Foto © Pro-Ject Audio Systems

Pro-Ject schnürt neue Player-Bundles für Vinyl-Freunde

Schallplattenspieler des in Wien ansässigen Unternehmens Pro-Ject genießen den Ruf, ein erstklassiges Preis/ Leisungsverhältnis zu bieten. Pro-Ject gelang es seit nunmehr vielen Jahren, stets aufs neue Geräte auf den Markt zu bringen, die sich nicht nur durch eine hervorragende Klangqualität auszeichnen, sondern zudem sehr günstig, und gleichzeitig auch sehr einfach in der Handhabung sind. Somit richtet sich das Unternehmen nicht nur, aber vor allem auch an Neueinsteiger, die der Faszination der Vinyl-Scheiben erlegen sind.

Kurz gesagt...

Der in Wien beheimatete Weltmarktführer bei Schallplattenspieler schnürte ein paar überaus attraktive Bundles für Freunde der schwarzen Vinyl-Scheiben rund um dem Pro-Ject RMP 1.3 Genie Color, Pro-Ject RPM 5.1 sowie Pro-Ject Xperience Classic.

Wir meinen...

Mit den nunmehr neu geschnürten Paketen bestehend aus hochwertigsten, in Wien konstruierten und ausschließlich in Europa gefertigten Laufwerken, bietet das Wiener Unternehmen Pro-Ject überaus interessante Lösungen für all jene an, die, wie eingangs erwähnt, ihre Liebe zur Vinyl-Scheibe neu, oder aufs neue entdeckt haben und ein möglichst einfach zu handhabendes, wartungsfreies und vor allem erstklassig klingendes Laufwerk mit perfekt dazu passenden Tonabnehmern suchen.

Von Michael Holzinger (mh)
27.10.2009

Share this article


Die seit Jahren totgesagte Schallplatte feiert ein ungeahntes Comeback. Denn als die CD ihren Siegeszug feierte, brachten es nur wenige übers Herz, ihre alten Schätze zu verschenken oder gar - welch Gedanke - zu „entsorgen“. Diese wurden zumeist sicher verwahrt und ruhen seit dem im Keller, auf Dachböden usw. Inzwischen erinnern sich immer mehr Menschen daran, welch sinnliches Erlebnis das Abspielen einer Schallplatte darstellen kann und liebäugeln wieder mit der Anschaffung eines neuen Laufwerks, um ihre alten Schätze endlich wieder so richtig genießen zu können. Erstaunlich aber ist, dass es auch immer mehr junge Menschen sind, die die ganz besonderen Vorzüge einer Schallplatte zu schätzen wissen und sich nach einem möglichst hochwertigen, gleichzeitig aber auch erschwinglichen Laufwerk umsehen.

Und genau diese Wieder- als auch Neueinsteiger finden nunmehr überaus interessante neue Angebote der Firma Pro-Ject Audio Systems im Fachhandel. Dabei handelt es sich um bereits bekannte Laufwerke, die nunmehr zu teils günstigeren Preisen angeboten werden, oder aber mit diversen neuen Tonabnehmern als sehr günstige Bundles vom österreichischen Vertrieb Audio Tuning angeboten werden.

Derartige Pakete, bestehend aus Laufwerk und Tonabnehmer, werden bei Pro-Ject mitunter als Superpack bezeichnet, und weisen in jedem Fall den nicht zu unterschätzenden Vorteil auf, dass hier der Tonabnehmer bereits montiert, und der Schallplattenspieler nahezu fertig justiert und somit unmittelbar einsatzbereit ist. Lediglich ein paar Komponenten müssen zusammengefügt, Transportsicherungen entfernt, und einige weitere essentielle Bestandteile, wie etwa das Gegengewicht für den Tonabnehmer sowie das so genannte Antiskating-Gewicht angebracht und justiert werden. Diese Arbeitsschritte sind aber vorbildlich im Handbuch beschrieben und können somit problemlos von jedem Kunden selbst durchgeführt werden.

Das günstigste neue Bundle schnürte Pro-Ject rund um den Pro-Ject RPM 1.3 Genie Color. Dabei handelt es sich um einen manuellen Plattenspieler mit Riemenantrieb und einem überaus kompakten MDF-Gehäuse, das in drei verschiedenen Farbgebungen erhältlich ist. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen einem Finish in schwarzem, weissem oder rotem Lack. Das Laufwerk ist nicht viel größer als eine Schallplatte, denn das Gehäuse „versteckt“ sich defakto unter dem Plattenteller, der in diesem Fall aus einem Holzwerkstoff gefertigt ist und in einem invertierten Plattentellerlager mit Edelstahlachse und Sinterbronzenbuchse rotiert. Lediglich der abgesetzt stehende Synchronmotor, der über einen außen laufenden Riemenantrieb den Plattenteller antreibt, sowie der S-förmig ausgelegte 8,6 Zoll Metall-Tonarm stechen hervor.

Die Umschaltung der Drehzahl (33 oder 45 Umdrehungen pro Minute) erfolgt manuell, ebenso das Aufsetzen des Tonarms. Mit dabei ist ein externes Netzteil sowie ein Gegengewicht für Tonabnehmer von 4 bis 9 Gramm.

Pro-Ject bietet den RPM 1.3 Genie Color wahlweise mit dem Ortofon OM3 oder dem nagelneuen Ortofon 2M Red an. In beiden Fällen handelt es sich um MM-Tonabnehmer, die problemlos an jeder Phono-Vorstufe betrieben werden können.

Im Set mit dem Ortofon OM 3 ist der Pro-Ject RPM 1.3 Genie Color zum Preis von € 270,- zu finden. Mit dem sehr guten Ortofon 2M Red wird das Laufwerk zum Preis von € 320,- angeboten.

Ein ebenfalls perfekt für Neueinsteiger mit gehobenen Ansprüchen geeignetes Laufwerk stellt der Pro-Ject RPM 5.1 dar, der auf Grund seines außergewöhnlichen Designs zudem auch bereits optisch ein wirklicher Blickfang ist.

Auch hier ist das mit Anthrazit Piano-Lack überzogene MDF-Gehäuse nicht viel größer als eine Schallplatte, bei dem lediglich die Basis für den Tonabnehmer seitlich herausgeführt ist. Der Vier-Punkt-gelagerte Synchronmotor ist hier allerdings unter dem feingewuchtetem Plattenteller aus Holzwerkstoff untergebracht. Das Laufwerk weist einen zentralen Masseblock zur Optimierung des Schwerpunkts und der Ressonanzdämmung auf und wird von drei höhenverstellbaren, bedämpften Kegelfüssen getragen.

Der Plattenteller wird von einem Präzisions-Flachriemen angetrieben und und rotiert mit seiner Edelstahlachse in einem Präzisions-Plattentellerlager mit Sinterbronzenbuchse. Die Drehzahl wird auch hier manuell festgelegt, in dem einfach die Übersetzung für den Flach-Riemen unterhalb des Plattentellers geändert wird.

Der 9 Zoll Tonarm 9cc ist hier aus einem kohlefaserverstärktem Kunststoff gefertigt und weist ein konisch geformtes Tonarmrohr mit Headshell aus einem Stück auf. Er ruht auf einem invertierten ABEC-7 Präzisionslager und wird mit einem im Lieferumfang enthaltenen Gegengewicht für Tonabnehmer von 6 bis 10 Gramm versehen. Die Innenverkabelung besteht, wie bei allen hier genannten Modellen, aus hochwertigen Reinkupferdrähten.

Im Lieferumfang ist ein externes Netzteil sowie eine Kork- als auch Filzauflage für den Pattenteller enthalten.

Das Pro-Ject RPM 5.1 wird „nackt“ zum Preis von € 599,- angeboten. Interessanter ist aber das neue Bundle mit Ortofon 2M Red Tonabnehmer zum Preis von € 649,- Ebenfalls sehr interessant ist das Bundle bestehend aus Pro-Ject RPM 5.1 mit Pro-Ject MX-1H Tonabnehmer, der Box Design by Pro-Ject Speedbox zur elektronischen Drehzahlregelung sowie einer Vinylauflage zum Preis von € 799,-. Darüber hinaus bietet Pro-Ject den RPM 5.1 auch mit dem MC-Tonabnehmer Ortofon Salsa zum Preis von € 820,- an.

Die beiden bislang genannten Laufwerke zeichneten sich unter anderem durch ihre sehr außergewöhnlichen Designs aus. Wer die klassische Linie bevorzugt, der findet vielleicht im Pro-Ject Xpression Classic das Laufwerk seiner Wahl. Auch hier handelt es sich um einen manuellen Plattenspieler mit Riemenantrieb, der ein MDF-Gehäuse aufweist, dass in den Varianten Pianolack Schwarz, Olive Hochglanz sowie Mahagoni Hochglanz angeboten wird.

Auch hier „versteckt“ sich der vierpunktgelagerte Synchronmotor unter dem Aluminium-Sandwich Plattenteller, der über einen Präzisions-Flachriemen angetrieben wird, wobei seine Edelstahlachse in einer Messingbuchse dreht.

Hier setzt Pro-Ject auf einen 8,6 Zoll Tonarm aus Karbonfaser und legt ein Gegengewicht für Tonabnehmer mit 7 bis 12 Gramm bei. Optional wird ein Gewicht für Systeme mit 4 bis 7 Gramm angeboten.

Mit dabei ist eine Abdeckhaube und das Steckernetzeil. Nacht kostet dieses Laufwerk € 649,-. Viel interessanter ist aber auch hier wieder das Set bestehend aus Laufwerk und Ortofon 2M Red Tonabnehmer, das zum empfohlenen Verkaufspreis von € 699,- nur eine Spur teurer ist.

Ähnlich gestaltet sich das Angebot beim Pro-Ject Xperience Classic, der ebenfalls nunmehr im Set mit dem Tonabnehmer Ortofon 2M Red zum Preis von € 949,- angeboten wird. Nur das Laufwerk ist mit € 899,- zu budgetieren.

Dieser Schallplattenspieler ist ebenfalls in den Varianten Pianolack Schwarz, Olive Hochglanz sowie Mahagoni Hochglanz zu haben und weist ein MDF-Gehäuse auf. Der vierpunktgelagerte Synchronmotor ist hier aussenliegend angebracht, sodass man sehr einfach die Drehzahl zwischen 33 und 45 Umdrehungen manuell auswählen kann.

Der Motor treibt über einen außenlaufenden Präzisions-Antriebsriemen den Sandwich-Plattenteller aus MDF mit Vinyloberfläche an. Dieser rotiert mit einer Edelstahlachse in einer Sinterbronzebuchse mit Teflonboden. In einem invertierten ABEC-7 Präzisionslager ist der 9 Zoll Pro-Ject 9cc Tonarm untergebracht, der ein konisch geformtes Tonarmrohr mit Headshell aus einem Stück aufweist und aus Kohlefaser gefertigt ist. Ein Gegengewicht für Tonabnehmer von 6 bis 10 Gramm ist im Lieferumfang ebenso enthalten wie das Steckernetzteil und eine Abdeckhaube.

Mit den nunmehr neu geschnürten Paketen bestehend aus hochwertigsten, in Wien konstruierten und ausschließlich in Europa gefertigten Laufwerken, bietet das Wiener Unternehmen Pro-Ject überaus interessante Lösungen für all jene an, die, wie eingangs erwähnt, ihre Liebe zur Vinyl-Scheibe neu, oder aufs neue entdeckt haben und ein möglichst einfach zu handhabendes, wartungsfreies und vor allem erstklassig klingendes Laufwerk mit perfekt dazu passenden Tonabnehmern suchen.

Alle genannten Laufwerke sowie Komplett-Pakete sind bereits im Fachhandel erhältlich und vielleicht das ideale Weihnachtsgeschenk. Und zwar nicht nur für die lieben Verwandten, sondern vielleicht auch für sich selbst. Hin und wieder sollte man sich doch auch etwas wirklich schönes gönnen...

Share this article

Related posts