High End 2011: Die Box Design-Serie des österreichischen Unternehmens Pro-Ject Audio Systems wird um ein weiteres sehr interessantes Gerät erweitert, den kompakten Stereo-Vollverstärker Pro-Ject Stereo Box SE." /> Sempre Audio

Pro-Ject Stereo Box SE - Basis-Ausstattung mit Mehrwert...

High End 2011: Bislang waren All-in-One Lösungen der Standard-Serie der Pro-Ject Box Design-Reihe vorbehalten. Hier bot das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems besonders kompakte Stereo Vollverstärker, ja sogar den kleinsten Stereo-Receiver an. Nun gibt es aber auch in der SE-Linie mit der neuen Pro-Ject Stereo Box SE einen besonders kompakten, audiophilen Stereo Vollverstärker.

Von Michael Holzinger (mh)
24.05.2011

Share this article


Die Stereo Box SE aus der Pro-Ject Audio System Box Design-Serie präsentiert sich mit den typischen Abmessungen der SE-Serie. Das Gerät weist somit eine Größe von 103 x 72 x 144 bzw. 163 mm mit Bedienelementen und Anschlüssen an der Rückseite auf. Damit ist das Gerät natürlich überaus kompakt ausgefallen. Zumal es sich ja um einen Vollverstärker handelt.

In bewährter Art und Weise setzt das Unternehmen auch bei dieser neuen Lösung auf ein Gehäuse aus Metall, das eine massive Front aus gebürstetem Aluminium aufweist. Die Front ziert in diesem Fall lediglich ein zentraler Lautstärke-Regler, der obligatorische Taster als Hauptschalter sowie ein Eingangs-Wahlschalter, ebenfalls ausgeführt als kleiner Taster.

Die Rückseite ist reichlich mit Anschlüssen bestückt, wie es sich für einen Stereo Vollverstärker geziemt, auch wenn es sich, wie in diesem Fall ein besonders kompaktes Modell handelt. Für Quellgeräte stehen drei Hochpegel-Eingänge zur Verfügung und neben einem Pre-Out und einem Record-Out steht zudem ein Vorverstärker-Ausgang für einen Subwoofer zur Verfügung. Die Lautsprecher-Anschlüsse sind natürlich als hochwertige Schraubklemmen ausgeführt, die nicht nur blanke Kabelenden, sondern auch fertig konfektionierte Kabel mit Bananas aufnehmen.

Die Pro-Ject Stereo Box SE liefert nach Herstellerangaben eine Leistung von 60 Watt pro Kanal an 4 Ohm. Alle Funktionen sind über eine im Lieferumfang enthaltene Infrarot-Fernbedienung steuerbar.

Ein interessantes Detail offenbart sich, betrachtet man die neue Pro-Ject Stereo Box SE. Bislang setzten die Entwickler in Wien bei allen Geräten der Box Design-Serie auf externe Netzteile. Nunmehr präsentiert sich mit der Pro-Ject Stereo Box SE erstmals ein Gerät mit integriertem Netzteil.

Die neue Pro-Ject Stereo Box soll, so wie alle anderen Neuheiten aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems wohl Ende August, Anfang September 2011 im Fachhandel erhältlich sein. Wie immer kann der Kunde zwischen einer Version in Silber sowie einer Variante in Schwarz wählen. Der empfohlene Verkaufspreis soll nach Angaben des österreichischen Vertriebs Audio Tuning Vertriebs GmbH bei € 425,- liegen.

Michael Holzinger

Share this article

Related posts