Foto © Roon Labs LLC.

Roon 1.6 Build 475 für Apple macOS Catalina ist da

Als Apple vor wenigen Wochen die neueste Version seines Betriebssystems Apple macOS Catalina präsentierte, stand so manch Software-Schmiede vor dem Problem, dass ihre Lösungen nicht mehr wie bislang reibungslos funktionierten. Darunter auch Roon Labs LLC. Nun bietet die Software-Schmiede ein Update an, das alle Probleme rund um das neue Betriebssystem von Apple lösen soll.

Kurz gesagt...

Das neueste Betriebssystems von Apple sorgte bislang für Probleme rund um Roon, nun steht mit Roon 1.6 Build 475 das entsprechende Update zur Verfügung.

Wir meinen...

Ende gut, alles gut… Ab sofort sorgt Roon 1.6 Build 475 dafür, dass diese herausragende Hi-res Audio-Verwaltungs- und Multiroom Audio-Streaming-Lösung auch wieder auf Systemen mit Apple macOS Catalina problemlos läuft. Als Entschädigung bietet Roon Labs LLC. Abonnenten ein Monat gratis an, Lifetime Subscribers werden mit einem 60-day gift Code bedacht, den diese einem Freund zur Verfügung stellen können.
Hersteller:Roon Labs LLC.
Vertrieb:Roon Labs LLC.
Preis:kostenloses Update

Von Michael Holzinger (mh)
31.10.2019

Share this article


Neue Betriebssystem-Versionen sind für Entwickler stets eine Herausforderung, gleichgültig, welche Plattform. Hersteller wie Apple und Microsoft nehmen mit jeder neuen Version ihrer Betriebssysteme teils gravierende Änderungen vor, die dem Anwender vielfach gar nicht so sehr auffallen, da sie im „Verborgenen“, in der Struktur des Betriebssystems verborgen sind und mitunter, nicht so wie herausragende neue Funktionen, von den Anbietern groß in den Mittelpunkt gerückt werden.

Daher bieten alle Anbieter längst sehr ausgedehnte Beta-Testphasen an, in denen die neuesten Releases Entwicklern zur Verfügung gestellt werden, um ihre Lösungen mit der neuen „Grundlage“ zu testen. Vieles an Problemen und gar gravierenden Fehlern kann in dieser Zeit behoben werden, manches aber bleibt ungelöst oder gar unentdeckt und tritt erst dann als Problem zu Tage, wenn die finale Version eines neuen Betriebssystems in die freie Wildbahn entlassen wird, sprich, es Millionen an Anwendern tatsächlich einsetzen.

Als nun Apple vor wenigen Wochen die neueste Generation des Betriebssystems Apple macOS Catalina frei gab, standen etliche Software-Entwickler vor dem Problem, dass ihre Lösungen mit der finalen Version nicht wirklich rund liefen oder teils gravierende Probleme aufwiesen. Darunter auch die Software-Schmiede Roon Labs LLC., die sich daher gezwungen sah, ihren Anwendern vorerst von einem Wechsel auf das neue Betriebssystem abzuraten.

Das Problem bestand allen voran dann, wenn der so genannte Roon Core, also die zentrale „Intelligenz“ der gesamten Plattform, auf einem Apple mit Apple macOS Catalina installiert war, die eigentlichen Audio-Daten aber irgendwo anders hinterlegt wurden, etwa im Netzwerk.

Interessanterweise, war der Roon Core auf einem PC, einer NAS, einem Intel NUC wie etwa dem Roon NUCLEUS bzw. Roon NUCLEUS plus installiert, und setzte man unter Apple macOS Catalina Roon allein als Controller ein, so funktionierte alles problemlos…

Nun, wie auch immer, nun jedenfalls steht mit dem neuesten Update von Roon eine Version zur Verfügung, die problemlos in jedweder Konstellation mit Apple macOS Catalina arbeiten soll, und zwar Roon 1.6 Build 475.

Roon 1.6 Build 475 steht ab sofort zum Download bereit, wobei tatsächlich die einzige Neuerung darin besteht, die Kompatibilität mit Apple macOS Catalina herzustellen.

Roon Labs LLC. führt an, dass es mit dem neuen Betriebssystem insofern Probleme gab, da die Art und Weise verändert wurde, wie eine App vom Betriebssystem Rechte auf den Zugriff unterschiedlicher Ressourcen zugeteilt bekommt. Apps, die diese speziellen neuen Wege nicht nutzten, wurde der Zugriff verweigert, ihre Funktion war damit nicht mehr gegeben.

Daher war es für Roon Labs LLC. auch nicht so einfach, die Probleme aus der Welt zu schaffen, da man eben nicht an einer einzigen Stelle ansetzen konnte, sondern tatsächlich gravierende Änderungen vornehmen musste, wie Roon prinzipiell aufgebaut ist, wie die Software installiert wird, wie sie gestartet wird, und wie sie etwaige Updates anfordert und installiert. Bei jedem dieser Punkte erfolgen nämlich irgendwelche Abfragen auf Rechte an das Betriebssystem, ebenso beim Zugriff auf Datenressourcen übers Netzwerk…

Offen gibt Roon Labs LLC. zu, dass man von diesem immensen Aufwand überrascht wurde, schlicht nicht mit einem derart tiefgreifenden Update gerechnet habe. Daher gewährt die Software-Schmiede allen Abonnenten, die vielleicht ihre Software nun einige Zeit nicht in üblicherweise nutzen konnten, als kleine Entschädigung ein Monat kostenlos, ihr Abonnement wird damit gratis um ein Monat verlängert. Lifetime Subscribers werden mit einem 60-day gift Code bedacht, den diese einem Freund zur Verfügung stellen können.

Share this article