Responsive image Audio

Roon Labs LLC. setzt auf Automatisation für Roon Nucleus und Roon Nucleus+

Foto © Roon Labs LLC.

Eine direkte Integration in Steuerungslösungen für Home Automation sollen zwei neue Treiber für den Musik-Server Roon Nucleus sowie Roon Nucleus+ bieten, und zwar für Crestron sowie Control4. Diese stellt Roon Labs LLC. nunmehr zur Verfügung.

Kurz gesagt...

Beginnend mit einer Integration in Control4 sowie Crestron wil Roon Labs LLC. Seine Plattform basierend auf Roon Nucelus für Automatisation rüsten.

Wir meinen...

Die Integration in komplexe Haussteuerungslösungen aus dem Hause Crestron sowie Control4 will nun die Software-Schmiede Roon Labs LLC. mit ihrem System ermöglichen, und setzt dabei auf neue Treiber für die beiden Musik-Server und Player Roon Nucleus sowie Roon Nucleus+, die man als einzige Hardware direkt offeriert und die mit einer speziellen Linux Distribution samt Roon Core ausgestattet sind.
Hersteller:Roon Labs LLC.
Vertrieb:Roon Labs LLC.

Von Michael Holzinger (mh)
19.03.2018

Share this article


Multiroom Audio-Streaming-Lösungen werden vielfach natürlich für sich allein eingesetzt, als autarke Lösungen, allen voran bei Systemen, die eine derart komfortable, intuitive Steuerung wie etwa jene aus dem Hause Roon Labs LLC. mit sich bringen. Viele Anwender benötigen nicht mehr als jene Apps, die die Software-Schmiede ohnedies für die verschiedensten Plattformen anbietet, sei es nun für Apple iOS und Google Android und damit Smartphones und Tablets, sowie Desktop Systeme mit Apple OS X oder Microsoft Windows.

In manchen Fällen aber ist es gewünscht, dass die Steuermöglichkeiten direkt in bestehende komplexe Systeme implementiert werden, so genannte Home Automatisation, sprich in Haussteuerungslösungen. Damit soll es ermöglicht werden, dass ein nahtloser Übergang zwischen den Haussteuerungssystemen und der Multiroom Audio-Streaming-Lösung gewährleistet ist, sei es nun in Form einer einzigen App für mobile Devices, aber ebenso zur Nutzung diverser weiterer Steuerungssysteme, sodass man die Musik-Wiedergabe direkt mit diversen Schaltern oder im Verbund mit weiteren Geräten nutzen kann.

Genau dies will nun die Software-Schmiede Roon Labs LLC. auch mit ihrem Multiroom Audio-Streaming System Roon ermöglichen, und setzt dabei auf neue Treiber für die beiden Musik-Server und Player Roon Nucleus sowie Roon Nucleus+, die man als einzige Hardware direkt offeriert und die mit einer speziellen Linux Distribution samt Roon Core ausgestattet sind.

Roon Labs LLC. bietet hierfür zwei Lösungen an, einerseits eine Implementierung in Control4, zudem eine Integration in die Systeme von Crestron.

Damit vollzieht Roon Labs LLC. einen überaus wesentlichen Schritt für Custom Installation Experten, denen damit eine weitere etablierte Multiroom Audio-Streaming-Lösung zur Verfügung steht, wobei diese den großen Vorteil bietet, dass man hier nicht allein ein komplettes System eines Herstellers zur Verfügung hat, sondern mit einem Schlag verschiedenste Hardware unterschiedlichster Hersteller selbst im gehobenen Qualitätssektor einsetzen kann. Schließlich ist es einer der wesentlichen Vorteile, den Roon Labs LLC. basierend auf den zahllosen Partnerschaften mit unterschiedlichsten Herstellern bietet.

So soll über den neuen Control4 Driver die Möglichkeit geboten werden, direkt über Control4 die Roon Library auf einem Roon Nucleus bzw. Roon Nucleus+ zu durchstöbern, und zwar inklusive einer etwaigen Anbindung an den Musik-Dienst TIDAL. Zudem kann man natürlich die Wiedergabe kontrollieren, und zwar über mehrere Zonen hinweg. Dabei werden auch alle relevanten Informationen an das Control4 System übergeben, sodass eine adäquate Darstellung über das Control4 Interface ermöglicht wird.

Ähnlich ist die Integration in Crestron ausgelegt, wobei man hier auf ein separates Roon Device Modul zur Steuerung der individuellen Output Devices sowie ein zusätzliches Roon System Modul setzt, das die Verbindung zum Roon System kontrolliert. Damit ist auch eine Integration in den Crestron MediaPlayer möglich.

Sowohl die Integration für Crestron als auch Control4 steht ab sofort direkt auf der Webseite von Roon Labs LLC. zum Download bereit. Voraussetzung ist Roon 1.4 Build 306 oder höher, wobei der Roon Core auf einem Roon Nucleus bzw. Roon Nucleus+ läuft. Gleichzeitig mit der Verfügbarkeit dieser beiden Treiber hat die Software-Schmiede auch einen entsprechend neuen Bereich in der Knowledge Base sowie dem Online Support Forum aktiviert.

Share this article

Related posts