Responsive image Audio

Ruark Audio präsentiert Ruark R4-30 Limited Edition in Satin Titanium Finish…

Foto © Ruark Audio

Wie feiert man ein Ereignis wie etwa das 30jährige Bestehen eines Unternehmens gebührend? Ganz klar, mit besonders feinen Produkten. Daher präsentier Ruark Audio dieser Tage nicht nur das Ruark R1-30 Limited Edition, sondern ebenso das Ruark R4-30 Limited Edition, wobei bei letzterem tatsächlich von einer strengen Limitierung gesprochen werden kann, schließlich wird es davon lediglich 1.000 Stück geben.

Kurz gesagt...

Als besonders edle Ausführung des Ruark R4 MK3 soll sich die Anniversary-Edition zum 30jährigen Firmenjubiläum von Ruark Audio, das Ruark R4-30 Limited Edition präsentieren.

Wir meinen...

Britisches Understatement gepaart mit italienischer Leichtigkeit verspricht Ruark Audio für das Ruark R4 MKIII, das nunmehr als Jubiläumsmodell anlässlich des 30jährigen Bestehens der englischen HiFi-Schmiede präsentiert wird. Designer Jan Paoli setzt hier auf eine besonders edle Ausführung, die sich mit einem Satin Titanium Finish präsentieren soll, und hier diese spezielle Eleganz mit der soliden Ausstattung eines kompakten All-in-One Systems auf hohem Niveau verbindet.
Hersteller:Ruark Audio
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:€ 899,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.10.2016

Share this article


Ruark Audio gilt seit Jahr und Tag als ausgewiesener Spezialist für Produkte, die sich allen voran auf Lösungen rund um klassisches Radio konzentrieren. Allerdings verfolgt man hier durchaus sehr innovative Ansätze, setzt also nicht nur auf Radio der „analogen“, sondern ebenso „digitalen“ Welt, sprich DAB, und kombiniert dies mit modernen Elementen wie Bluetooth oder gar Netzwerk, „verpackt“ dies mit einem gewissen Retro-Charme, und setzt dabei auf eine stets tadellose Verarbeitung. Damit feiert das Unternehmen nun bereits über Jahre hinweg Erfolge, um genau zu sein nunmehr bereits seit 30 Jahren, denn dieser Tage feiert man das entsprechende Jubiläum.

Dies nahm man zum Anlass, dass man spezielle Sondermodelle auflegt, die sich an den Standard-Modellen orientieren, jedoch mit besonders herausragender Ausführung aufwarten. So steht mit September 2016 einerseits das Ruark R1-30 Limited Edition zur Verfügung, also ein Anniversary Model des besonders kompakten Ruark R1, aber ebenso ein Sondermodell des Ruark R4 MK3, das Ruark R4-30 Limited Edition.

Wie bereits beim Ruark R1-30 Limited Edition sah man auch beim Ruark R4-30 Limited Edition keinen Anlass dazu, an der technischen Ausstattung Hand anzulegen, vielmehr konzentriert man sich darauf, anlässlich des 30jährigen Jubiläums eine besonders elegante Version des Standard-Modells anzubieten, was wohl zugegebenermaßen nicht ganz einfach war, denn bereits dieses Standard-Modell Ruark R4 MK3 gilt als wirklich sehr elegante Lösung.

Der Hersteller spricht beim Ruark R4 MK3, und somit auch beim Ruark R4-30 Limited Edition, von einer „musikalisch neu entwickelten Stereoanlage“, wobei man ganz bewusst eine Reminiszenz an die Lösungen der 50er und 60er, sowie frühen 70er Jahre herstellt, die so genannten Phono-Möbel, die oftmals ein wesentlicher Bestandteil der Einrichtung waren, und das zentrale Entertainment-Center darstellten.

Genau diese Aufgabe soll auch dass Ruark R4-30 Limited Edition erfüllen können, und zwar in eleganter, kompakter, und moderner Form. Es biete alles, was eine intelligente All-in-One Musik-Anlage des 21. Jahrhunderts brauche, so die Engländer, die hiermit bereits die dritte Generation dieser Lösung anbieten.

So steht beim Ruark R4-30 Limited Edition allen voran ein Audio CD-Player im Mittelpunkt, hier umgesetzt als Slot-in Laufwerk. Dieser kann nicht nur Audio CDs wiedergeben, sondern ebenso Datenträger mit MP3-, WMA- und AAC-Daten. Selbstgebrutzelte CD-R und CD-RWs stellen für ihn keine Probleme dar.

Als weitere, in diesem Fall für viele Anwender wohl auch sehr essentielle Quelle, steht beim Ruark R4-30 Limited Edition ein integrierter Radio zur Verfügung. Hierbei handelt es sich einerseits um einem RDS-fähigen UKW-Tuner, andererseits einen DAB bzw. DAB+ Tuner, sodass beide „Welten“ abgedeckt werden, analog, als auch digital.

Ebenso wichtig ist wohl auch das integrierte Bluetooth Modul, das auf einfachste Art und Weise die Verbindung zu mobilen Devices herstellt, etwa Smartphones und Tablets, wobei fürs Streaming in „CD-Qualität“ auf den Codec apt-X gesetzt wird. Über Smartphones und Tablets stehen nicht nur eigene Audio-Daten zur Verfügung, diese Devices ermöglichen zudem den Zugriff auf Angebote im Web, gleichgültig, ob es sich um Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Napster, TIDAL usw. handelt, oder Internet Radio.

Über einen USB-Port können mobile Devices aber auch direkt mit dem Ruark R4-30 Limited Edition verbunden werden, wobei damit auch deren Akku geladen wird. Ebenso stehen somit entsprechende Speichermedien als Quelle zur Verfügung.

Auch ein analoger und digitialer Eingang kann dazu genutzt werden, um weitere Geräte an das Ruark R4-30 Limited Edition anzuschließen, wobei der analoge AUX Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens ausgeführt ist, und sich etwa für ein TV-Gerät eignet. Ein weiterer analoger Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse findet sich direkt an der Front. Der digitale Eingang ist in Form einer TOS-Link Buchse ausgeführt, es handelt sich somit um eine optische S/PDIF-Schnittstelle, die ebenfalls bestens für TV-Geräte, SAT-Receiver oder die Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters geeignet ist. Das Ruark R4-30 Limited Edition bietet zudem einen AUX Out, ebenfalls als Cinchbuchsen-Pärchen, und selbst auf einen Kopfhörer-Anschluss, wiederum an der Front zu finden, haben die Entwickler nicht verzichtet.

Natürlich kann das Ruark R4-30 Limited Edition als „Radio-Wecker“ genutzt werden, wobei zwei Weckzeiten zur Verfügung stehen. Das großzügig ausgelegte OLED-Display an der Front somit nicht nur die wesentlichsten Informationen während des Betriebs an, sondern im Standby-Modus die aktuelle Uhrzeit.

Im Inneren des Ruark R4-30 Limited Edition verrichten zunächst zwei Breitband-Treiber ihren Dienst, plus ein separater Woofer, der nach unten hin abstrahlt, und zudem durch ein Bassreflex-System unterstützt wird. Die Speaker werden hier mit insgesamt 80 Watt befeuert. Damit verspricht der englische Hersteller eine feine Klangqualität, mehr noch, „Class leading sound quality“ soll das Ruark R4-30 Limited Edition bieten können, wobei man mittels Klangregelung ein wenig eingreifen kann.

Das Ruark R4-30 Limited Edition misst 140 mm in der Höhe, weist eine Breite von 440 mm, und eine Tiefe von 250 mm auf. Damit ist es ausreichend kompakt, um nahezu überall platziert werden zu können. Das Ruark R4-30 Limited Edition bringt jedoch immerhin 7 kg auf die Waage.

Für die Bedienung ist beim Ruark R4-30 Limited Edition das bewährte so genannte Ruark RotoDial Control System zuständig, eine klug zusammen gestellte Ansammlung aller wesentlicher Bedienelemente, die direkt an der Oberseite zu finden sind. Zudem wird das Ruark R4-30 Limited Edition mit einer passenden Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert, bei der sich dieses Bedienkonzept rund um das Ruark RotoDial Control System widerspiegelt.

Wird das Ruark R4 MKIII in der Standard-Version in den Ausführungen Walnuss, sowie feinmatte Lackierung in Weiss oder Schwarz angeboten, so setzt Designer Jan Paolo für die neue Ruark R4-30 Limited Edition auf ein so genanntes Satin Titanium Finish. Damit wird er dem ursprünglichen Ansatz, britisches Understatement mit italienischer Leichtigkeit zu paaren, einmal mehr vollends gerecht.

Einziges Problem an der Sache, dass es sich beim neuen Ruark R4-30 Limited Edition um ein ebensolches handelt, muss man hier fast wörtlich nehmen. Auf weltweit lediglich 1.000 Stück wird die Produktion des Ruark R4-30 Limited Edition begrenzt sein, sodass man sich wohl recht rasch zugreifen muss, um eines dieser Serie zu ergattern. Das Ruark R4-30 Limited Edition soll im Laufe des September 2016 im Fachhandel zu finden sein.

Share this article