Foto © Michael Holzinger - sempre-audio.at

Pro-Ject RPM 1 Carbon - Stil und bester Klang kombiniert

Ganz besonders elegant präsentiert sich der neue Pro-Ject RPM 1 Carbon, der nach Angaben des Weltmarktführers Pro-Ject Audio Systems ganz besonders radikal die Unternehmensphilosophie umsetzt, nämlich kompromisslose Klangqualität zum bestmöglichen Preis, und in diesem Fall gepaart mit stylishem Auftreten.

Kurz gesagt...

Als Einstieg in die Welt luxuriösen Stylings für Audiophile bezeichnet Pro-Ject Audio Systems den dieser Tage verfügbaren Pro-Ject RPM 1 Carbon.

Wir meinen...

Mit dem neuen Pro-Ject RPM 1 Carbon läutet der Weltmarktführer aus Österreich, wie bereits bei der High End 2014 in München angekündigt, die neue Pro-Ject RPM-Line ein und präsentiert ein Laufwerk mit tadellosem Preis/ Leistungsverhältnis, das zudem durch ein besonders elegantes, ja geradezu stylishes Auftreten überzeugt.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Audio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Preis:€ 399,- bzw. € 449,-

Von Michael Holzinger (mh)
18.09.2014

Share this article


Bereits im Rahmen der High End 2014 präsentierte das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems ein komplett neues Produktsortiment im Bereich Schallplatten-Spieler. Allen voran die so genannte RPM-Line wurde teils sehr umfangreich überarbeitet, und in wesentlichen Teilen drastisch verbessert, dies kann man etwa bereits beim kleinsten Modell der neu konzipierten Produktlinie festmachen, dem Pro-Ject RPM 1 Carbon.

Der neue Pro-Ject RPM 1 Carbon soll sinnbildlich für das stehen, was man im englischen Sprachraum hinlänglich gerne als „Best buy“ bezeichnet, also, auf den Punkt gebracht, ein hervorragendes Preis/ Leistungsverhältnis aufweisen.

Dazu haben sich die Entwickler bei Pro-Ject Audio Systems viele Ausstattungsmerkmale anderer Produktlinien herausgepickt, um das neue Einstiegsprodukt der Pro-Ject RPM-Line damit auszustatten, aber auch so manche Neuerung implementiert.

Die Besonderheit der gesamten RPM-Line ist, dass es sich um sehr designorientierte Lösungen handelt, die zudem geradezu minimalistisch gestaltet sind. Vielmehr als den Plattenteller sowie die Tonarmbasis und teils den Motor sieht man hier nicht. Dies gilt auch für den Pro-Ject RPM 1 Carbon, der mit Abmessungen von 380 x 110 x 350 mm kaum Stellfläche für sich in Anspruch nimmt, und somit überall seinen Platz findet. Er bringt laut Datenblatt eine Masse von 3,8 kg auf die Waage.

Es handelt sich beim Pro-Ject RPM 1 Carbon um ein so genanntes manuelles Laufwerk, dies bedeutet, der Tonarm muss vom Anwender selbst in die richtige Position gebracht, und auf die Schallplatte abgesenkt werden. Kein wirklicher Nachteil, denn dies trägt ja durchaus zum Zauber der Schallplatten-Wiedergabe bei, dass hier eben nichts einfach so auf Knopfdruck passiert, sondern man selbst Hand anlegen muss. Dennoch, der Aufbau des Laufwerks soll selbst für absolute Laien keinerlei Probleme darstellen, und nach wenigen Minuten anhand einer im Lieferumfang natürlich enthaltenen Anleitung erledigt sein, sodass der Spass beginnen kann.

Der Pro-Ject RPM 1 Carbon weist einen Plattenteller aus resonanzarmen MDF auf, auf dem eine Filzmatte platziert wird. Über einen außen laufenden Riemen erfolgt der Antrieb mittels neu konzipiertem 15 V Synchron-Motor mit einem Präzisionsgenerator mit DC-Stromversorgung. Der Motor ist zwar optisch ein Teil des Chassis, wird aber freistehend in der entsprechenden Ausnehmung platziert, weist also keinerlei direkte Verbindung mit dem Chassis auf. Er soll sich durch absolute Laufruhe auszeichnen, und zwar auf einem derart hohen Niveau, die man in dieser Preisklasse nur selten findet, so der Hersteller.

Der Plattenteller selbst rotiert in einem invertiertem Plattenteller-Lager, das auf eine Keramik-Kugel als Auflagepunkt setzt, um so ein reduziertes Rumpeln, und somit ebenfalls eine besondere Laufruhe zu garantieren.

Wie es der Name des neuen Laufwerks verrät, kommt auch hier nun ein Carbon-Tonarm zum Einsatz, wobei es sich um einen 8,6 Zoll S-förmigen Tonarm handelt, der aus einem Material-Mix bestehend aus Aluminium, Kunstharz und Carbon in einem aufwendigen, dreistufigen Fertigungsprozess gefertigt wird. Unter hohem Druck und mittels Hitzebehandlung wird hierbei ein Armt mit höchster Rigidität, höchster innerer Dämpfung und Resonanzarmut realisiert, so Pro-Ject Audio Systems.

Die Tonarm-Basis weist ein magnetisches Antiskating auf und am Ende des Tonarm-Rohrs findet man ein TPE-bedämpftes Gegengewicht.

Beim neuen Pro-Ject RPM 1 Carbon kann der Kunde in bewährter Art und Weise zwischen mehreren Farbvarianten wählen. So steht dieses Laufwerk in Rot, Schwarz und Weiss zur Verfügung. Zudem bietet der Vertrieb das Laufwerk nicht nur „nackt“ an, sondern ebenso zu einem speziellen Set-Preis, vormontiert mit einem feinen MM Tonabnehmer-System, nämlich dem Ortofon 2M Red des dänischen Spezialisten Ortofon A/S. Ausdrücklich weist der Hersteller aber darauf hin, dass dieses Laufwerk auf derart hohem Niveau spielt, dass hier durchaus Raum nach oben ist, wenn man den neuen Pro-Ject RPM 1 Carbon mit einem noch feineren System bestückt, denn auch für MC-Systeme sei dieser bestens geeignet.

Der Pro-Ject RPM 1 Carbon soll, so der Hersteller, bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Das Laufwerk allein wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 399,- angeboten. Bestückt mit besagtem Ortofon 2M Red beträgt der empfohlene Verkaufspreis € 449,-

Share this article