Responsive image Audio

Ruark R7 Mk3 - Edles High Fidelity Radiogram

Foto © Ruark Audio

CD-Player, Radio über UKW- und DAB-Tuner, Bluetooth, USB, Wireless Audio Streaming eigener Inhalte und von Online-Angeboten inklusive Spotify und Spotify Connect, Audio-Schnittstellen für digitale und analoge Quellen einschließlich einer Phono-Vorstufe, ein leistungsstarker Class AB Verstärker die ein Stereo-System inklusive Subwoofer antreiben, und all dies verpackt in ein einziges edles Möbelstück, so präsentiert sich das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram.

Kurz gesagt...

Als moderne Interpretation eines „HiFi-Möbel“ präsentiert sich die neueste Lösung aus dem Hause Ruark Audio, das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram.

Wir meinen...

Einmal mehr präsentiert Ruark Audio mit dem neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram ein stilvolles, sehr flexibles All-in-One System, das sich als klassisches HiFi-Möbel präsentiert, und ein vollständiges Audio-System darstellt. Dies gilt insbesonders dann, wenn dieses mit der optionalen TV-Halterung kombiniert, denn damit mutiert das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram zur schicken AV-Lösung, die durchaus das Potential zum feinen HiFi-System hat und im Prinzip alle Funktionen bereit hält, die man sich von einer derartigen Lösung erwartet.
Hersteller:Ruark Audio
Vertrieb:TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:€ 2.999,-

Von Michael Holzinger (mh)
28.08.2017

Share this article


Lösungen zu entwickeln, die sich nahtlos ins Wohnumfeld integrieren, und dennoch hohen Ansprüchen an Flexibilität und Qualität gerecht werden, dieser Aufgabe hat sich das englische Unternehmen Ruark Audio gewidmet. So bietet Ruark Audio etwa eine Vielzahl an Produkten an, die als besonders kompakte, elegante All-in-One Systeme in Erscheinung treten, wobei insbesondere ein klassisches Radio im Mittelpunkt steht, allerdings ausgestattet mit modernsten Technologien und erweitert um etwa CD-Wiedergabe, USB und Bluetooth, und teils gar Streaming übers Netzwerk.

Eine Sonderstellung nehmen dabei jene Lösungen ein, die sich an Produkten der 50er und 60er, teils 70er Jahre orientieren, so genannte „HiFi-Möbel“, die eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten, Musik aus verschiedensten Quellen mit nur einem einzigen Gerät zu genießen, wobei die Engländer auch hier auf modernste Ausstattungsmerkmale und ein sehr hohes Qualitätsniveau Wert legen.

Geradezu ein Paradebeispiel dafür ist das Ruark Audio R7, das nunmehr in Kürze als neues Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram zur Verfügung steht. Die die Engländer präsentieren somit dieser Tage präsentieren die neueste Generation der überaus erfolgreichen Ruark Audio R7 Modellreihe.

Einmal mehr war es das erklärte Ziel, mit dieser Lösung Musik-Liebhaber mit durchaus hohem Qualitätsanspruch zu bedienen, die zudem keineswegs auf Flexibilität verzichten wollen, und eine besonders ausgeprägte Affinität zu herausragenden Design-Lösungen aufweisen.

Man darf das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram also durchaus als waschechtes All-in-One System bezeichnen, allerdings wird man am Markt wenige Lösungen finden, die ein ähnliches Konzept verfolgen. Wie bereits beschrieben, gleicht das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram eher einem edlen Möbelstück, denn es präsentiert sich mit seinen Abmessungen von 1.000 mm in der Breite, 425 mm in der Tiefe, und 185 mm in der Höhe als sehr, sehr edles System, das neben der Elektronik auch alle Speaker umfasst. Man kann diese Lösung wahlweise auf etwa auf einem Lowboard oder Sideboard platzieren, oder aber auf eleganten, schlanken Standfüssen montieren, wobei es dann eine Höhe von 650 mm, eine Tiefe von 400 mm, und eine Breite von 1.000 mm aufweist. Immerhin, nicht weniger als 30 kg wiegt das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram, ein weiteres Indiz dafür, dass man es hier eben nicht mit einem herkömmlichen All-in-One System zu tun hat.

Das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram setzt zunächst auf einen Audio CD-Player, wobei hier ein so genanntes Slot-in Laufwerk zum Einsatz kommt. Dieses kann neben reinen Audio CDs auch Datenträger vollgepackt mit MP3-, AAC- und WMA-Daten abspielen. Als weitere Quelle steht hier ein Radio zur Verfügung, wobei man in bewährter Art und Weise nicht allein auf einen RDS-fähigen UKW-Tuner, sondern ebenso auf DAB bzw. DAB+ setzt. Auch Internet Radio wird von den Engländern mittlerweile als ganz normale Option rund um Radio angeführt, bereits ein Hinweis darauf, dass das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram natürlich ins Netzwerk eingebunden werden kann. Der Vollständigkeit wegen sei aber noch angeführt, dass für Radio insgesamt 30 Sendespeicher zur Verfügung stehen, zehn für UKW, zehn für DAB, und weitete zehn Sendespeicher für Internet Radio.

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt in erster Linie über das integrierte WiFi Modul, kann aber auch mittels eines Ethernet Ports mittels Kabel realisiert werden.

Einmal ins Netzwerk eingebunden, kann nicht nur, wie beschrieben, auf Internet Radio zugegriffen werden, sondern ebenso als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client auf eigene Inhalte, die zentral im Netzwerk abgespeichert sind, etwa auf einer NAS (Network Attached Storage System). Auch Online-Angebote können genutzt werden, und zwar der Musik Streaming-Dienst Spotify inklusive Spotify Connect.

Das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram sei gar Multiroom ready, so das Versprechen des englischen Unternehmens, wobei dies im Verbund mit dem Ruark Model R2 möglich ist. Hierbei dient die App UNDOK als Steuerungslösung, die für Apple iOS und Google Android angeboten wird. Die Besonderheit hier besteht darin, dass jedwede Quelle des Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram auch übers Netzwerk genutzt werden kann, und davon bietet diese Lösung noch weit mehr, als bislang angeführt.

Als weitere Option bietet das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram nämlich etwa USB-Schnittstellen, an denen man entsprechende Speichermedien ebenfalls als Quelle nutzen kann. Zudem bietet das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram auch ein integriertes Bluetooth Module, das den Codec aptX HD unterstützt und damit eine Signalverarbeitung mit bis zu 24 Bit erlaubt, natürlich nur, sofern auch die Quelle dies unterstützt. Über Bluetooth und Smartphones bzw. Tablets stehen natürlich auch zahlreiche weitere Online-Angebote wie Deezer, TIDAL, Napster, Qobuz und viele mehr zur Verfügung, die das Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram nicht direkt unterstützt.

Über zwei optische Digital-Eingänge (S/PDIF, TOS-Link) lassen sich zudem etwa TV-Geräte, SAT-Receiver oder Settop-Boxen anschließen, wobei dies, soviel vorweg, im konkreten Fall ganz besonders interessant ist, doch dazu in Kürze mehr.

Für analoge Quellen stehen zwei Anschlüsse zur Verfügung, plus eine zusätzliche Phono-Vorstufe, sodass auch Schallplatten-Spieler direkt mit dem neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram ohne weitere Investition genutzt werden können, zumindest, wenn es sich um Laufwerke bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen handelt.

Im Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram verbirgt sich ein Stereo Vollverstärker in Class AB, der eine Leistung von nicht weniger als 160 Watt entfaltet. Dieser befeuert zunächst zwei speziell von Ruark Audio entwickelte 140 mm Dual Concentric Driver Units, aber ebenso einen 200 Long Throw Woofer. Nachdem heutzutage die eigentliche Elektronik natürlich recht wenig Platz in Anspruch nimmt, konnten die Entwickler bei derart großzügigen Abmessungen wie beim neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram natürlich für die Optimierung der Klangperformance im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Vollen schöpfen. Ein Großteil des Volumens ist beim Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram daher den Speakern vorbehalten, sodass satter Klang garantiert ist. Zudem verfügt das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram über eine DSP-basierte Signalverarbeitung, die einerseits eine optimale Ansteuerung der Chassis garantieren soll, zudem aber auch eine Loudness-Funktion sowie Enhanced 3D Sound Processing ermöglicht.

Direkt an der Front steht ein Kopfhörer-Anschluss zur Verfügung, dies soll ebenso nicht vergessen werden, wie die umfangreichen Alarm- und Snooze-Funktionen des neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram. So lassen sich über Dual Alarm individuelle Weckzeiten für einmal, täglich, gar Wochentags und Wochenende programmieren, und zwar mit beliebiger Quelle und eigener Lautstärke-Einstellung.

Die Bedienung des neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram soll besonders komfortabel erfolgen, wobei die bereits erwähnte Variante über Smartphones mittels UNDOK App nur eine Option darstellt. In bewährter Art und Weise stattet Ruark Audio auch das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram mit dem so genannten RotoDial Control System und demzufolge der RotoDial Radio Remote aus. Damit befinden sich alle Bedienelemente direkt an der Oberseite des Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram, angeordnet rund um einen Drehgeber. Die Remote ist eine direkte 1:1 Kopie dieser Bedienelemente, sodass man sich problemlos zurecht findet.

Die Front des Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram ziert zudem ein großzügig dimensioniertes OLED-Display, dessen Helligkeit natürlich den individuellen Vorlieben entsprechend angepasst werden kann. Direkt neben dem Display findet man übrigens das Slot-In Laufwerk, der Rest der Front wird durch eine Textilbespannung veredelt.



Diese Textilbespannung präsentiert sich in dezentem, eleganten Grau. Das Chassis des neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram ist entweder in Walnuss oder Soft Grey erhältlich, wobei im ersten Fall die Standfüsse in Schwarz, im zweiten Fall in Natural Ash gehalten sind.

Kommen wir abschließend noch auf einen Punkt zu sprechen, den wir bereits angedeutet haben, nämlich im Zusammenhang mit dem Einsatz des neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram gemeinsam mit einem TV-Gerät. Natürlich kann man das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram als ideale Lösung für besten Ton beim Fernsehen nutzen, wobei sich die Engländer etwas ganz besonderes ausgedacht haben. Schon für die bisherigen Generationen dieses Systems hatte man eine optionale Montage-Vorrichtung für TV-Geräte im Angebot, mit deren Hilfe ein Fernseher direkt über dem Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram montiert werden kann, zudem etwa ein SAT-Receiver, aber auch eine Spielkonsole, ein Streaming-System wie Apple TV oder Amazon Fire TV mit Hilfe einer weiteren Ebene aufgestellt werden kann. Dieser so genannte Ruark Audio Visual Mount ist natürlich auch für das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram erhältlich.

Das neue Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram soll bereits im Oktober 2017 an den Fachhandel ausgeliefert werden, so lautet zumindest das Versprechen der englischen HiFi-Schmiede. Als unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis gibt der Vertrieb TAD-Audiovertrieb GmbH für den neuen Ruark R7 Mk3 High Fidelity Radiogram € 2.999,- an.

Share this article