Foto © Q Acoustics

Q Acoustics Concept 20 im Test - The Box in Box-Concept…

Darf man ein Lautsprecher-System, das überaus kompakt ist und zu einem Stückpreis von lediglich € 249,- angeboten wird, eigentlich als audiophile Lösung bezeichnen? Selbstverständlich, denn „audiophil“ sollte rein gar nichts mit dem Preis zu tun haben, und Größe zählt nur insofern, dass damit die wahren Werte gemeint sind, und nicht die banalen Abmessungen. Ein eindrucksvoller Beleg dafür sind die Q Acoustics Concept 20.

Kurz gesagt...

Eine Standfläche, kaum größer als ein DIN A5 Blatt, und dennoch das Auftreten eines jederzeit souveränen Lautsprecher-Systems, so präsentiert sich die Q Acoustics Concept 20.

Wir meinen...

Gerade in Zeiten, in denen in vielen Bereichen der HiFi die Preise in immer höhere Regionen vordringen, und damit den Anschein erwecken, HiFi sei allein ein exklusives, geradezu elitäres Hobby, ist es umso erfreulicher, dass es Produkte wie etwa die Q Acoustics Concept 20 gibt, die eindrucksvoll belegen, dass man bereits um wenig Geld, mit überschaubarem Aufwand hervorragend Musik genießen kann, das Leidenschaft auch zum kleinen Preis vollends geweckt wird.
Hersteller:Q Acoustics
Vertrieb:IDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Preis:Q Acoustics Concept 20 € 249,- pro Stk.
Q Acoustics Concept 20 Stands € 149,- pro Stk.

Von Michael Holzinger (mh)
04.11.2015

Share this article


Böse Zungen behaupten ja, es ist vor allem ein bei Männern häufig anzutreffendes Problem, dass wir von schlichter Größe besonders beeindruckt sind. Ein Phänomen, das in verschiedensten Bereichen zu beobachten ist, und natürlich auch in der Welt der Unterhaltungselektronik, hier vor allem bei Lautsprecher-Systemen. Mächtig muss es sein, ein wahres Statement, ein System, das bereits auf den allerersten Blick vermittelt, hier steht im wahrsten Sinne des Wortes etwas Beeindruckendes, eben etwas ganz Großes…

Geradezu als Beleg dafür wagten wir dieser Tage ein kleines Experiment im Freundeskreis. Es ergab sich, dass ein guter Bekannter in der Redaktion zu Besuch war, und wie so oft saßen wir gemeinsam binnen kürzester Zeit im Hörraum um ein paar neue Alben durchzuhören. Nach ein paar Titeln brachte unser Besucher seine Begeisterung zum Ausdruck: „Klingt fantastisch, wirklich! Aber so muss es ja sein, bei der Anlage…“, und deutete dabei auf das tatsächlich sehr beeindruckende Lautsprecher-System der Kategorie Referenz-Klasse, knapp 1,6 m in der Höhe, 36 cm in der Breite, und etwas über einen halben Meter in der Tiefe. Allein, er übersah dabei, dass es gar nicht dieses Lautsprecher-System war, das er eben hörte, vielmehr spielte ein System, das in diesem Fall geradezu unscheinbar daneben stand, fast ein wenig verloren wirkte, aber eben derart beeindruckend aufspielte, die Q Acoustics Concept 20.

Damit nur an dieser Stelle ja keine Missverständnisse aufkommen, selbstverständlich spielt das besagte Referenz-System in einer gänzlich anderen Liga, davon konnte sich dann in Folge auch unser Besucher überzeugen, sein Resümee war aber ganz klar, dass „Größe“ eben nicht alles ist, und das es mehr als beeindruckend sei, dass ein kompaktes Regal-Lautsprecher-System bereits derart fein aufspielen kann, und dies tatsächlich zu einem Bruchteil der Kosten…

Überhaupt ist das mit der „Größe“ eines Lautsprecher-Systems so eine Sache, es ist wohl tatsächlich dieser Drang zum möglichst mächtigen System, der uns vielfach bei der Auswahl eines Lautsprecher-Systems leitet, und dies mitunter in die Irre. Denn vielfach entscheiden sich selbst fachkundige HiFi-Liebhaber für ein zu großes System, das für ihren tatsächlich zur Verfügung stehenden Raum klar überdimensioniert ist. So manches Problem mit der Raumakustik ergeben sich allein durch diese letztlich eigentlich falsche Entscheidung. Weniger ist also durchaus oftmals mehr, womit wir wiederum bei unserem Testkandidaten, der Q Acoustics Concept 20 angelangt sind, denn wirklich viel „kleiner“ geht es nicht mehr.

Das englische Unternehmen Q Acoustics gilt seit Jahr und Tag als ein Hersteller, der sich der Entwicklung und Fertigung allen voran besonders kompakter Lautsprecher-Systeme verschrieben hat. Der Grund dafür ist recht simpel, die Engländer sind stets bestrebt, besonders wohnraumfreundliche Systeme zu realisieren, und da zählt neben einem ansprechenden Design vor allem die „richtige“ Größe. Vielleicht ist der Grund für diese starke Fokussierung von Q Acoustics auf Lautsprecher-Systeme mit edel designten, wohnraumfreundlichen Kompakt-Lautsprecher-Systemen auch darin begründet, dass das Unternehmen vergleichsweise „jung“ ist, denn es wurde erst im Jahr 2006 gegründet. Man versteht Lautsprecher-Systeme eher mehr als Lifestyle-Lösungen, zumindest, wenn es um deren Design geht, und liegt damit eigentlich völlig richtig. Gleichzeitig müssen diese Lösungen aber ebenso höchsten Ansprüchen genügen, Lifestyle und technische Ausstattung auf klassischem „HiFi-Niveau“ zu verbinden ist also die eigentliche Aufgabe, der sich die Entwickler von Q Acoustics tagtäglich stellen.

Wie erfolgreich man dabei ist, belegt unter anderem die Q Acoustics Concept 20, dies können wir bereits vorweg festhalten.

Um es zunächst ganz banal auf den Punkt zu bringen, bei der Q Acoustics Concept 20 handelt es sich um ein so genanntes Regal-Lautsprecher-System, wobei wir offen gestanden mit dieser Bezeichnung keineswegs glücklich sind. Ein kompaktes Lautsprecher-System würde es eher treffen, und nicht den falschen Eindruck erwecken, man könne die Speaker tatsächlich irgendwie ins Regal stellen. Da wären sie nämlich absolut falsch platziert.

Frei stehend auf einem Sideboard platziert, mit entsprechendem Respekt-Abstand rund um die Speaker, dies wäre eine gangbare Option. Noch besser aber ist es, den Q Acoustics Concept 20 einen adäquaten Ständer zu spendieren, wir können Ihnen versichern, sie haben es sich verdient und werden es mit jedem Ton danken. Insofern ist es sehr zu begrüssen, dass die Engländer für ihre Speaker passende Standfüsse offerieren, die nicht nur das Design betreffend, sondern ebenso aus technischer Sicht optimal auf die Q Acoustics Concept 20 abgestimmt sind, selbst wenn das Paar mit einem Stückpreis von € 149,- letztlich mehr kostet, als ein Stück Q Acoustics Concept 20.

Mit all dem wollen wir keineswegs vermitteln, dass die Q Acoustics Concept 20 auch nur im Ansatz heikel in der Aufstellung sei, genau das Gegenteil ist der Fall. Diesbezüglich erweist sich die Q Acoustics Concept 20 als überaus gutmütiges System, denn ja, selbst die Platzierung in einem Regal ist natürlich möglich, auch wenn wir eben dagegen gewettert haben, sogar eine Wandmontage ist mit entsprechenden Systemen zur Befestigung prinzipiell möglich. Allerdings, je mehr man die Aufstellung der Q Acoustics Concept 20 mit Bedacht wählt, je besser die Grundlage ist, die das Lautsprecher-System vorfindet, umso beeindruckender sind die erzielbaren Ergebnisse. Eine optimale Entkopplung, ein wenig Freiraum, und eine optimale gewählte Abstrahlung in den Raum sind also auch in dieser Klasse die Vorraussetzungen für letztlich optimale Ergebnisse.

Und die Q Acoustics Concept 20 macht es dem Anwender nicht schwer, für sie den optimalen Platz zu finden, schließlich misst sie nicht mehr als 265 mm in der Höhe, 282 mm in der Tiefe, und 170 mm in der Breite. Dennoch bringt sie satte 5,6 kg auf die Waage.

Der Grund dafür ist das überaus massiv ausgeführte, sehr aufwendig konstruierte Gehäuse. Die Entwickler setzten hier auf ein Box in Box-Konzept, auch als Cabinet within a cabinet Construction bezeichnet. Das, was der Kunde also von Außen sieht, ist somit nicht das eigentliche Gehäuse, sondern ein zusätzliches, aus massivem Kunststoff gefertigtes Cabinet, in dessen Innerem ein weiteres, nämlich das eigentliche Gehäuse untergebracht ist.

Die Verbindung zwischen diesen beiden Cabinets wird über ein so genanntes Gelcore hergestellt, letztlich also ein adhesives Dämmsystem auf Basis eines Gels, das die unweigerlich auftretenden Vibrationen des inneren Gehäuses, hervorgerufen durch die Treiber, besonders effektiv bedämpft, indem diese aus physikalischer Sicht letztlich in Wärme umgewandelt werden. Unterm Strich eine überaus effektive Optimierung des Gehäuses, die man wohl kaum in einem System dieser Preisklasse vermuten würde, zumal zusätzlich natürlich auf konventionelle Art und Weise mit Verstrebungen weiter daran gearbeitet wurde, klangschädigende Vibrationen zu unterbinden.

Ausgelegt ist die Q Acoustics Concept 20 als Zweiwege-Bassreflex-System, wobei das Bass-Chassis einen Durchmesser von 125 mm mit einer Membran aus Aramid-Faser aufweist. Der Woofer wird von einem 25 mm Kalotten-Hochton-Treiber ergänzt, der ebenfalls eine Besonderheit vorzuweisen hat, nämlich einen rund um den Treiber angebrachten Absorber-Ring zur optimalen Entkopplung von der Schallwand. Diese Schallwand ist bei der Q Acoustics Concept 20 rund um die Treiber aus Metall gefertigt, wobei der Tiefton-Treiber dezent nach hinten versetzt wurde, die Umsäumung entsprechend gerundet ausgeführt ist, um auch hier für eine optimale Abstrahlung zu sorgen.

Das Bassreflex-System ist bei der Q Acoustics Concept 20 nach hinten heraus geführt, auch hier zeugt eine strömungsoptimierte Öffnung von der Detailliebe der Entwickler. Dieser Eindruck setzt sich auch auf der Rückseite fort, denn erstaunlicherweise verfügt die Q Acoustics Concept 20 über einen Bi-Wiring-Terminal, ausgeführt als solide Schraubklemmen, die ab Werk mit einer soliden Metall-Brücke verbunden sind.

Die Freqenzweiche greift bei der Q Acoustics Concept 20 bei 2,9 kHz ein, wobei das Lautsprecher-System einen Frequenzbereich zwischen 64 Hz und 22 kHz abdeckt. Die Impedanz wird vom Hersteller mit nominal 6 Ohm angegeben, der Wirkungsgrad mit 86 dB und die empfohlene Verstärker-Leistung mit 25 bis 75 Watt. Im Lieferumfang ist ein passender Lautsprecher-Grill enthalten, der mittels dezenter Bohrungen in Position gehalten wird. Selbst wenn man also die Q Acoustics Concept 20 ohne diesen Lautsprecher-Grill betreibt, stört nahezu nichts die perfekte Optik, zumal dann die schicke Metall-Platte rund um die Chassis ihre volle Wirkung erzielen kann, und zwar unabhängig davon, ob man sich für die Hochglanz Schwarz- oder Hochglanz Weiss-Ausführung der Q Acoustics Concept 20 entschieden hat. Schade nur, dass es dieses Speaker-System nicht in weiteren Farbvarianten gibt, es würde sich unserer bescheidenen Einschätzung nach gerade hier anbieten...

Soweit also die rein technischen Daten, wie aber schlägt sich die Q Acoustics Concept 20 nun im praktischen Einsatz…

Nun, ein wenig haben wir unseren Eindruck der Q Acoustics Concept 20 ja schon zu Beginn durchblicken lassen, und auch die Klassifizierung in der Einleitung darf ganz klar als letztlich finale Beurteilung verstanden werden. Denn wir bleiben dabei, selbst wenn wir es bei der Q Acoustics Concept 20 mit einem überaus günstigen, sehr kompakten Lautsprecher-System zu tun haben, so darf man hier zweifelsfrei von einem System sprechen, das durchwegs audiophilen Ansprüchen genügen kann. Selbstverständlich, der Raum muss der Leistungsklasse des Lautsprecher-Systems entsprechend dimensioniert sein, und auch die Elektronik muss im wahrsten Sinne des Wortes mitspielen. Aber diesbezüglich darf man sich im Zusammenspiel mit der Q Acoustics Concept 20 durchaus bei feinen Lösungen umsehen, denn sie versteht deren Potential sehr wohl zu nutzen. Gleichzeitig erweist sie sich aber auch hier als überaus vielseitiger Spielpartner, der selbst eine Kette mit günstiger Elektronik zum Klingen bringt.

Letztlich steht mit der Q Acoustics Concept 20 ein Lautsprecher-System zur Verfügung, das immens musikalisch aufspielt, das Musik genauso präsentiert, um den Zuhörer in den Bann zu ziehen, ja, ein Lautsprecher-System, das ohne Abstriche Spass am Hören vermittelt und es im wahrsten Sinne des Wortes stets auf den Punkt bringt.

Doch bei aller Schmeichelei, die das Q Acoustics Concept 20 durchaus bewusst im Ansatz bietet, und zwar unabhängig vom Musik-Genre, die Entwickler statteten das System mit Tugenden aus, die dafür Sorge tragen, dass hier nichts in Schönfärberei abgleitet. Gerade wenn man den direkten Vergleich mit teils gravierend kostspieligeren Systemen ziehen kann, stellt man rasch fest, dass hier alles tatsächlich so dargeboten wird, wie es sein soll, und dies zu einem bemerkenswert günstigen Preis.

Es wäre also naheliegend, der Q Acoustics Concept 20 als Fazit ein herausragendes Preis/ Leistungsverhältnis zu attestieren und ihr die entsprechende Auszeichung zu verleihen, denn für das hier gebotene Leistungsniveau ist das Lautsprecher-System eigentlich ein geradezu unverschämt günstiges Angebot. Aber genau das Qualitätsniveau, auf dem die Q Acoustics Concept 20 spielt, führt dazu, dass wir ihr eine Empfehlung der Redaktion aussprechen können, denn eins ist gewiss: die Q Acoustics Concept 20 hat das Zeug zum Klassenbesten!

Auf den Punkt gebracht

Einmal mehr ist aus unserer Sicht mit der Q Acoustics Concept 20 bewiesen, dass wahre Größe bei Lautsprecher-Systemen eben rein gar nichts mit Merkmalen wie den Abmessungen, und nur zu einem gewissen Teil mit dem Preis zu tun hat. Es ist einzig und allein die dargebotene Qualität des musikalischen Vortrags, der packen und begeistern muss, gepaart mit Sorgfalt und Detailliebe bei der Entwicklung und Produktion. Und die wahre Größe eines Entwicklers zeigt sich darin, dass auch ein derart kompaktes, zudem derart günstiges Lautsprecher-System wie die Q Acoustics Concept 20 famos klingt.

8,0 (Exzellent)

The Good

  • Sehr kompakt
  • sehr flexibel einsetzbar
  • ansprechendes Design
  • beeindruckender konstruktiver Aufwand
  • tadellose Verarbeitung
  • hochwertige Anmutung
  • erstklassiger Klang

The Bad

  • könnte in mehreren Farbvarianten angeboten werden
8 Klang
7 Design
10 Preis/Leistung

Share this article