Responsive image Audio

Rega Planar 3 2016 - Mehr als ein Nachfolger, bestückt mit Rega RB330 Tonarm

Foto © Rega Research Limited

„The all new Rega Planar 3“, so bewirbt die englische HiFi-Schmiede Rega Research Limited den Nachfolger des erfolgreichen Rega RP3, der bestückt mit dem Rega RB330 Tonarm und einigen weiteren überaus feinen Neuerungen Ende März 2016 auf den Markt kommen wird.

Kurz gesagt...

Als Nachfolger des überaus erfolgreichen, mehrfach preisgekrönten Rega RP3 präsentiert die englische HiFi-Schmiede Rega Research Limited den neuen Rega Planar 3 2016 bestückt mit neuem Tonarm Rega RB330.

Wir meinen...

Zwei Jahre arbeitenden die Entwickler von Rega Research Limited unter der Federführung von Roy Gandy an der neuesten Generation des Rega Planar 3, dem wohl erfolgreichsten Laufwerk der renommierten englischen HiFi-Schmiede. Heraus kam dabei der Rega Planar 3 2016, der weit mehr ist, als einfach der Nachfolger des Rega RP3, vielmehr handelt es sich um ein komplett neu entwickeltes Laufwerk, das ganz in der Tradition der Engländer steht, und sich mit dem neuesten Tonarm Rega RB330 bestückt ist, der ebenfalls komplett neu entwickelt wurde. Zudem kann klar gesagt werden, dass der Rega Planar 3 2016 ein wahres Prachtstück ist…
Hersteller:Rega Research Limited
Vertrieb:Novis Electronics GmbH
Deutschand:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:voraussichtlich € 800,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.02.2016

Share this article


Seit Jahr und Tag gilt die englische HiFi-Schmiede Rega Research Limited als einer der führenden Produzenten im Bereich Schallplatten-Spieler. Seit Anbeginn an verfolgte das Unternehmen bei der Entwicklung seiner Laufwerke ganz besondere Ansätze, die eine Vielzahl an Vinyl-Liebhaber zu schätzen wissen.

Eines der wohl erfolgreichsten Laufwerke im breit aufgestellten Produktsortiment der Engländer ist der Rega Planar RP3, ein Laufwerk, das alle Tugenden des Unternehmens in sich vereint, und zu einem besonders attraktiven Preis angeboten wird. So erhält der Schallplatten-Liebhaber ein Laufwerk, das ihm die gesamte Welt von Vinyl eröffnet.

Es ist also keine leichte Aufgabe, einen Nachfolger für dieses Laufwerk zu konzipieren, dennoch stellten sich die Entwickler von Rega Research Limited dieser Herausforderung und präsentieren nunmehr den Rega Planar 3 der Generation 2016.

Immerhin, zwei Jahre arbeitete man an diesem neuen Laufwerk unter der Federführung von Roy Gandy, so das Unternehmen, und dies führte zum umfangreichsten Re-Design des Rega Laufwerks überhaupt. Jeder wesentliche Aspekt, jedes Ausstattungsmerkmal des Produkts wurde unter die Lupe genommen, und für die neue Generation überarbeitet und verbessert, so das vielsagende Versprechen. Insbesondere habe man im Bereich Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit viele Anstrengungen unternommen, bestehendes nochmals zu verbessern, aber allen voran natürlich in der Qualität der Darbietung. Die Entwicklung des neuen Laufwerks führte laut Rega Research Limited dazu, dass mit dem neuen Rega Planar der Generation 2016 eigentlich nicht nur die neueste Version des „Dreiers“ zur Verfügung stünde, sondern vielmehr ein nagelneues Laufwerk. Letztlich wurden nur zwei Komponenten eins zu eins vom bisherigen Modell übernommen, so Rega Research Limited.

Wie könnte es anders sein, auch der neue Rega Planar 3 setzt auf das seit Jahr und Tag bewährte Konstruktionsprinzip der Engländer, das eigentlich die grundlegende Design-Philosophie des Herstellers darstellt, nämlich ein besonders leichtes, gleichzeitig aber besonders rigides Chassis als Basis für das Laufwerk. Erzielt wird dies durch eine spezielle Fertigung des Chassis auf Acryl-Laminatbasis, das sich in schwarzer oder weißer Hochglanz-Lackierung präsentiert. An den wesentlichen Stellen wird die Konstruktion zusätzlich durch eine 3 mm Verstrebungen an der Unterseite, und einer weiteren ebenfalls 3 mm starken, mit Phenol-Harz überzogenen Verstrebung mit Metallic-Oberfläche an der Oberseite unterstützt, und zwar zwischen der Tonarmbasis und dem Plattenteller-Lager. Ganz nebenbei ist diese Verstrebung ein überaus reizvoller Akzent des Designs des Rega Planar 3 der Generation 2016.

Aus rein akustischer Sicht stellen die Entwickler durch dieses so genannte double brace system sicher, dass keinerlei Energie absorbiert wird. Dies würde der prinzipiellen Design-Philosophie des Unternehmens widersprechen, der zufolge Masse Energie absorbiert, und ein Verlust an Energie gleichbedeutend mit einer Beeinträchtigung der Klangqualität einherginge. Daher setzt man auf die skizzierte DB Technology, wobei diese Abkürzung für nichts anderes steht als Double Brace Technology. Eine hohe Masse des Laufwerks an den falschen Stellen würde laut Rega Research Limited auch dazu führen, dass eigentlich unerwünschte Energie übertragen würde, etwa vom Motor des Antriebs. Durch die spezielle Chassis-Konstruktion könne man somit nur an jenen Stellen die Stabilität der Konstruktion erhöhen, die dies wirklich erfordern, überall anders diese aber so gestalten, dass so wenig Masse wie nur irgendwie möglich in Kauf genommen wir. Man kann somit die Energieströme im Chassis und somit im gesamten Laufwerk gezielt leiten. Durch die zusätzliche Verstrebung der Double Brace Technology werden laut Rega Research Limited zudem unerwünschte Resonanzen unterbunden, die ebenfalls zu einer Klangverfälschung führen würden.

Im ebenfalls neu entwickelten und somit verfeinerten Plattenteller-Lager des Rega Planar 3 der Generation 2016, das für eine noch exaktere Rotation Sorge tragen soll, rotiert zunächst ein Sub-Teller, der in der neuesten Version eine höhe Steifigkeit aufweisen soll und die Basis für den eigentlichen Plattenteller bildet. Der Plattenteller des neuen Rega Planar 3 ist aus Glas, wobei die Fertigung mit größter Sorgfalt erfolgte, und dieser sich mit einer Höhe von 12 mm und in poliert in „Optiwhite“ präsentiert.

Den Antrieb übernimmt ein 24 Volt Motor mit neuer, verbesserter Steuerungselektronik, wobei die Verbindung zwischen Motor und Subteller in bewährter Art und Weise über einen Riemen erfolgt. Der Motor soll nun eine neue Motorabdeckung aufweisen, die eine integrierte Kühlung mit sich bringt und somit die Langlebigkeit erhöht. Natürlich kann man auch den neuen Rega Planar 3 mittels optionaler Motorsteuerung Rega TT-PSU aufrüsten und somit das Qualitätsniveau des Laufwerks nochmals markant anheben.

Ein weiteres Highlight des neuen Rega Planar 3 2016 ist der ebenfalls neue Tonarm Rega RB330, der die gesamte Erfahrung seiner Entwickler aus 35 Jahren enthalten soll. Entwickelt und gefertigt mit Hilfe neuester 3D CAD und CAM-Technologien weist der Rega RB330 eine neue Basis auf, und ein neues Design des Tonarm-Rohrs. Auch die Lager wurde komplett überarbeitet, so der Hersteller, der von einer extrem stabilen Konstruktion sowie einer nahezu friktionsfreien Arbeitsweise der vertikalen und horizontalen Lager spricht, um jedes Detail der Schallplatten abtasten, und diese auch tatsächlich zur Geltung bringen zu können. Zudem soll der neue Rega RB330 so konstruiert sein, dass dessen Einstellungen noch leichter vorzunehmen sind als bisher, und auch der alltägliche Betrieb durch kleine, aber feine Detailänderungen benutzerfreundlicher gestaltet wird. So weist der neue Rega RB330 nicht nur eine erneuerter Antiskatingeinstellung auf, sondern ebenso eine verbesserte Federeinstellung der Auflagekraft, ein neu ausgelegtes Gegengewicht aus 100 g Stahl, und nicht zuletzt einen integrierten Armrest. Auch ein neu entwickeltes Tonarmkabel mit besonders geringer Kapazität sowie Neutrik-Steckern führt der englische Hersteller als wesentliches Merkmal des neuen Tonarms Rega RB330 an.

Übrigens, auch für die Neuanordnung des Hauptschalters soll für einen komfortableren Betrieb sorgen, dies sei nur nebenbei an dieser Stelle erwähnt.

Das gesamte Laufwerk ruht auf neu entwickelten, und nach Herstellerangaben nochmals deutlich verbesserten Füssen, die eine erhöhte Stabilität bieten sollen, und die Übertragung unerwünschter Vibrationen unterbinden.

Natürlich ist im Lieferumfang des neuen Rega Planar 3 2016 eine passende Staubschutzhaube enthalten. Mit dieser misst das Laufwerk 44,7 cm in der Breite, 36 cm in der Tiefe, und 11,7 cm in der Höhe. Der Rega Planar 3 2016 bringt nicht mehr als 6 kg auf die Waage, ist also einmal mehr, ganz im Sinne der Design-Philosophie von Rega Research Limited, ein wahres Leichtgewicht.

Optional kann der neue Rega Planar 3 2016 ab Werk mit einem passenden Tonabnehmer-System ausgestattet werden. Die englische HiFi-Schmiede stattet dieses Laufwerk dann mit dem Rega Elys2 MM Cartridge aus.

Der neue Rega Planar 3 2016 soll bereits Ende März diesen Jahres im Fachhandel zu finden sein. Wie bereits erwähnt, kann man sich bei diesem Laufwerk zum Start zwischen einer Ausführung in Hochglanz Weiss sowie Hochglanz Schwarz entscheiden. Mit dabei ist eine Staubschutz-Haube und auf Wunsch das eben erwähnte MM Tonabnehmer-System Rega Elys2. Optional ist auch die erwähnte elektronische Motorsteuerung Rega TT-PSU erhältlich. Der Preis für das Laufwerk selbst steh noch nicht final fest. Man kann aber damit rechnen, dass der neue Rega Planar 2016 zum Preis von rund € 800,- angeboten wird.

Share this article

Related posts