RipNAS Service Offensive - HFX Austria bietet Service-Verträge für RipNAS Produkte an

Das Unternehmen HFX Austria konnte sich über die letzten Jahre einen hervorragenden Ruf als Produzent für hochspezialisierte Speicher-Lösungen im Umfeld moderner Streaming-Systeme erarbeiten. Nun bietet das in Wien ansässige Unternehmen Service-Verträge für die Produkte der so genannten RipNAS Serie an.

Von Michael Holzinger (mh)
09.04.2012

Share this article


Gerade im Umfeld von HiFi- und AV-Systemen sind Lösungen gefragt, die auf möglichst einfache Art und Weise ihren Dienst verrichten. Dies gilt natürlich auch dann, wenn die Welt der IT mit hineinspielt, und zwar in Form moderner Streaming-Systeme, die eine Netzwerk-Infrastruktur zwingend voraussetzen, um ihren vollen Funktionsumfang und all ihre Möglichkeiten nutzen zu können.

Kein Wunder also, dass sich viele begeisterte HiFi-Freunde lange Zeit derartigen Lösungen verweigerten, denn für viele hatte alles rund um PCs, mobile Devices und Netzwerk allein deshalb nichts mit ihrem Hobby zu tun, weil sie einfach nicht gewillt waren, sich auch hier mit allem, was diese „Verbindung“ mit sich bringt, zu befassen. Eine durchaus nachvollziehbare Reaktion, denn viele müssen sich ohnedies Tag ein, Tag aus mit PCs in ihrem beruflichen Alltag abmühen. Da muss man nicht auch noch bei seinem liebsten Hobby damit konfrontiert sein, sondern will einfach nur abschalten und Musik in bestmöglicher Form genießen.

Ein Hersteller, der maßgeblich daran beteiligt war, diese Hürde für viele zu meistern, ist das Unternehmen HFX Austria. Der in Wien ansässige Spezialist für Speicher-Systeme hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen zu entwickeln, die nahezu kein Fachwissen rund um IT insgesamt erfordern, sondern vielmehr im optimalen Fall eigentlich als so genannte Black Box fungieren, und somit einfach die ihnen zugewiesene Aufgabe verrichten. Im konkreten Fall bedeutet dies, dass es sich eben nicht nur um eine so genannte NAS, ein Network Attached Storage System handelt, das etwa als UPnP bzw. dlna-zertifizierter Server Musik-Daten verwaltet und entsprechenden Clients zur Verfügung stellt. Im Gegensatz zu derartigen Lösungen klassischer Anbieter im IT-Umfeld verfügen die Lösungen von HFX Austria über ein integriertes Laufwerk, mit dessen Hilfe Audio CDs direkt eingerippt, anhand ausgetüftelter Datenbank-Anbindungen automatisch mit allen Informationen wie Titelname, Interpret und Album-Titel, ja sogar entsprechendem Cover Artwork versehen werden, und somit weitestgehend ohne Zutun des Anwenders in optimal aufbereiteter Form zur Verfügung stehen. Die Produktbezeichnung RipNAS ist also überaus treffend gewählt, beschreibt sie doch in einem Wort die Aufgabe dieser Speicher-Lösungen.

Nun geht HFX Austria einen Schritt weiter und bietet für die Produkte der RipNAS Serie spezielle Service-Verträge an.

„Aus unserer Erfahrung im Support- und RMA-Bereich sehen wir, dass viele Probleme im Vorfeld durch eine bessere Kommunikation gelöst werden könnten“ so Maik Berendt von HFX Austria. Aus diesem Grund fasst man die relevantesten Probleme der Kunden im Zusammenhang mit den Speicher-Systemen in einem speziell auf die Produkte ausgerichteten Service-Vertrag zusammen, der für die Dauer von einem Jahr abgeschlossen werden kann.

So beginnt die Unterstützung des Kunden im Rahmen dieser Service-Verträge bereits unmittelbar nach dem Kauf. So unterstützt der Support von HFX Austria Kunden bei der Erstinbetriebnahme per Telefon oder Teamviewer. Mit der Unterstützung der Profis sollte die Einstellung des richtigen Formats, eines USB Backups, die Erstellung und Verwaltung der Verzeichnisse sowie die Einrichtung eines Remote-Zugriffs kein Problem darstellen und das Speicher-System binnen kürzester Zeit betriebsbereit sein.

Sollte es im laufenden Betrieb zu Problemen kommen, so kann durch den Support jederzeit auf eine voreingestellte Fernwartung per Teamviewer zurück gegriffen werden, um eine rasche Hilfe und Analysemöglichkeit zu haben. Zudem werden regelmässige Updates für Codecs, die unterstützten Server-Software sowie die wesentlichen Datenbank-Anbindungen etwa über dpPowerAMP und vieles mehr vorgenommen werden. Treten Fehler auf, so wird man unmittelbar über Email darüber informiert, sodass auch hier entsprechende Maßnahmen getroffen werden kann. Zuletzt soll auch eine kostenlose Datensicherung angeboten werden, sofern dies möglich ist, um bei Hardware-Defekten keinen Datenverlust zu riskieren.

HFX Austria bietet diese neuen Service-Verträge, wie bereits beschrieben, alle Kunden eines Produkts der RipNAS Serie an. Ein derartiger Service-Vertrag wird über den Zeitraum eines Jahres abgeschlossen und soll, nach Angaben des Herstellers, zum Preis von € 120,- pro Einheit verfügbar sein. Weitere Informationen erhalten Sie im Fachhandel sowie direkt beim Hersteller HFX Austria.

Share this article

Related posts