Responsive image Audio

Pro-Ject Phono Box Ultra 500 - Nur 500 Stück an der Zahl…

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Es sei eine Phono-Vorstufe, die wie keine Zweite in ihrem Segment ist, davon ist Pro-Ject Audio Systems bei der neuen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 überzeugt. Aufgebaut als diskrete Phono-Vorstufe und geeignet für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme soll es von dieser Lösung, die sich mit polierter Chrom-Oberfläche präsentiert, nicht mehr als 500 Stück geben.

Kurz gesagt...

Nicht mehr als 500 Stück soll es von der Pro-Ject Phono Box Ultra 500 geben, die Luxus und Audiophilie kombiniere, so der Hersteller.

Wir meinen...

Allzu viele Kunden werden sich leider nicht an der neuen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 erfreuen können, denn Pro-Ject Audio Systems hat sich dazu entschlossen, diese edle Lösung in limitierter Stückzahl aufzulegen. Lediglich 500 Stück soll es von der exquisiten, komplett diskret aufgebauten und in verchromten Kupfergehäuse „verpackten“ Pro-Ject Phono Box Ultra 500 geben, so der Hersteller. Es heisst also, sich zu sputen, wenn man sich für diese Lösung begeistert. Und das könnte durchaus bei vielen der Fall sein, denn als empfohlenen Verkaufspreis gibt Pro-Ject Audio Systems für die neue Pro-Ject Phono Box Ultra 500 lediglich € 349,- an. Ein audiophiles, luxuriöses Schnäppchen, wie wir meinen.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 349,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.11.2018

Share this article


Naturgemäß ist das Produktsegment im Bereich Phono-Vorstufen bei Pro-Ject Audio Systems besonders breit aufgestellt. Als Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spieler ist es ja naheliegend, dass man sich diesem speziellen Bereich der Elektronik ganz besonders engagiert widmet, und eine Phono-Vorstufe die allererste Elektronik überhaupt darstellte und damit die Grundlage für das gesamte Segment der so genannten Pro-Ject Box Design-Serie in allen ihren nunmehr verfügbaren Spielarten darstellte.

Dennoch, mit der neuesten Lösung im Bereich Phono-Vorstufe hat sich Pro-Ject Audio Systems etwas ganz außergewöhnliches vorgenommen, und zwar eine Lösung, die Luxus und Audiophilie verbinden soll, so die Charakterisierung des Herstellers aus Österreich. So beschreibt Pro-Ject Audio Systems die nunmehr präsentierte Pro-Ject Phono Box Ultra 500 als eine Lösung, die wie keine andere in ihrem Segment sei, und zwar nicht nur auf Grund eines ganz besonderen Designs.

Denn das man hier auf ein ganz außergewöhnliches Design setzt, ist bereits auf den ersten Blick offensichtlich, schließlich präsentiert sich die neue Pro-Ject Phono Box Ultra 500 mit ihren 103 mm in der Breite, 37 mm in der Höhe, und 119 mm in der Tiefe mit einem Gehäuse in edlem Chrom-Finish. Die polierte Oberfläche überstrahle jeden Konkurrenten in dieser Preisklasse, so Pro-Ject Audio Systems. wobei man hinzu fügen muss, dass hier ein Gehäuse aus Kupfer zum Einsatz kommt. Die Wahl fiel deswegen auf Kupfer, da dieser Werkstoff ganz besonders geeignet sei, hochfrequente Störungen zu unterdrücken. Gerade bei einer Phono-Vorstufe, bei der minimalste Signale verarbeitet werden, ein durchaus entscheidendes Merkmal.

Die hochwertige Verarbeitung führt dazu, dass diese eigentlich recht kleine Phono-Vorstufe nicht weniger als 700 g auf die Waage bringt.

Auch im Inneren setzte man auf ein besonderes Konzept. So soll es sich bei der neuen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 um eine diskret aufgebaute Phono-Vorstufe handeln, bei der keinerlei OP-Amps zum Einsatz kommen. Dies soll, so der Hersteller, zu einem unglaublich harmonischen Klang führen. Hierzu tragen auch streng selektierte Bauteile bei, etwa Polystyrene Kondensatoren. Zudem gibt Pro-Ject Audio Systems zu Protokoll, dass man bestrebt war, eine präzise RIAA-Entzerrung zu garantieren. Optional kann ein Subsonic-Filter aktiviert werden, der bei 20 Hz mit -18 dB ansetzt.

Die neue Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ist gleichermaßen für MM als auch MC Tonabnehmer-Systeme geeignet. Die Eingangsimpedanz kann wahlweise 10 Ohm, 100 Ohm, 1 kOhm oder 47 kOhm betragen, die Eingangskapazität lässt sich zwischen 100 und 220 pF auswählen. Die Verstärkung lässt sich mit 40, 43, 50, 53, 60 und 63 dB festlegen.

An Anschlüssen stehen Eingangs- wie Ausgangseitig Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung.

Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil, das natürlich im Lieferumfang der neuen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 enthalten ist.

Ausgeliefert wird die neue Pro-Ject Phono Box Ultra 500 in einer besonders edlen Verpackung, der hochwertigen Anmutung angemessen.

Allein, allzu viele Kunden werden sich nicht an der neuen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 erfreuen können, denn Pro-Ject Audio Systems hat sich dazu entschlossen, diese edle Lösung in limitierter Stückzahl aufzulegen. Lediglich 500 Stück soll es von der edlen Pro-Ject Phono Box Ultra 500 geben, so der Hersteller. Es heisst also, sich zu sputen, wenn man sich für diese Lösung begeistert. Und das könnte durchaus bei vielen der Fall sein, denn als empfohlenen Verkaufspreis gibt Pro-Ject Audio Systems für die neue Pro-Ject Phono Box Ultra 500 lediglich € 349,- an. Ein audiophiles, luxuriöses Schnäppchen, wie wir meinen.

Share this article

Related posts