Responsive image Audio

Pro-Ject Tuner Box S2 - FM-Tuner im Miniatur-Format

Foto © Pro-Ject Audio Systems

Als UKW-Tuner im Miniatur-Format bezeichnet Pro-Ject Audio Systems die neue Pro-Ject Tuner Box S2, die nunmehr dafür sorgt, dass auch Anwender der Pro-Ject Box Design S2 Serie in den Genuss von klassischem Radio kommen. Natürlich kann dieser Miniatur FM-Tuner aber auch zur Erweiterung verschiedenster Audio-Lösungen eingesetzt werden.

Kurz gesagt...

Mit der neuen Pro-Ject Tuner Box S2 steht nunmehr auch innerhalb der Pro-Ject Box Design S2 Serie ein UKW-Tuner zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
05.12.2018

Share this article


Auch wenn Streaming im Allgemeinen immer mehr in den Fokus rückt, so manch HiFi-Liebhaber schwört nach wie vor auf klassisches Radio, und zwar eben nicht Internet Radio, sondern tatsächlich in der traditionellen Form über terrestrischen Empfang, sprich in erster Linie natürlich UKW. Dem will auch Pro-Ject Audio Systems Rechnung tragen und präsentiert nun mit der neuen Pro-Ject Tuner Box S2 erstmals einen UKW-Tuner für die Pro-Ject Box Design S2 Serie.

Wie alle Lösungen besagter Pro-Ject Box Design S2 Serie ist auch die neue Pro-Ject Tuner Box S2 überaus kompakt ausgeführt, misst nicht mehr als 103 mm in der Breite, 37 mm in der Höhe, und 112 mm in der Tiefe. Damit bringt sie nicht mehr als 315 g auf die Waage, selbst wenn man hier natürlich in bewährter Art und Weise auf ein überaus solides, gleichzeitig elegantes Gehäuse aus Metall setzt, wobei die Front aus gebürstetem Aluminium ist, und keinerlei Schrauben die tadellose Optik trüben.

Die Pro-Ject Tuner Box S2 bezeichnet der Hersteller somit folgerichtig als FM-Tuner im Miniatur-Format, wobei man aus technischer Sicht jedoch keinerlei Abstriche hinnehmen muss, ganz im Gegenteil. Einmal mehr war es den Entwicklern ein großes Anliegen, mit der neuen Pro-Ject Tuner Box S2 einen hervorragenden FM-Tuner zu realisieren. Die Pro-Ject Tuner Box S2 soll sich daher durch einen besonders leistungsstarken Empfangsteil und eine tadellose Signalverarbeitung auszeichnen.

Der Empfangsbereich liegt bei den üblichen 87,5 bis 108 MHz wobei der Suchlauf in 50 kHz Schritten erfolgt und damit eine sehr exakte Justierung erlaubt. Natürlich steht neben einer manuellen Sendersuche auch eine automatische zur Verfügung und die Pro-Ject Tuner Box S2 bietet 99 Stationsspeicher.

Die Front hält ein vergleichsweise kleines Hochkontrast-Dot-Matrix Display bereit, was allerdings dem insgesamt kleinen Formfaktor der Pro-Ject Tuner Box S2 geschuldet ist. Dennoch soll man hier alle wesentlichen Informationen stets im Blick haben, wie etwa Frequenz, Stationsspeicher, Sender Mitte, Stereo oder Mono, Signalstärke und einiges mehr. Für die Bedienung stehen direkt am Gerät neben einem Standby-Taster drei weitere Taster zur Verfügung, zudem liegt der Pro-Ject Tuner Box S2 eine passende Infrarot-Fernbedienung bei.

Neben den Hochpegel-Ausgängen in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens verfügt die neue Pro-Ject Tuner Box S2 natürlich über einen Antennenanschluss in Form einer koaxialen DIN-Buchse. Zudem steht hier ein 2-poliger 2,5 mm Klinkenanschluss zur Verfügung, der als Trigger fungiert und somit das zentrale Ein- und Ausschalten im Verbund mit mehreren Komponenten der Pro-Ject Box Design S2 Serie erlaubt.

Die Stromversorgung übernimmt ein externes Netzteil, wobei hierbei besonders hervorgehoben werden muss, dass es sich um einen micro USB-Port mit 5 V und 1 A handelt, man also etwa Lösungen wie die Pro-Ject POWER BOX S2 als zentrale Stromversorgung mehrerer Komponenten der Pro-Ject Box Design S2 Serie eingesetzt werden können.

Die neue Pro-Ject Tuner Box S2 steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung, wobei man in bewährter Art und Weise die Wahl zwischen einer schwarzen und silbernen Ausführung hat. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 149,- angegeben.

Share this article