Responsive image Audio

Pro-Ject The Classic Evo - Markante Detailverbesserungen…

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject Audio Systems stellt nunmehr eine weitere Generation des herausragenden Schallplatten-Spielers Pro-Ject The Classic vor. Basis ist zwar die bisherige Version Pro-Ject The Classic SB, allerdings verfügt der neue, nunmehr präsentierte Pro-Ject The Classic Evo über eine reihe Markanter Detailverbesserungen.

Kurz gesagt...

Mit durchaus markanten Detailverbesserungen wartet der neue Pro-Ject The Classic Evo gegenüber seinem Vorgänger Pro-Ject The Classic SB auf.

Wir meinen...

Nun steht erneut ein Update des Pro-Ject The Classic an, und zwar der neue Pro-Ject The Classic Evo. Auf den ersten Blick wird man die wesentlichen Neuerungen gar nicht, oder nur schwer erkennen, dies sei gleich zu Beginn angeführt. Dennoch handelt es sich um durchaus markante Neuerungen, die mit dem neuen Pro-Ject The Classic Evo gegenüber dem bisherigen Pro-Ject The Classic SB einhergehen, wie etwa ein neuer Subteller aus Aluminium, ein verbessertes Subchassis, sowie ein neuer Tonarm.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:Pro-Ject The Classic Evo € 1.199,-
Pro-Ject The Classic Evo plus Ortofon Quintet Red € 1.399,-
Pro-Ject Leather it € 49,-
Pro-Ject Clamp it € 99,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.06.2019

Share this article


Es war im Jahr 2016, als Pro-Ject Audio Systems sich dazu entschloss, ein ganz besonderes Laufwerk auf den Markt zu bringen. Ein Laufwerk, das auf den ersten Blick gar nicht so recht ins bestehende Produktsortiment des Weltmarktführers zu passen schien, denn hier verfolgte man gänzlich andere Ansätze, als bei nahezu allen anderen Modellen des breit aufgestellten Angebots. Allerdings hatte es gute Gründe, warum sich die Entwickler von Pro-Ject Audio Systems dazu entschlossen, ein derart besonderes Laufwerk zu entwickeln, allen voran den runden Geburtstag, den das Unternehmen in diesem Jahr feierte, und zwar den 25.

Anlässlich des 25. Geburtstags wollte Pro-Ject Audio Systems mit dem neuen Pro-Ject The Classic überraschen, einem Schallplatten-Spieler mit einem völlig neuen Design-Konzept. Im Ansatz basierte dieser zwar zumindest teilweise auf dem Pro-Ject Debut, in erster Linie sollte jedoch eine Reminiszenz an die klassischen Laufwerke der 1970er Jahre realisiert werden, jedoch ohne deren Nachteile. So präsentierte sich der Pro-Ject The Classic als ein edles Laufwerk mit modernster Technologie, und somit als mehr als würdiges 25th Anniversary Modell aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems.

Nun sind einige Jahre ins Land gezogen, und Pro-Ject Audio Systems konnte mit dem Pro-Ject The Classic beeindruckende Erfolge erzielen, wobei man es nicht allein beim Pro-Ject The Classic beließ, sondern bereits im Jahre 2017 mit dem Pro-Ject The Classic SB eine nochmals verfeinerte zweite Generation auf den Markt brachte.

Nun steht erneut ein Update des Pro-Ject The Classic an, und zwar der neue Pro-Ject The Classic Evo.

Auf den ersten Blick wird man die wesentlichen Neuerungen gar nicht, oder nur schwer erkennen, dies sei gleich zu Beginn angeführt. Dennoch handelt es sich um durchaus markante Neuerungen, die mit dem neuen Pro-Ject The Classic Evo gegenüber dem bisherigen Pro-Ject The Classic SB einhergehen.

So kommt nunmehr beim neuen Pro-Ject The Classic Evo ein Subteller aus Aluminium zum Einsatz, der Pro-Ject The Classic SB wies noch einen Subteller aus Kunststoff auf. Es soll sich hierbei um einen diamantgefrästen Aluminium-Subteller handeln, der eine bemerkenswerte Präzision aufweist, wobei der Hersteller diesbezüglich eine Toleranz von lediglich 0,001 mm angibt. Es handle sich damit um den gleichem Subteller, der auch beim Pro-Ject Vienna Philharmonic Record Player zum Einsatz kommt.

Durch den neuen Subteller werde die Masse des gesamten Plattentellers und Antriebssystems erhöht, sodass Drehzahl-Schwankungen, der Hersteller spricht hier von Wow & Flutter, minimiert werden. Ebenso würde dadurch eine zusätzliche Dämpfung von Geräuschen und unerwünschten Resonanzen garantiert.

Zudem wurde beim neuen Pro-Ject The Classic Evo gegenüber dem Pro-Ject The Classic SB die Sub-Chassis-Konstruktion nochmals leicht verbessert, sodass auch hier geringere Resonanzen auftreten, zudem die Motor Entkopplung ebenfalls nochmal optimiert wurde.

Ebenfalls neu ist, dass nun natürlich, dem Namen entsprechend, ein Pro-Ject 9 CC Evo Tonarm zum Einsatz kommt, also ein 9 Zoll Modell mit verbessertem Pro-Ject CC Evo Tonarm-Lager, das ebenfalls dem System mehr Masse verleiht, und dadurch Resonanzen vermindert und nach Angaben des Herstellers eine flüssige und reibungsarme Bewegung des Tonarms und ein verbessertes Tracking-Verhalten mit sich bringt.

Das alles führt natürlich zu erhöhten Produktionskosten, sodass sich Pro-Ject Audio Systems dazu entschloss, auf gewisse Zugaben, die bislang bei den Modellen Pro-Ject The Classic und Pro-Ject The Classic SB üblich waren, beim neuen Pro-Ject The Classic Evo zu verzichten. Dies betrifft die Pro-Ject Clamp it Plattenklemme sowie die Plattenmatte Pro-Ject Leather it. Hier verweist der Hersteller nunmehr darauf, dass diese als optionales Zubehör angeboten werden, und zwar zum Preis von € 49,- für Pro-Ject Leather it, sowie € 99,- für Pro-Ject Clamp it.

Der Pro-Ject The Classic Evo selbst steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Für dieses Laufwerk gibt der Hersteller einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.199,- an. Man hat hierbei die Wahl zwischen den Ausführungen Eukalyptus und Walnuss.

Auch rund um den neuen Pro-Ject The Classic Evo schnürt das Unternehmen natürlich ein spezielles Paket, bei dem das Laufwerk gleich ab Werk fix und fertig mit einem passenden Tonabnehmer-System ausgestattet ist, im konkreten Fall ein Ortofon Quintet Red, also ein sehr ansprechendes MC Tonabnehmer-System der Ortofon Quintet Series. In Kombination mit dem Ortofon Quintet Red soll der neue Pro-Ject The Classic Evo € 1.399,- kosten.

Share this article

Related posts