Player wie die optimal dazu passende Pro-Ject CD Box DS2 T.

Über eine USB-Schnittstelle kann die neue Pro-Ject MaiA DS2 direkt mit einem PC oder Mac verbunden werden, wobei man einerseits auf eine asynchrone Signalübertragung, zudem ein USB-Interface basierend auf XMOS-Technologie für eine stets akkurate Datenverarbeitung setzte. Während die übrigen Digital-Schnittstellen Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeiten können, steht über USB das volle Potential des DACs zur Verfügung. Da es sich hierbei um ein durchaus feines Modell handelt, nämlich einen DAC des Typs Texas Instruments PCM1796, der gar in doppelter Ausführung zum Einsatz kommt, können somit Daten nicht nur im Linear PCM-Format mit bis 24 Bit und 192 kHz, sondern ebenso Inhalte in DSD mit bis zu DSD256 verarbeitet werden.



Übrigens, die neue Pro-Ject MaiA DS2 trägt nun das Hi-Res Audio Logo der Japan Audio Society als unverkennbares Merkmal, dass es sich um eine für High-resolution Audio konzipierte Lösung handelt.

Als weitere Option steht bei der neuen Pro-Ject MaiA DS2 ein integriertes Bluetooth Modul zur Verfügung, wobei man natürlich auf Bluetooth der neuesten Generation, genauer gesagt Bluetooth 4.1 und damit unter anderem auch auf den Codec aptX setzt, sodass mit entsprechend ausgestatteten Quellgeräten, sei es nun ein Smartphone, Tablet oder portabler Audio-Player, eine Signalübertragung mit „CD-Qualität“ garantiert sein soll.

Die Front hält zunächst den Standby-Taster bereit, ebenso einen zentral angeordneten Drehgeber für die Kontrolle der Lautstärke. Dahinter verbirgt sich ein hochwertiges Motorbetriebenes Potentiometer. Über Taster wird der Eingang ausgewählt, wobei eine Reihe von Status LEDs den jeweils aktiven Eingang visualisiert. Handelt es sich um einen digitalen Eingang, so geben weitere Status LEDs Auskunft über die anliegenden Signale.

Natürlich darf bei der neuen Pro-Ject MaiA DS2 ein Anschluss für Kopfhörer nicht fehlen, ausgelegt als 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse, hinter der sich ein diskret aufgebauter Kopfhörer-Verstärker verbirgt.

An Ausgängen an der Rückseite der neuen Pro-Ject MaiA DS2 stehen natürlich zunächst solide Schraubklemmen für Lautsprecher-Systeme zur Verfügung, darüber hinaus findet sich aber auch ein separater Cinch-Anschluss für einen Subwoofer. Zudem steht ein geregelter als auch mit fixem Pegel versehener Stereo-Ausgang in Form von Cinchbuchsen-Paaren zur Verfügung. Damit lässt sich etwa ein weiterer Verstärker mit ins Spiel bringen, um so gar Bi-amping auf kleinstem Raum zu ermöglichen.

In diesem Zusammenhang muss natürlich erwähnt werden, dass man an der Rückseite der Pro-Ject MaiA DS2 auch Trigger Ein- und Ausgänge findet, sodass ein etwaiger Verstärker direkt mit geschalten wird, sobald man die Pro-Ject MaiA DS2 aktiviert.

Apropos Steuerung, die neue Pro-Ject MaiA DS2 verfügt über einen integrierten IR Empfänger als auch IR Sender, wobei der Hersteller für diese Lösung eines IR Emitters eine separate App zur Verfügung stellt, die Pro-Ject Box Control App für Apple iOS sowie Google Android. Damit lässt sich nicht nur die Pro-Ject MaiA DS2 selbst direkt über Bluetooth mit etwa einem Smartphone steuern, sondern ebenso weitere Komponenten, und zwar mittels Infrarot. Eine herkömmliche Infrarot-Fernbedienung ist natürlich ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Zudem bietet Pro-Ject Audio Systems eine System-Fernbedienung an, die Pro-Ject Control it DS/RS.

Ab Werk wird die neue Pro-Ject MaiA DS2 mit einem passenden 36 V/ 5,5 A Netzteil ausgeliefert, kann aber jederzeit mit Hilfe der optionalen Pro-Ject Power Box MaiA DS2 aufgerüstet werden, um ein Mehr an Leistung und auch Qualität aus der kleinen vielseitigen Lösung zu kitzeln.

Die neue Pro-Ject MaiA DS2 misst 206 x 68 x 150 mm und bringt es damit auf 2,1 kg. Das Gehäuse ist in bewährter Art und Weise aus Aluminium gefertigt und ruht auf speziell mittels TPE bedämpften Standfüssen.

Die neue Pro-Ject MaiA DS2 steht bereits dieser Tage im Fachhandel zur Verfügung. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 899,- an. Diese Preisempfehlung gilt für die Pro-Ject MaiA DS2 ohne optionale Seitenteile aus Holz, will man mit diesen den kleinen Stereo Vollverstärker veredeln, so muss man € 999,- einkalkulieren.

Share this article

Related posts