Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S - Saubere Rille…

Erstmals wurde sie im Rahmen der High End 2015 im Mai diesen Jahres präsentiert, allerdings war damals noch nicht absehbar, wann sie tatsächlich am Markt erhältlich sein wird. Nun aber ist es soweit, Pro-Ject Audio Systems stellt mit der neuen Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S erstmals eine Schallplatten-Waschmaschine vor, die sich besonders leistungsstark und effektiv präsentiert und mit einem attraktiven Preis aufwartet.

Kurz gesagt...

Nun präsentiert auch der Weltmarktführer bei Schallplatten-Spielern Pro-Ject Audio Systems eine Schallplatten-Waschmaschine, die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S.

Wir meinen...

Nun endlich ist es soweit, die von vielen Vinyl-Liebhabern lange erwartete Schallplatten-Waschmaschine aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems wird dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Trotz eines sehr attraktiven Preises verspricht der Hersteller eine tadellose Reinigungswirkung, noch dazu im „Schnelldurchgang“. Nach lediglich ein, zwei Umdrehungen soll die akkurat gereinigte Schallplatte bereits staubtrocken und sofort abspielbar sein.
Hersteller:Pro-Ject Audio Systems
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 449,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.12.2015

Share this article


Nach wie vor floriert die Schallplatte, und es ist kein Ende dieses Trends abzusehen, ganz im Gegenteil. Presswerke arbeiten seit Monaten jenseits ihrer Kapazitätsgrenzen, Hersteller von Schallplattenspielern vergrößern ihrer Fertigungskapazitäten sukzessive, denn immer mehr Kunden entdecken den Zauber von Vinyl für sich und investieren in Laufwerke in nahezu allen Preisklassen, vom Einstiegslaufwerk bis hin zu exquisiten Systemen.

Daher steigt natürlich auch das Interesse an entsprechenden Zubehör-Lösungen, selbst an solchen, die bis vor gar nicht allzu langer Zeit allein besonders ambitionierten HiFi-Enthusiasten vorbehalten blieben, etwa Lösungen für die optimale Schallplatten-Pflege, allen voran Schallplatten-Waschmaschinen.

Dieses Marktsegment bedienten über Jahre hinweg nur einige wenige Hersteller, die zudem ihre Lösungen in vergleichsweise kleinen Stückzahlen fertigten. Der Markt war eben, nun ja, nennen wir es überschaubar. Dies ändert sich nun sukzessive, sodass etwa der Weltmarktführer Pro-Ject Audio Systems den seit langem von Kundenseite an ihn herangetragenen Wunsch nach einer entsprechenden Lösung Rechnung trägt und eine eigene Lösung zur optimalen Schallplatten-Reinigung auf den Markt bringt.

Erstmals präsentierte das Unternehmen aus Wien einen Prototyp bereits im Rahmen der High End 2015 im Mai diesen Jahres. Allerdings wollte man sich seinerzeit in München noch nicht festlegen, wann und zu welchem Preis diese Lösung tatsächlich erhältlich sein wird. Eins war aber schon damals klar, eine Schallplatten-Waschmaschine aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems muss natürlich alle Tugenden aufweisen, für die das Unternehmen aus Wien steht. Und das ist natürlich allen voran ein besonders attraktives Preis/ Leistungsverhältnis.

Und genau dies soll die nunmehr offiziell präsentierte Schallplatten-Waschmaschine auszeichnen, die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S.

Die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S präsentiert sich als eigentlich recht schlicht gestaltete Lösung, und entspricht damit ebenfalls ganz der Unternehmensphilosophie des Herstellers. Ziel ist es, eine auch für Einsteiger einfach und unkompliziert zu handhabende Lösung anzubieten, die dennoch eine optimale Leistung bietet. So präsentiert sich die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S mit Abmessungen von 435 x 335 x 280 mm, ist also durchaus recht kompakt ausgefallen, Das Gehäuse ist in dezentem Schwarz gehalten. Auffallend ist, dass die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S auf einen solide ausgeführten Teller aus Metall setzt, der jedoch nicht den gesamten Umfang der Schallplatte entspricht. Die Schallplatte wird mit Hilfe einer speziellen Klemme fixiert wird, die dafür Sorge trägt, dass das Label der zu reinigenden Schallplatte optimal geschützt ist. Auch der Arm für die Absaugung ist überaus robust ausgeführt und aus Metall gefertigt. Eine sehr stabile, leicht zu handhabende Mechanik ohne Federn gestattet das einfache Aufsetzen und Abheben des Armes, der zur Seite gedreht werden kann, um die Platte auf den Teller zu legen.

In den Arm werden an der Unterseite über entsprechende Ausnehmungen Reinigungslippen eingesetzt, die während des Absaugvorgangs alle Flüssigkeitsreste beseitigen. Diese sind in Form der Pro-Ject VC-S Self-adhesive Strips jederzeit als Zubehör nachzukaufen.

Die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S ist mit einem besonders großzügig dimensionierten Tank ausgestattet, der immerhin 2,5 l fasst. Dieser dient jedoch nicht für die frische Reinigungsflüssigkeit, sondern dazu, die abgesaugte Reinigungsflüssigkeit aufzunehmen. Über ein Sichtfenster an der Seite ist ersichtlich, wieviel Flüssigkeit sich bereits in diesem Tank befindet, der zudem sehr einfach entleert werden kann, und zwar indem man die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S einfach entsprechend zur Seite kippt. Dies wird durch den so genannten Pro-Ject VC-S Spout nochmals erleichtert, eine Art „Schnabel-Auslass“, der bei der Tank-Öffnung aufgesetzt wird.

Die Reinigung erfolgt bei der Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S zunächst manuell, sprich, die Reinigungsflüssigkeit wird von Hand aufgetragen, und mit Hilfe einer Bürste, etwa der Pro-Ject VC-S Brush gleichmässig aufgetragen, während die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S dafür sorgt, dass sich die zu reinigende Schallplatte dreht. Danach kann die Reinigungsflüssigkeit abgesaugt werden, wofür der Absaug-Arm aufgesetzt, und die Absaugung über den entsprechenden Schalter aktiviert wird.

Pro-Ject Audio Systems hebt ausdrücklich hervor, dass die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S besonders leistungsstark ausgeführt ist und zudem im Vergleich zu ähnlichen Produkten sehr schnell rotiert. Lediglich zwei Sekunden würde eine volle Umdrehung benötigen und durch die leistungsstarke Absaugung würden bereits ein, zwei Umdrehungen ausreichen, um alle Flüssigkeitsrückstände vollständig zu entfernen. Der Hersteller empfiehlt diesbezüglich eine Rotation in Uhrzeigerrichtung, eine weiter entgegen der Uhrzeigerrichtung, und schon sei die Platte einwandfrei sauber, und so trocken, dass sie sofort abgespielt werden könne.

Pro-Ject Audio Systems bietet für die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S eine Vielzahl an optionalen Zubehör-Produkten an, allen voran etwa eine Staubschutz-Haube aus Acryl, das Pro-Ject VC-S Dust Cover zum Preis von € 29,90.

Zudem steht natürlich auch eine antistatische, nach Angaben des Herstellers besonders effektive Reinigungsflüssigkeit zur Verfügung, und zwar in Form des Pro-Ject Wash it for Vinyl Cleaning. Diese ist ausdrücklich nur für Schallplatten geeignet, nicht für Schellacks, da sie Isopropyl Alkohol enthält. Für Schellacks bietet das Unternehmen das Konzentrat Pro-Ject Wash it for Shellac Cleaning an. Für beide Varianten empfiehlt der Hersteller ein Verdünnungsverhältnis von 1:5 mit destilliertem Wasser. Dieses Konzentrat wird in verschiedenen Füllmengen angeboten, beginnend von 100 ml bis hin zu 1 l, wobei die Preise bei € 16,99 beginnen, und bis hin zu € 49,90 reichen.

Zudem stehen natürlich Erstatz-Lippen für den Reinigungsarm zur Verfügung, die in Form der Pro-Ject VC-S Self-adhesive Strips zum Preis von € 3,90 angeboten werden. Auch der Reinigungsarm selbst, der Pro-Ject VC-S Vacuum Arm ist als optionales Zubehör erhältlich, und zwar zum Preis von € 69,- Die Schallplatten-Klemme Pro-Ject VC-S Clamp wird zum Preis von € 69,- angeboten, eine passende Bürste in Form der Pro-Ject VC-S Brush mit Ziegenhaar zum Preis von € 24,90. Den bereits erwähnten Pro-Ject VC-S Spout, also den „Schnabel“ zum besonders einfachen Entleeren des Tanks, den gibt es zum Preis von € 5,-

Die Pro-Ject Vinyl Cleaner VC-S Schallplatten-Waschmaschine selbst, die soll bereits dieser Tage zum empfohlenen Verkaufspreis von € 449,- im Fachhandel zu finden sein.

Share this article