Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject Stream Box-Reihe in Kürze Roon Ready…

In Bälde werden wohl auch die Streaming-Lösungen aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems als weiteres wesentliches Merkmal als Roon Ready Network Player gelistet werden können. Wie nun bekannt wurde, arbeitet Pro-Ject Audio Systems derzeit intensiv daran, dass die so genannten Pro-Ject Stream Box-Modelle Teil des stetig wachsenden Ökosystems rund um die Lösung von Roon Labs LLC. erweitern.

Kurz gesagt...

Auch Pro-Ject Audio Systems entschloss sich nun zur Zusammenarbeit mit Roon Labs LLC. und will die Pro-Ject Stream Box-Reihe Roon Ready machen.

Wir meinen...

Mit Pro-Ject Audio Systems arbeitet ein weiterer renommierter Hersteller mit Hochdruck daran, seine Streaming-Lösungen als Roon Ready Network Player zu klassifizieren, und damit als Teil der Lösung von Roon Labs LLC. nutzen zu können. Neben den Produkten der Pro-Ject Stream Box-Reihe werden wohl auch ausgewählte D/A-Wandler der Pro-Ject Box Design-Serie zudem als Roon Tested DACs geführt werden können.

Von Michael Holzinger (mh)
05.12.2016

Share this article


Der US-amerikanischen Software-Schmiede Roon Labs Inc. scheint zunehmend das Kunststück zu gelingen, mit ihrer Software-Lösung Roon einen neuen Defakto-Standard beim Multiroom Audio-Streaming zu setzen. Immer mehr etablierte Hersteller im HiFi-Segment suchen eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen, um ihre Produkte als so genannte Roon Ready Network Player oder aber als Roon Core Servers sowie Roon Tested DACs zu klassifizieren, und damit zu einem Bestandteil des Ökosystems von Roon Labs LLC. zu machen.

Es lohnt sich also, regelmässig die Liste jener Partner in Augenschein zu nehmen, die Roon Labs LLC. auf ihrer Webseite ausweist. So findet sich auf dieser Liste auch das österreichische Unternehmen Pro-Ject Audio Systems, wie einer unserer treuen Leser aus der Schweiz feststellte, und uns dankenswerter Weise einen entsprechenden Hinweis zukommen lies.

Auf Nachfrage konnten wir nunmehr in Erfahrung bringen, dass Pro-Ject Audio Systems tatsächlich mit Hochdruck daran arbeite, allen voran die Streaming-Lösungen der Pro-Ject Box Design-Serie, natürlich im Speziellen die Pro-Ject Stream Box-Reihe mit den Modellen Pro-Ject Stream Box DS net, Pro-Ject Stream Box DS+, Pro-Ject Stream Box DSA, sowie die Pro-Ject Stream Box RS und die entsprechenden Lösungen der künftigen Pro-Ject Box Design DS2 Serie allesamt für die Lösung von Roon Labs Inc. zu rüsten, und damit als Roon Ready Network Player auszuweisen.

Die Besonderheit von Roon besteht allen voran darin, dass es sich um eine überaus intuitive Lösung zur Verwaltung von Audio-Daten handelt, die ihresgleichen sucht. Keine andere Lösung am Markt kann derzeit derart mannigfaltige Informationen zu Künstlern und Alben aufführen, wie Roon dies zu leisten im Stande ist. Wird ein Album erkannt, so liefert Roon umfangreiche Informationen zu diesem Album, zum Künstler, zum Komponisten, und stellt diese in Beziehung zu weiteren Alben der eigenen Mediathek, auf Wunsch aber auch direkt zu Online-Angeboten wie etwa TIDAL. Man kann also die eigene Mediathek völlig neu entdecken, da man so von Album zu Album, von Künstler zu Künstler navigiert.

Eine weitere Besonderheit von Roon ist dessen offene Konzeption. So werkt etwa ein PC oder Mac, oder aber auch nur eine entsprechend leistungsstarke NAS als zentraler Server, als so genannter Roon Core, der die Verwaltung übernimmt, und aus verschiedensten Quellen alle Inhalte zusammen führt. Darauf kann man dann mit weiteren PCs und Macs mit Roon zugreifen, in dem man Roon Tested DACs verwendet, ebenso mit besagten Roon Ready Network Playern, und zur Steuerung dienen mobile Devices wie Smartphones und Tablets, für die es entsprechende Apps gibt.

Für tadellose Qualität sorgt bei all dem RAAT, Roon Advanced Audio Transport, das eine Bit-perfect Wiedergabe sicherstellt, und zwar bis hin zu Hi-Res Inhalten. Optional können zudem Apple AirPlay-kompatible Devices eingebunden werden, dies sei der Vollständigkeit wegen erwähnt.

Will ein Hersteller also seine Lösungen als Roon Ready Network Player ausweisen, so muss er allen voran RAAT implementieren, und genau daran arbeitet nunmehr auch Pro-Ject Audio Systems für die Pro-Ject Stream Box-Reihe. Wann es soweit sein wird, da mag man sich derzeit noch nicht verbindlich festlegen. Dazu hält man auf Anfrage von sempre-audio.at nur fest:

„Wann genau die Implementierung durch ist, ist noch nicht ganz klar. Aber natürlich so bald wie möglich!“


Zudem stellt man in Aussicht, dass auch so mancher D/A-Wandler der Pro-Ject Box Design-Serie von Pro-Ject Audio Systems wohl in Bälde als Roon tested DAC gelistet werden wird. Hier seien die erforderlichen Tests schon sehr weit gediehen und es zeigten sich keinerlei Probleme, sodass es diesbezüglich wohl recht rasch so weit sein dürfte…

Share this article