Foto © Reid Heath Limited

RHA T10, die HiFi-Variante des In-ear Kopfhörers RHA T10i…

Ein handgefertigter dynamischer Treiber, ein ergonomisch geformtes, schickes Gehäuse aus Edelstahl, sowie ein Tuning-Filtersystem zur individuellen Anpassung an den eigenen Geschmack des Kunden, mit all diesen Merkmalen wartet der In-ear Kopfhörer RHA T10 auf, der als HiFi-Variante des RHA T10i beworben wird.

Kurz gesagt...

Als High-fidelity In-ear Kopfhörer mit besonders ausgefeiltem Aufbau und einigen sehr interessanten Ausstattungsmerkmalen bewirbt RHA den neuen RHA T10 und somit den „Bruder“ des RHA T10i.

Wir meinen...

Höchste Detailliebe beweist das englische Unternehmen Reid Heath Limited bei den neuen In-ear Kopfhörern RHA T10 sowie RHA T10i. Diese weisen handgefertigte Treiber, ein solides Gehäuse aus Edelstahl, individuell nutzbare Filter, sowie zahlreiche Ohrpassstücke in verschiedensten Größen und unterschiedlichen Formen und Materialien auf. Flexibel formbare Ohrbügel sollen ebenfalls zum hohen Tragekomfort beitragen.
Hersteller:Reid Heath Limited
Vertrieb:audioNEXT GmbH
Preis:€ 169,95 bzw. € 179,95

Von Michael Holzinger (mh)
15.02.2015

Share this article


Ob Over-ear, On-ear oder eben In-ear, der Markt an Kopfhörern hält nahezu für jedweden Geschmack und in den verschiedensten Preisklassen derart viele Produkte bereit, dass wohl wirklich jeder für jede nur erdenkliche Aufgabe und jedweden Bedarf das passende finden sollte. Wie nuancenreich das Angebot inzwischen ist, zeigt etwa das englische Unternehmen RHA, das nunmehr zwei neue Kopfhörer-Modelle auf den Markt bringt, die als so genannte In-ear Modelle ausgeführt sind. Allein der Name dieser beiden Modelle zeigt, dass diese ein sehr enges Naheverhältnis aufweisen, auch optisch gleichen sich die Modelle RHA T10 sowie RHA T10i nahezu wie ein Ei dem anderen. Und dennoch, diese beiden Modelle wurden für jeweils eigene Anwendungen konzipiert. Während der RHA T10i als mobile Lösung für den Einsatz an Apples iPhone ausgelegt ist, bezeichnen die Engländer den RHA T10 als dessen „HiFi-Variante“. Ein In-ear Kopfhörer für ausgewiesene HiFi-Freunde? Geht es nach RHA lautet die Antwort ja…

RHA T10 und RHA T10i

Im Mittelpunkt beider Kopfhörer steht ein Treiber, der in Handarbeit gefertigt wird, so der Hersteller. Hierbei handelt es sich um das so genannte Modell 770.1, einen dynamischen Treiber, der möglichst neutral ausgelegt wurde, um für jedwede Musik-Richtung optimale Ergebnisse zu liefern. Er soll sich, davon ist das englische Unternehmen überzeugt, allen voran durch eine besondere Detailtreue und Genauigkeit auszeichnen, wobei für diesen ein Frequenzgang zwischen 16 und 22.000 Hz bei einer Impedanz von 16 Ohm und einer Empfindlichkeit von 100 dB angegeben wird.

RHA T10 und RHA T10i

Um die Klangcharakteristik den eigenen Vorstellungen anzupassen, verfügt sowohl der RHA T10 sowie der RHA T10i über so genannte Tuning-Filter, die einfach in eine entsprechende Bohrung eingeschraubt werden. Drei Stück liefert der Hersteller mit dem Kopfhörer aus, um eine individuelle Frequenzganganpassung vornehmen zu können.

RHA T10 und RHA T10i

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass das Unternehmen selbst in dieser Preisklasse auf ein besonders massives Gehäuse setzt, und damit dem besagten Treiber optimale Voraussetzungen zu bieten. Es handelt sich um ein Edelstahl-Gehäuse, dass im Metallspritzguss-Verfahren gefertigt wird, und eine ergonomische Formgebung aufweisen soll. Dies sorgt für ein besonders robustes Gehäuse bei geringstem Gewicht. So bringen es die Kopfhörer RHA T10 sowie RHA T10i auf lediglich 41 g.

RHA T10 und RHA T10i

Für höchsten Tragekomfort sollen bei beiden Modellen formbare Ohrbügel sorgen. Dieses System hat der Hersteller zum Patent angemeldet, und erlaubt hierbei die Bügel der In-ear Kopfhörer individuell dem Ohr des Anwenders anzupassen, um so einen stets sicheren Halt zu garantieren. Zudem wird dadurch das Kabel hinterm Ohr weggeführt, und stört somit nicht, wenn man den Kopfhörer etwa unterwegs einsetzt, aber auch zuhause gemütlich auf der Couch liegt.

RHA T10 und RHA T10i

Ebenfalls maßgeblich zum hohen Tragekomfort sollen zahlreiche im Lieferumfang enthaltene Ohrstöpsel sorgen, die nicht nur in verschiedenen Größen, sondern ebenso unterschiedlichen Materialien beigefügt sind. So hat man die Wahl zwischen Ohrpassstücken aus Dual Density Silikon, Doppelflansch und Memory-Schaumstoff. Insgesamt zehn verschiedene Ausführungen liegen den beiden Kopfhörern RHA T10 sowie RHA T10i bei. Eine Halterung aus Edelstahl sorgt dafür, dass all diese Teile sicher verstaut werden können. Je nachdem, welches Ohrpassstück man wählt, kann man darüber bestimmen, wie hoch die Geräuschisolierung des Kopfhörers ist.

RHA T10 und RHA T10i

Besonders sorgfältig ging man auch bei der Fertigung des Anschlusskabels vor, und setzt auf ein mehradriges, verstärktes, sauerstofffreies Kupfer-Kabel, das in einem vergoldeten 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenstecker mündet. Hier unterscheiden sich die beiden Modelle, denn der RHA T10i verfügt über eine ins Kabel integrierte Fernbedienung, die, wie bereits erwähnt, für Apples iPhone ausgelegt ist, und zudem als Freisprech-Einrichtung genutzt werden kann.

Ebenfalls bei beiden Modellen mit dabei: eine praktische Transport-Tasche sowie ein Kabel-Clip.

Angesichts der Leistungsdaten sowie der hochwertigen Verarbeitung, und nicht zuletzt dem umfangreichem Zubehör erstaunt es dann doch, dass diese beiden In-ear Kopfhörer-Modelle recht günstig zu haben sind. So ruft das englische Unternehmen etwa für den RHA T10i einen empfohlenen Verkaufspreis von lediglich € 179,95 auf. Das Modell RHA T10 kostet gar nur € 169,95. Beide sollen dieser Tage im Fachhandel zu finden sein.

Share this article

Related posts