Foto © Q Acoustics

Q Acoustics Q Media 4 Soundbar im Test

Man kann es ja nach wie vor nicht oft genug hervorheben, dass ein moderner Flachbild-Fernseher ohne eine zusätzliche Audio-Lösung nur der halbe Spass ist. Bild, tadellos, Funktionen in Hülle und Fülle, aber der Sound, der passt erst etwa durch eine zusätzliche Audio-Lösung wie die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar.

Kurz gesagt...

Besonders satten Sound fürs Fernsehen, und das mit eigentlich einfachsten Mitteln, dies kanneine Soundbar liefern, zumindest eine vom Kaliber einer Q Acoustics Q Media 4 Soundbar.

Wir meinen...

Es spricht für die prinzipielle Einstellung eines Unternehmens, das wie Q Acoustics auch eine Soundbar so konzipiert, als würde es sich um ein „herkömmliches“ Lautsprecher-System handeln. So verzichteten die Entwickler bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar etwa auf jedwede DSP-Signalverarbeitung, und verlassen sich allein auf hochwertige Treiber in Form einer 2.1-Konfiguration, statten das System mit allen relevanten Funktionen aus, und erzielen einen durchaus sehr attraktiven Preispunkt.

Von Michael Holzinger (mh)
30.11.2015

Share this article


Auch wenn so mancher Hersteller es zumindest versucht, es gibt gewisse Dinge, die lassen sich einfach nicht austricksen, und dazu gehört nunmal die Physik. Es ist nunmal eine Tatsache, dass für eine bestmögliche Klangqualität eines Lautsprecher-Systems Volumen gefragt ist, und Produkte, die möglichst kein Volumen aufweisen sollen, sind seit Jahr und Tag Fernseher. Ja, eine möglichst große Bilddiagonale ist Pflicht, aber genau aus diesem Grund sollen sie gleichzeitig möglichst flach sein, sodass sie sich dezent in jeden Wohnraum integrieren. Denn ganz ehrlich, so ein Flachbild-Fernseher mit üppiger Bilddiagonale ist letztlich alles andere als ein schicker Blickfang, sobald er ausgeschaltet ist. Selbst ein paar Zentimeter Bautiefe wirken sich da sehr negativ auf die Gesamterscheinung aus.

Also heisst es, eine möglichst geringe Tiefe zu realisieren, und dies führt unweigerlich dazu, dass den integrierten Speakern das nötige Volumen fehlt, zumal diese einerseits ebenfalls aus Platzgründen, vielfach aber auch auf Grund eines möglichst geringen Preispunkts, den es zu erzielen gilt, ohnedies nicht mehr sind, als irgendwelche möglichst winzige, möglichst billige Vertreter ihrer Zunft sind. Da helfen dann auch die ausgeklügeltsten DSP-Algorithmen wenig, mit denen so mancher Hersteller irgendwie diesem Manko zumindest teilweise begegnen will, letztlich führt kein Weg daran vorbei, auf eine zusätzliche Audio-Lösung zu setzen, um Bild und Ton in Einklang zu bringen.

Die nach wie vor für viele Anwender eleganteste, da einfachste Lösung für dieses Problem stellt eine so genannte Soundbar dar.

Das Angebot in diesem Segment ist längst überaus groß, und es wächst nach wie vor ständig, und somit findet man für nahezu alle Ansprüche, für jede Geldbörse die richtige Lösung.

Eine Lösung, die bereits seit geraumer Zeit am Markt erhältlich ist, aber - soviel wollen wir bereits jetzt verraten - nach wie vor ein überaus attraktives Angebot darstellt, ist die Q Acoustic Q Media 4 Soundbar des britischen Audio-Spezialisten Q Acoustics.

Das nicht unweit von London angesiedelte Unternehmen Q Acoustics gilt als ein Hersteller, der sich bei der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen mit großem Engagement dem Design der Produkte widmet, um nicht nur qualitativ sehr hochwertige Lösungen zu realisieren, sondern diese auch bestmöglich in jeden Wohnraum integrieren zu können. Dabei geht man durchaus gänzlich neue Wege, setzt auf Materialien und Konstruktionen, die bei anderen Herstellern in diesem Bereich gar als verpönt gelten, um sich größtmögliche Freiheit beim Design zu wahren, aber auch um einen besonders attraktiven Preispunkt zu erzielen. Auch sonst zeigt man sich sehr offen in alle Richtungen, denn neben herkömmlichen HiFi-Systemen widmet man sich ebenso Heimkino-Lösungen, Einbau-Lautsprechern, Bluetooth Speakern und eben auch Lösungen für TV-Geräte, deckt also nahezu das gesamte Spektrum in diesem Segment ab.

Mit dem soeben geschriebenen ist klar, dass man sich bei Q Acoustics auch beim Thema Soundbar mit einer ganz besonderen Lösung hervorheben will, die einerseits eine hohe Klangqualität bietet, einfach in den Wohnraum zu integrieren ist, und zudem mit Flexibilität aufwartet, die der Kunde längst in dieser Produktgruppe erwartet.

Die Engländer legen großen Wert darauf, dass es sich bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar nicht allein um eine Lösung für guten TV-Ton handelt, vielmehr spricht der Hersteller davon, dass diese als High-performance Active Speaker konzipiert sei, die gleichermaßen für TV-Ton bis hin zu Filmen, ebenso für Games, aber auch für Musik geeignet sei. Letztere soll man etwa durch die Anbindung mobiler Devices wie Smartphones und Tablets wiedergeben können, doch dazu später mehr.

Beginnen wir zunächst mit durchaus wesentlichen Eckdaten, nämlich den Abmessungen der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar. Diese misst exakt 100 cm in der Breite, 9 cm in der Höhe, und 14,2 cm in der Tiefe. Es ist vor allem die Tiefe, die wohl für viele mit entscheidend ist, insbesondere dann, wenn man die Soundbar an der Wand unterhalb des Fernsehers montiert. Diesbezüglich ist die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar mit Sicherheit nicht die schlankste Lösung, die das Angebot am Markt in diesem Segment bereit hält, aber mit gutem Grund. Einmal mehr muss man in diesem Zusammenhang auf das ohnedies einleitend erwähnte verweisen, nämlich, dass Volumen einfach eine Grundvoraussetzung für bestmöglichen Klang ist. Um dies sicherzustellen, und dennoch ein möglichst schlankes Auftreten zu garantieren, wählten die Entwickler bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar eine vergleichsweise große Bautiefe in der Mitte, die sich zu den Seiten hin verjüngt. Dadurch wird einerseits ein möglichst großes Volumen bei dennoch schlankem Auftreten erzielt, zudem wirkt sich diese Bauform auch optimal auf die Vermeidung interner Reflexionen aus, letztlich wird somit ein besser Klang erzielt.

Für die Wandmontage steht hier eine separate, im Lieferumfang enthaltene Vorrichtung zur Verfügung, die die Sache sehr einfach gestaltet. Mit einem Gewicht von 4,9 kg muss man sich auch keinerlei Gedanken über die Tragfähigkeit der Wand machen.

Wer die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar dennoch direkt auf einem Lowboard bzw. Sideboard vor unter unter dem Fernseher platzieren will, der findet entsprechende Standfüsse in der Packung. Mit diesen vibrationsdämpfenden Standfüssen weist die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar eine Höhe von 105 mm auf.

An Anschlüssen findet man bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar eigentlich alles, was man in dieser Klasse erwarten kann, also etwa eine optische S/PDIF-Schnittstelle, einen analogen Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens, sowie einen weiteren analogen Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse.

Zudem verfügt die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar, wie bereits angedeutet, über ein integriertes Bluetooth Modul, das dem Standard Bluetooth 4.0 entspricht und Musik auch mittels des apt-X Codec übertragen kann, um „CD-Qualität“ zu erzielen. Das Koppeln von Quellgeräten wie etwa Smartphones und Tablets kann hier übrigens sehr einfach mittels NFC (Near Field Communication) erfolgen, natürlich nur, wenn auch das mobile Device über ein derartiges Ausstattungsmerkmal verfügt. Dann reicht ein einfaches Berühren der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar mittels des Smartphones oder Tablets, die Eingabe von PIN-Codes ist damit nicht erforderlich. Acht Quellgeräte merkt sich die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar, sodass diese nach einmaligem Pairing sofort wiedererkannt und die Musik-Wiedergabe unmittelbar gestartet werden kann.

Im Inneren der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar verrichten zwei so genannte BMR (Balanced Mode Radiators) Speaker ihren Dienst, die eine Membran von 65 x 65 mm aufweisen und eine besonders breite Abstrahlung und eine neutrale Wiedergabe bieten sollen. Die eigentliche Besonderheit der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar besteht aber darin, dass hier auch ein Subwoofer integriert ist, und zwar in Form eines Twin Coil 100 x 150 mm Treibers. Allein für diesen stehen bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar 50 Watt an Leistung zur Verfügung, sowie jeweils 25 Watt für den linken sowie rechten Kanal.

Die Bedienung erfolgt bei der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar mittels einer kleinen, im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung, die alle wesentlichen Funktionen über fünf Tasten bereit hält, ebenso findet man direkt am Gerät die wichtigsten Tasten. Selbstverständlich ist die Soundbar aus dem Hause Q Acoustics mit einem automatischen Standby-Modus ausgestattet, sodass man das Gerät nicht separat einschalten muss, sondern dies direkt mit dem TV-Gerät erfolgt, und sobald kein Signal mehr anliegt, der Standby aktiviert wird. Hier entspricht die Leistungsaufnahme natürlich - EU-Vorgaben konform - unter 0,5 Watt.

Als Fazit kann man festhalten, dass die englischen Spezialisten von Q Acoustics mit der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar eine bewusst sehr einfach konzipierte Lösung im Angebot haben, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Und das ist ganz klar ein möglichst guter Klang fürs Fernsehen, hier so überzeugend, dass es tatsächlich auch bei Filmen richtig Spass macht und auch die Musik-Wiedergabe zumindest so nebenbei genossen durchaus zu gefallen weiss. Alles andere als eine Selbstverständlichkeit bei Soundbar-Systemen, dies sei an dieser Stelle angeführt.

Ausdrücklich weist das Unternehmen darauf hin, dass man auf jedweden DSP-Algorithmus verzichtete, und zwar nicht nur für Virtual Surround, sondern ebenso verschiedene Klang-Modi. „Pure and direct…“, so soll sich die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar präsentieren, und das gelingt dem System erstaunlich gut. Dank des integrierten Tiefton-Treibers sogar mit entsprechender Souveränität im unteren Frequenzbereich, sodass man problemlos auf einen ansonst in dieser Klasse üblichen externen Subwoofer verzichten kann. Dennoch, wer trotzdem einen Subwoofer einbinden will, der kann dies über einen entsprechenden Ausgang problemlos tun.

Auf den Punkt gebracht

Mit der Konzentration auf das Wesentliche, nämlich einen bestmöglichen Klang, allein reproduziert durch hochwertige Treiber in Form einer 2.1-Konfiguration, also mit zusätzlichem integriertem Subwoofer, und dem bewussten Verzicht auf etwaige DSP-Algorithmen verdient sich die Q Acoustics Q Media 4 Soundbar eine klare Empfehlung. Sie meistert die ihr gestellte Aufgabe sehr gut, und kann auch dann überzeugen, wenn man etwa Musik direkt vom Smartphone oder Tablet mittels Bluetooth inklusive apt-X wiedergibt. In Anbetracht der dargebotenen Qualitäten erscheint der empfohlene Verkaufspreis von € 499,- als überaus attraktiv, sodass wir letztlich der Q Acoustics Q Media 4 Soundbar zweifelsfrei ein ausgezeichnetes Preis/ Leistungsverhältnis attestieren können.

7,0 (Sehr gut)

The Good

  • Sehr ansprechende Klangqualität
  • Neutrale Abstimmung
  • Souveräne Abbildung im unteren Frequenzbereich
  • Bluetooth inklusive apt-X
  • NFC

The Bad

  • Keine Lern-Funktion der Fernbedienung
7 Klang
4 Bedienung
5 Design
8 Preis/Leistung

Share this article