Responsive image Audio

Pro-Ject Rolling Stones Record Player - Just like a rolling stone…

Foto © Pro-Ject Audio Systems

The Beatles oder The Rolling Stones, diese geradezu „theologische“ Frage stellt sich bei Pro-Ject Audio Systems nun nicht mehr, denn nach einigen Laufwerken rund um Sujets der The Beatles folgt nun ein weiteres Special Edition-Laufwerk des Weltmarktführers, und zwar der neue Pro-Ject Rolling Stones Record Player.

Kurz gesagt...

Tongue and lips, dieses legendäre Logo auf dem neuesten Schallplatten-Spieler von Pro-Ject Audio Systems zeigt klar, wem dieser gewidmet ist, und zwar den Rolling Stones.

Wir meinen...

Nachdem Pro-Ject Audio Systems bereits mit einer Vielzahl an Schallplatten-Spielern mit Design-Elementen der englischen Formation The Beatles für Aufsehen sorgte, folgt nun ein weiterer Clou. Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems gelang es, auch mit The Rollings Stones eine Kooperation für exklusive Schallplatten-Spieler einzugehen. So kann man nunmehr Fans der längst gedienten Rock Band der Welt ein besonders feines Laufwerk anbieten, den neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player. Dieser steht nicht nur in Weiss, sondern ebenso in Schwarz zur Verfügung, getreu dem Song „Paint it black“…

Von Michael Holzinger (mh)
19.10.2017

Share this article


Es gibt Fragen, die nehmen eine geradezu „religiöse“ Dimension an, etwa im Bereich Fussball, da man als Anhänger einer Mannschaft andere eventuell noch ganz gut finden kann, eine bestimmte andere aber geradezu eine Art „Feindbild“ darstellt. Ähnliches kann man man auch bei gewissen Musik-Formationen in der Musik-Geschichte beobachten, wenngleich natürlich in deutlich gemässigterer Ausprägung. Dies galt etwa in den 1960er Jahren für die beiden englischen Formationen The Beatles und The Rolling Stones. Beide prägten die Musik-Geschichte wie wenige andere Bands, aber man liebte zumeist nur eine der beiden leidenschaftlich…

Die Antwort auf die Frage „The Beatles oder The Rolling Stones?“ kannte somit zumeist nur eine Antwort!

Für den Weltmarktführer im Bereich Schallplatten-Spieler Pro-Ject Audio Systems hieß die Antwort bislang ganz klar The Beatles, denn dem Unternehmen aus Niederösterreich gelang es, sich die Markenrechte der The Beatles für eine Reihe exquisiter Schallplatten-Spieler zu sichern und damit die, zunächst gemeinsam mit Barbara Mungenast und Parov Stelar (Pro-Ject Parov Stelar Frida, Pro-Ject Parov Stelar Wave, Pro-Ject Essential II Demon by Parov Stelarbegründete Artist Collaboration Serie zu erweitern. Was zunächst mit Pro-Ject The Beatles 1964 Record Player begann, wurde mit dem Pro-Ject Essential III Sgt. Pepper’s Drum und Pro-Ject 2Xperience SB Sgt. Pepper Limited Edition sowie dem Pro-Ject George Harrison Record Player fortgeführt.

Nun folgt ein weiterer Clou, den Heinz Lichtenegger, CEO von Pro-Ject Audio Systems, gelang es, seinem Unternehmen die Markenrechte für eine weitere legendäre Formation zu sichern, und zwar The Rolling Stones. Ab sofort heisst es damit also nicht mehr „The Beatles oder The Rolling Stones“, Pro-Ject Audio Systems hat nun mit der Präsentation des neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player für beide „Fraktionen“ das passende Laufwerk im Angebot.

Ganz ehrlich, allzu viel Spielraum hatte man wohl nicht, als es um die Realisierung des besagten Pro-Ject Rolling Stones Record Player ging. Was anderes als das geradezu markante Logo der Formation hätte man wählen sollen? Dieses als „Tongue and lips“ bezeichnete Logo der The Rolling Stones ist ja nicht nur Teil der Musik-Geschichte, es gilt als geradezu Paradebeispiel für perfektes Design.

Konzipiert wurde dieses Logo vom Grafik-Designer John Pasche, und zwar bereits im Jahr 1971, und zierte zunächst das Cover des Albums „Sticky fingers“ der The Rolling Stones. Nach und nach wurde dieses Logo zum Markenzeichen der Band insgesamt, und ist seit Jahr und Tag deren markantes und unverkennbares Symbol. Kein Wunder also, dass es im Jahr 2008 zum besten Band-Logo aller Zeiten gekürt wurde und nunmehr natürlich auch den neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player ziert.

Basis des neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player ist ein Laufwerk im mittleren Preisbereich, sodass hier erstaunliche Qualität zum besonders attraktiven Preis geboten werden soll.

Der neue Pro-Ject Rolling Stones Record Player setzt auf ein Chassis aus MDF, das auf besonders bedämpft ausgeführten Füssen ruht, die damit eine sehr gute Entkopplung und eine flexible Aufstellung ermöglichen.

Der neue Pro-Ject Rolling Stones Record Player verfügt über einen schweren Metall-Teller und wird mit einer Filzmatte ausgeliefert. Der Antrieb erfolgt über einen versteckten Riemen, der den Teller über einen Subteller antreibt. Beim Motor handelt es sich um einen mittels DC Motorsteuerung geregelten, besonders vibrationsarm arbeitenden Synchron-Motor, der eine besonders exakte Drehzahl garantiert. Die Auswahl der Drehzahl zwischen 33 und 45 Umdrehungen erfolgt hier auf Knopfruck.

Die Entwickler von Pro-Ject Audio Systems vertrauen beim neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player einmal mehr auf einen 8,6 Zoll Tonarm aus Aluminium, wobei sich alle relevanten Einstellungen mit wenigen Handgriffen vornehmen lassen. Im konkreten Fall muss man sich aber allein um die korrekte Einstellung der Auflage-Kraft mittels Gegengewicht sorgen, denn alles andere ist bereits ab Werk fix und fertig konfiguriert, da der neue Pro-Ject Rolling Stones Record Player mit vormontiertem Ortofon OM10 MM Tonabnehmer-System bestückt ist.

Zum Lieferumfang des neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player gehören eine passende Staubschutz-Haube, die sich mit einem einzigen Handgriff montieren bzw. demontieren lässt, sodass sie zwar zum Schutz des Laufwerks dient, im Betrieb aber mit Hinblick auf optimalen Klang abgenommen werden kann.

Zudem findet man ein hochwertiges Anschluss-Kabel in der Packung des neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player, und zwar in Form eines Pro-Ject Connect it E Phono-Kabels.

Einerseits kann man den neuen Pro-Ject Rolling Stones Record Player in einer Hochglanz Weiss Ausführung erwerben, aber zudem bietet Pro-Ject Audio Systems auch eine Ausführung in Schwarz an. Natürlich ist dies auch geradezu Pflicht, getreu dem Song „Paint it black“…

Der neue Pro-Ject Rolling Stones Record Player steht ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von € 375,- im Fachhandel zur Verfügung.

Share this article

Related posts