Rückblick - 1. Fachhandels-Schulung „Apple AirPlay - Musik vom Handy in der Welt von Denon“

Musik wird heutzutage vor allem mit Hilfe mobiler Devices konsumiert. Und zwar so viel, wie niemals zuvor. Die persönliche Playlist ist etwa am Handy immer mit dabei. Nichts liegt also näher, das mobile Device auch zuhause als Quellgerät einzusetzen und somit eine nahtlose Integration in das HiFi- oder AV-System zu erlauben. Das perfekte Thema also, um die Fachhandels-Schulungsreihe im Rahmen des sempre-audio.at Premium Programms zu beginnen. Die Premiere fand in Zusammenarbeit mit den Experten der Digital-Professional-Audio Vertriebsgesellschaft m.b.H. (DPA) statt.

Von Michael Holzinger (mh)
09.06.2011

Share this article


Der Trend hin zur Integration mobiler Devices auch in die Welt der HiFi ist ja keineswegs neu. Seit Jahr und Tag bieten nicht nur zahllose Hersteller entsprechendes Zubehör für ihre AV- und HiFi-Lösungen an, wobei sich hierbei alles auf die mobilen Devices aus dem Hause Apple konzentriert. Man sehe sich nur das aktuelle Angebot am Markt an. Es gibt nahezu keinen AV-Receiver, kein HiFi-System, für das es nicht eine zumindest optionale Anbindung an Apple iPod, iPhone oder gar iPad gibt. Von dem geradezu unüberschaubarem Markt an weiteren Zubehörprodukten für alle „Lebenslagen“ ganz zu schweigen. Übertrieben formuliert gibt es ja fast nichts mehr, an das man nicht irgendwie einen Apple iPod oder ein iPhone anstöpseln kann. Ehre, wem Ehre gebührt. Hier hat Apple wirklich ganze Arbeit geleistet, denn es gehört schon einiges an Geschick dazu, nicht nur eine, sondern gleich mehrere Industrien für die eigenen Produkte einzuspannen. Und gerade bei der Unterhaltungselektronik gelang dies perfekt.

Aber die Zeiten von kabelgebundenen Lösungen sind längst vorbei. Drahtlose Systeme sind der neueste Trend und die Anwender schätzen den damit einhergehenden Komfort und die neue Flexibilität. Allein, viele wissen nicht einmal noch wirklich, was denn mit all den Geräten im Verbund tatsächlich möglich ist, die diese teilweise ohnedies schon ihr Eigen nennen. Denn Smartphone, ein WiFi Netzwerk, HiFi- und AV-Komponenten mit Netzwerk-Anbindung sind vielfach schon vorhanden. So mancher hat eine erste Ahnung, welches Potential hier mitunter noch komplett im Verborgenen liegt, aber die vollen Möglichkeiten werden bislang nur selten genutzt.

Dabei ist das alles nicht neu, auch wenn es erst jetzt beginnt, sich auf breiter Front durchzusetzen. Netzwerk-Steuerung, Streaming-Systeme gibt es schon seit Jahren, auch einheitliche Standards wie UPnP AV und dlna, die eine herstellerübergreifende Nutzung erlauben. Aber wiedereinmal sieht es fast so aus, als hätte Apple dies alles „erfunden“. Musik, Videos und Fotos drahtlos an ein AV-System zu übertragen... Das gab es auch vor Apple. Und selbst Apple hatte seit Jahren mit Apple AirTunes eine entsprechende Lösung im Angebot, die zumindest Musik drahtlos übertragen konnte aber die ebensowenig Beachtung auf breiter Front fand, wie alle anderen Standards und Lösungen in diesem Bereich. Mit der Umbenennung in Apple AirPlay, sowie der direkten Integration der mobilen Devices wie Apple iPhone, iPod touch und iPad gelang jedoch der Durchbruch. Und zwar nicht nur für Apple selbst, sondern auch für alle anderen Anbieter. Allen voran aber jenen, die einmal mehr auf Apple setzten.

Klar, nach wie vor ist UPnP AV und dlna ein Thema, für den wirklichen Hype und somit die Aufmerksamkeit der Anwender sorgt aber Apple. Und an diesem Erfolg wollen alle Hersteller mit partizipieren.

Man muss sich nur die Produktankündigungen der letzten Monate ansehen. Die bereits angesprochene Schnittstelle für Apple iPod und iPhone, die bis vor Kurzem als unerlässliches Ausstattungsmerkmal galt, tritt zunehmend in den Hintergrund. Eine Netzwerk-Schnittstelle, die Möglichkeit, Inhalte unmittelbar von jedem Device auf ein Gerät zu senden und natürlich die obligatorische App für Apple iPhone, iPod touch und iPad sind nun die zugkräftigen Verkaufsargumente. Und zwar angefangen bei der günstigen Einstiegs-Lösung, ja selbst Kompakt-Systemen oder weiteren mobilen Audio-Lösungen, bis hinauf zur edlen HiFi-Anlage oder dem mächtigen AV-System.

Allerdings muss man ehrlich anführen, dass die Industrie selbst noch mit teils großem Unverständnis quasi in den eigenen Reihen zu kämpfen hat und somit das wahre Potential der neuen Lösungen nicht richtig zur Geltung gebracht wird. Daher stehen wir derzeit vor der geradezu paradoxen Situation, dass es einerseits überaus interessante, intuitiv zu bedienende Lösungen gibt, also genau das, was Kunden suchen, diese Kunden aber nicht wissen, dass es das gibt, und es ihnen auch nicht adäquat gezeigt wird.

Dabei bietet ja gerade eine derart zugkräftige Marke wie Apple mit Devices, die nahezu jeder hat, die beste Möglichkeit, Lösungen zu demonstrieren, die für Qualität, Flexibilität und einfachste Handhabung stehen. Um ein ganz banales Szenario zu skizzieren: Nichts liegt eigentlich näher, als einen Rundgang durch die Schauräume eines Fachhändlers mit verschiedensten Lösungen zu gestalten, wobei vielleicht sogar das iPhone des Kunden das Quellgerät darstellt. So kann er seine eigenen Fotos auf dem neuesten Großbild-Fernseher betrachten, kann seine eigene Musik auf dem tollen neuen AV- oder HiFi-System anhören, die noch dazu allesamt über sein iPhone mit diversen Apps steuerbar sind, oder aber sein iPhone in das mobile, hochwertige Audio-System stecken und die neusten, exzellenten Kopfhörer entspannt auf einer gemütlichen Couch bei einer Tasse gutem Kaffee genießen. Hat man so das Interesse des Kunden gewonnen - und davon kann man ausgehen - dann stehen alle Möglichkeiten offen. Denn genau das sucht der Kunde: intuitive, hochwertige Lösungen, die sich in sein Umfeld einfügen. „Da gibt‘s ja das Ding von Apple...“ hörten wir dieser Tage etwa in einem Kundengespräch. Eine bessere Steilvorlage kann es ja wohl nicht geben...

Welche Möglichkeiten es bereits im Zusammenhang mit Streaming über Apple AirPlay gibt, welche Optionen für die Steuerung hochwertiger HiFi- und AV-Lösungen zur Verfügung stehen und all die Möglichkeiten, die auch für andere Plattformen existieren, all das konnten wir zahlreichen Fachhändlern bei der ersten Fachhandels-Schulung im Rahmen des sempre-audio.at Premium Partner-Programms demonstrieren.

Unterstützt wurde das Team von sempre-audio.at dabei von den Spezialisten der Digital-Professional-Audio Vertriebsgesellschaft m.b.H. (DPA) in Wien, die in Österreich neben Herstellern wie Magnat, Heco, Gefen, InFocus und vielen anderen auch die Marke Denon betreuen. Nachdem Denon mit zu den ersten Unternehmen der Unterhaltungs-Elektronikindustrie zählte, die auf Apples AirPlay setzten - Denon war sogar Launch-Partner von Apple - hatten wir mit der Digital-Professional-Audio Vertriebsgesellschaft m.b.H. (DPA) den perfekten Industrie-Partner an unserer Seite. In den großzügigen Firmenräumen des Unternehmens im 16. Bezirk in Wien fanden sich erfreulich viele Fachhändler aus ganz Österreich ein. Selbst aus dem "fernen" Tirol waren an diesem Tag einige Fachhändler angereist, und sie wurden - so denken wir - nicht enttäuscht. Nach einer kurzen allgemeinen Ausführung durch Michael Holzinger, Chefredakteur von sempre-audio.at, übernahm Ing. Michael Mandl, Technik-Guru der DPA, die Aufgabe, das Thema Streaming im Allgemeinen sowie die Möglichkeiten von Apple AirPlay im Speziellen zu erläutern. Nach diesem ausführlichen theoretischen Teil galt das Interesse der Fachhändler natürlich der ganz praktischen Seite von Apple AirPlay im Zusammenspiel mit den allerneuesten AV-Receivern aus dem Hause Denon, aber auch eleganten Kompakt-Systemen wie etwa dem überaus schicken und vielseitigem Denon Netzwerk-Musik-System CEOL.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Schulungsteilnehmer davon, wie einfach Musik auf unterschiedliche Systeme gestreamt werden kann, diese aber auch gleichzeitig vollständig mit Hilfe der mobilen Devices aus dem Hause Apple gesteuert werden können.

Abschließend wollen wir uns bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen, dass das Programm auf ihr Interesse stieß und daher als Anlass dient, entsprechende Lösungen in den eigenen Geschäftslokalen zu demonstrieren. Denn eins können wir nur nochmals herausstreichen: das Interesse der Anwender an diesen Lösungen ist groß. Zudem gilt unser Dank natürlich unserem Industrie-Partner Digital-Professional-Audio Vertriebsgesellschaft m.b.H. (DPA), dessen Räumlichkeiten nicht nur einen perfekten Rahmen für dieses Event darstellten, sondern deren engagiertes Team - Wilhelm Lauscha und Franz Seiler - sich für alle Fragen der Teilnehmer ausführlich Zeit nahm. Natürlich möchten wir uns zum Schluss ganz besonders bei Ing. Michael Mandl für seine überaus spannenden und informativen Ausführungen bedanken.

Michael Holzinger

Share this article