Responsive image Audio

Rega Brio Integrated Amplifier - Die Generation 2017...

Foto © Rega Research Limited

Mit einem völlig neu konzipiertem Design, aber nach wie vor besonders kompakt, und mit etlichen Detailverbesserungen im Konzept und Schaltungsaufbau präsentiert sich der neue Rega Brio Integrated Amplifier, der zu Beginn des kommenden Jahres die Nachfolge des Rega Brio-R antreten wird.

Kurz gesagt...

Im neuen, besonders schicken Gehäuse, und mit zahlreichen Detailverbesserungen präsentiert sich der Rega Brio Integrated Amplifier, der die Nachfolge des Rega Brio-R antritt.

Wir meinen...

Es war wohl keine leichte Aufgabe, einen Nachfolger für den überaus erfolgreichen Rega Brio-R Stereo Vollverstärker zu entwickeln. Rega Research Limited stellte sich dieser Aufgabe dennoch, und löste sie wohl mit Bravour. Dies zumindest legen die nunmehr veröffentlichten Daten des neuen Rega Brio Integrated Amplifier nahe, der sich zudem als überaus schicke Lösung präsentiert, und zu Beginn des kommenden Jahres verfügbar sein soll.
Hersteller:Rega Research Limited
Vertrieb:Novis Electronics GmbH
Deutschand:TAD-Audiovertrieb GmbH
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.05.2017

Share this article


Es war bisher ein offenes Geheimnis, aber eben noch nicht offiziell: Rega Research Limited arbeite an einer überarbeiteten Version des kompakten Stereo Vollverstärkers Rega Brio-R. Man mutmaßte, dass da einige Neuerungen Einzug halten werden, sich etwa das Erscheinungsbild anders präsentieren würde, und das man auch am Innenleben, sprich dem Design der Schaltung, einige Adaptierungen vornehmen würde. Nun ist es offiziell, und es zeigt sich, all die Mutmassungen im Vorfeld treffen zu. Mit dem neuen Rega Brio Integrated Amplifier soll somit ein mehr als würdiger Nachfolger des durchaus erfolgreichen Rega Brio-R Anfang des kommenden Jahres an den Start gehen.

Dabei ist dies alles andere als eine leichte Aufgabe, galt doch der Rega Brio-R seit Jahr und Tag als überaus feine Lösung, die sich als besonders kompakter, dennoch vielseitiger, und vor allem auf sehr hohem Niveau aufspielender Stereo Vollverstärker großer Beliebtheit erfreute und zahllose Auszeichnungen einheimsen konnte.

Roy Gandy und sein Team bei Rega Research Limited müssen also schon ein wenig mehr liefern, als einfach nur ein kosmetisches Upgrade, wobei man durchaus festhalten kann, das man bereits hier wohl beim neuen Rega Brio Integrated Amplifier ganze Arbeit geleistet hat.


So präsentiert sich der Rega Brio Integrated Amplifier mit einem komplett neu entwickeltem Chassis. Nichts geändert hat man natürlich am prinzipiellen Charakter, denn nach wie vor soll sich der Rega Brio Integrated Amplifier als sehr kompakte, zeitlos elegante Lösung präsentieren. Allerdings wirkt die neue Design-Sprache frischer, noch einen Tick schicker, sodass man mit Fug und Recht von zeitloser Eleganz sprechen kann. Das Chassis ist nunmehr komplett aus Aluminium gefertigt, und weist eine leicht geschwungene Front, als auch eine leicht geschwungene Rückseite auf. Der Werkstoff Aluminium sorgt so ganz nebenbei auch dafür, dass man beim Rega Brio Integrated Amplifier trotz seiner kompakten Abmessungen wohl keinerlei Probleme mit der Ableitung der Wärme haben wird, und selbst wenn sich hier nur sehr dezent an der Rückseite angebrachte Lüftungsschlitze finden.

Die Front wird allen voran von einer Reihe an Status LEDs, besser gesagt rot beleuchteten Zahlen dominiert, die jeweils aktiven Eingang visualisieren, der mittels eines Tasters ausgewählt wird. Links findet sich der Standby-Taster, und rechts steht ein vergleichsweise großzügig ausgelegter Drehgeber für die Kontrolle der Lautstärke zur Verfügung. Dieser erstrahlt an der Außenseite in Silber mit polierter Oberfläche, sodass er einen sehr reizvollen Kontrast zum sonst rein in Schwarz gehaltenen Gehäuse des Rega Brio Integrated Amplifier darstellt.

Interessant ist, dass der neue Rega Brio Integrated Amplifier mit einem integrierten Kopfhörer-Verstärker ausgestattet ist. Der entsprechende Anschluss in Form einer 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse ist ebenfalls direkt an der Front zu finden. Hier habe man bei der Entwicklung ganz besonders darauf geachtet, dass dieser zusätzliche Kopfhörer-Anschluss sich in keinster Weise auf die Qualität des Verstärkers im herkömmlichen Betrieb auswirke, so das Versprechen der Engländer, die damit zum Ausdruck bringen wollen, dass man hier keinerlei Zugeständnisse an eine tunlichst üppige Ausstattung auf Kosten der Qualität machte. Daher seien etwa selbst scheinbar unwesentliche Details wie zum Beispiel das störungsfreie Umschalten zwischen Betrieb über Lautsprecher und Betrieb von Kopfhörern bei der Entwicklung ganz besonders im Fokus gestanden.

An der Rückseite findet man wirklich zahlreiche Eingänge, immerhin fünf Stück an der Zahl, was bei einem derart kompakten Gerät alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Die Eingänge sind allesamt als Cinchbuchsen ausgeführt, wobei der Rega Brio Integrated Amplifier nunmehr auch eine Phono-Vorstufe aufweist, die den Eingang 1 bildet - wie es sich für Rega Research Limited gebührt. Hierbei handelt es sich um eine Phono-Vorstufe, die für Laufwerke bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen ausgelegt ist, wobei der Hersteller verspricht, dass es sich um eine sehr hochwertige Lösung handelt, die somit die zusätzliche Investition in eine separate Phono-Vorstufe zumeist erübrige. Ein zusätzlicher Record Out findet sich übrigens ebenfalls an der Rückseite des Rega Brio Integrated Amplifier, auch dieser ausgeführt als Cinchbuchsen-Paar.

Der neue Rega Brio Integrated Amplifier setze auf ein gegenüber dem Vorgänger in durchaus wesentlichen Aspekten optimiertes Schaltungsdesign. So habe man etwa bereits beim PCB Layout darauf geachtet, dass man damit eine Verbesserung aller wesentlichen Faktoren erziele, ebenso kommen nun etwa hochwertigere MUSES Operationsverstärker zum Einsatz, und zwar sowohl bei den herkömmlichen Eingängen, als auch bei der Phono-Vorstufe.

Neu ist auch, dass man eine viel striktere Trennung wichtiger Baugruppen vornahm, etwa durch eine separate Stromversorgung für die Vor- und Endstufen-Sektion der Schaltung.

Der neue Rega Brio Integrated Amplifier soll eine Leistung von immerhin zweimal 50 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm liefern. Weisen die Lautsprecher-Systeme hingegen lediglich eine Impedanz von 4 Ohm auf, so ist der Rega Brio Integrated Amplifier in der Lage, zweimal 73 Watt zu entfalten.

Für den Anschluss der Lautsprecher-Systeme stehen solide ausgeführte Schraubklemmen an der Rückseite des Rega Brio Integrated Amplifier zur Verfügung, die auch fertig konfektionierte Kabel mit Bananas aufnehmen.

Im Lieferumfang des neuen Rega Brio Integrated Amplifier ist natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, die sich in bewährter Form präsentiert und nicht nur zur Steuerung des Rega Brio Integrated Amplifier selbst, sondern ebenso weiterer Geräte aus dem Hause Rega Research Limited ausgelegt ist.

Erstmals konnte sempre-audio.at wir über den neuen Rega Brio Integrated Amplifier bereits im Winter 2016 berichten. Da ging die englische HiFi-Schmiede davon aus, dass man diesen neuen Stereo Vollverstärker bereits zu Beginn des neuen Jahres ausliefern könne. Scheinbar gab es ein paar Verzögerungen, sodass ein, zwei Monate mehr ins Land zogen. Nun aber ist es tatsächlich soweit und Rega Research Limited kann den neuen Verstärker an den Fachhandel ausliefern. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt, wie bereits Ende letzten Jahres prophezeit, € 799,-. Natürlich kann man diesen neuen Stereo Vollverstärker nunmehr im Rahmen der High End 2017 bestaunen, denn TAD-Audiovertrieb GmbH hat den neuen Rega Brio Integrated Amplifier garantiert mit im Gepäck wenn es nach München geht.

Share this article