Foto © Raumfeld

Raumfeld One Bar - Die „Wireless Streaming Soundbar“

#CES2015: Es ist ein sehr kluger Schachzug, den Raumfeld mit der neuen Raumfeld One Bar vollführt, denn damit steht nicht nur eine Soundbar für bestmöglichen Klang beim Fernsehen zur Verfügung, sondern gleichzeitig ein weiterer Streaming-Client für das Raumfeld Wireless Multiroom-System. Für viele Kunden wohl ein geradezu idealer Einstieg in die Welt des Audio-Streamings.

Kurz gesagt...

Die neue Raumfeld One Bar erweitert das Angebot an Streaming-Clients für das Raumfeld Wireless Multiroom-System um eine Soundbar, gepaart mit einem besonders kompakten aktiven Subwoofer.

Wir meinen...

Gerade aus der Sicht eines Spezialisten von Multiroom-Streaming-Lösungen kann eine Soundbar ein perfektes Produkt darstellen, um eine Kunden zu gewinnen. So erwirbt man eine Lösung für „besseren“ Fernsehton, und erhält gleichzeitig einen Streaming-Client, der Basis für ein Streaming-System fürs gesamte Haus sein kann.
Hersteller:Raumfeld
Vertrieb:Raumfeld
Preis:k.A.

Von Michael Holzinger (mh)
07.01.2015

Share this article


Das Unternehmen Raumfeld, seit geraumer Zeit Teil der Berlin Acoustics Group GmbH und somit von Teufel Audio, kann auf eine sehr breit aufgestellte Palette an Streaming-Clients für das so genannte Raumfeld Wireless Multiroom-System verweisen. Hier findet sich für nahezu jede Anwendung die richtige, optimale Lösung, sei es nun, um ein bestehendes HiFi-System einzubinden, in jedem Raum mit kompakten oder auch durchaus mächtigeren aktiven All-in-One Systemen Musik-Streaming zu ermöglichen, oder aber auch „ausgewachsene“ Aktiv-Lautsprecher-Systeme, die für sich allein bereits mehr oder weniger ein komplettes HiFi-System darstellen.

Raumfeld kann also mit Fug und Recht für sich in Anspruch nehmen, das derzeit vielseitigste Angebot in diesem Bereich zu bieten, allerdings fehlte bislang eine durchaus nicht unwesentliche Komponente, die etwa so mancher Mitbewerber sehr erfolgreich allen voran zur Akquise neuer Kunden nutzen konnte, und zwar eine Soundbar.

Diese Lücke schließt nun auch Raumfeld, und präsentiert hierfür die neue Raumfeld One Bar, die natürlich Teil des Raumfeld Wireless Multiroom-Systems ist und als Wireless Streaming Soundbar bezeichnet wird.

Damit erfüllt sie zunächst die Aufgabe, beim Fernsehen für guten Ton zu sorgen, wobei die Verbindung zum TV-Gerät in diesem Fall über HDMI erfolgt. Die Raumfeld One Bar soll nach Angaben des Herstellers sechs Kanäle aufweisen, die über die so genannte Wellenfeldsynthese so angesteuert werden, dass damit ein überzeugender, dynamischer und raumfüllender Klang entsteht, sodass sie nach Ansicht von Raumfeld das Potential hat, vielfach eine zusätzliche Surround-Lösung zu ersetzen. Zudem sei sie natürlich nicht nur für Fernsehton, sondern eben auch für Musik bestens geeignet. Schließlich betont Raumfeld ausdrücklich, dass es sich eben nicht nur um eine typische Soundbar handelt, sondern vielmehr ein Audio-System, das auch für den Fernsehton genutzt werden kann.

Dies ist vor allen dann wichtig, wenn man ihr volles Potential als Teil des Raumfeld Wireless Multiroom-Systems nutzt, wobei die Integration ins Netzwerk demzufolge natürlich im einfachsten Fall über WiFi erfolgt. Die Steuerung übernimmt die kostenlose Raumfeld App, die für Smartphones und Tablets mit Google Android als auch Apple iOS angeboten wird. Damit lassen sich einzelne Hörzonen definieren und separat steuern, und man kann neben der eigenen Mediathek, hinterlegt etwa auf einer zentralen NAS (Network Attached Storage-Lösung) auch auf Online-Inhalte zugreifen, etwa Internet Radio-Stationen und Dienste wie WiMP und Spotify. Als Besonderheit bietet die Raumfeld One Bar die Möglichkeit, den eingespeisten Fernsehton auch auf weitere Streaming-Clients im Raumfeld Wireless Multiroom-System zu übertragen.

Übrigens, die Raumfeld One Bar kommt in „Begleitung“ mit einem besonders kompakten Subwoofer, der so konzipiert wurde, dass er selbst unter einem Sofa Platz findet. Immerhin drei nach unten hin abstrahlende Tiefton-Treiber sollen hier für den entsprechende Nachdruck bei der Wiedergabe im untersten Frequenzspektrum sorgen.

Die Soundbar selbst ist aus Vollholz gefertigt, ebenso der Subwoofer, und beide präsentieren sich mit einer weißen Schleiflack-Oberfläche. Die Front der Raumfeld One Bar ziert ein in Schwarz gehaltener Lautsprecher-Grill und sie kann etwa direkt unterm TV-Gerät platziert, aber ebenso an der Wand montiert werden.

Eine Infrarot-Fernbedienung ist im Lieferumfang nicht enthalten, denn diese wird hier gar nicht benötigt. Fürs Musik-Streaming wird ohnedies die bereits erwähnte App für Smartphones und Tablets genutzt, und fürs Fernsehen, da lässt sich die Raumfeld One Bar auf die Kommandos der Original-Fernbedienung des TV-Geräts anlernen.

Die neue Raumfeld One Bar samt Subwoofer, die der Hersteller auch als Wireless Heimkino-Anlage bezeichnet, soll im ersten Halbjahr 2015 erhältlich sein. Einen Preis gibt der Hersteller bislang aber noch nicht an.

Share this article