Foto © Gabriele Ribing

Rückblick - Das war der sempre-audio.at HiFi Jour-fixe bei HeimkinoWelt…

Ein Abend der Premieren: erstmals fand ein sempre-audio.at HiFi Jour-fixe beim Wiener Fachhändler HeimkinoWelt statt, erstmals wurde dieser in Kooperation mit dem Verein BLUESimon veranstaltet, und erstmals ließen mit Hermann Posch und Ripoff Raskolnikov zwei erstklassige Musiker mit einem fantastischen Live-Konzert den Abend ausklingen.

Von Michael Holzinger (mh)
28.09.2014

Share this article


Ohne Übertreibung können wir festhalten: die sogenannte sempre-audio.at HiFi Jour-fixe Reihe hat sich inzwischen längst als ein Fixpunkt in der österreichischen HiFi-Szene etabliert. Seit Jahr und Tag ist das Redaktionsteam von sempre-audio.at, dem führenden Online-Magazin für audiovisuelle Themen im deutschen Sprachraum, und das einzige österreichische HiFi-Magazin, bemüht, in diesem Rahmen Musikbegeisterten, HiFi- und AV-Freunden und all jenen, die einfach in die Thematik hineinschnuppern möchten, verschiedenste Themen möglichst praxisgerecht anhand zahlreicher Beispiele näher zu bringen. Ein Konzept, das sich offensichtlich bestens bewährte, und auf breite Akzeptanz und sehr großes Interesse stößt. Und zwar nicht nur bei unseren stets zahlreichen Besuchern, darunter immer mehr „Stammgäste“, sondern ebenso beim Fachhandel als auch der Industrie.

Dennoch, der Abend des 25. September 2014 stellte auch für uns, nach aberdutzenden Terminen in den letzten Jahren, eine Premiere in mehrerlei Hinsicht dar.

So durften wir erstmals in den völlig neu adaptierten Räumen des nunmehr in Wien ansässigen Fachhändlers HeimkinoWelt zu Gast sein, was uns gerade an diesem Abend überaus gelegen kam. Denn die nahezu 1.000 m2, die Thomas Chuchlik und Ing. Roland Scholz hier mit feinsten Lösungen aus nahezu allen Bereichen der Unterhaltungselektronik, angefangen von Personal Audio, über HiFi- und Home Cinema-Lösungen in den unterschiedlichsten Preisklassen, bis hin zu TV, Multiroom, Haussteuerung usw. als feinst ausgestattete Schauräume und Studios nutzen, hielten natürlich alles bereit, was wir im Rahmen dieses Abends benötigten.

Zudem war dies das erste derartige Event, das gemeinsam mit dem Verein BLUESimon veranstaltet wurde, denn es galt, Musikliebhaber die gesamte Vielfalt hochwertiger Unterhaltungselektronik näher zu bringen. Ebenso war es das erklärte Ziel des Abends, ambitionierten HiFi-Liebhabern allerfeinste Live-Musik zu präsentieren. Und damit wären wir bei der dritten Premiere dieses sempre-audio.at HiFi Jour-fixe: erstmals mündete der Abend in einem Live-Konzert, dargeboten von zwei der hervorragendsten Musikern Österreichs, Hermann Posch und Ripoff Raskolnikov.

„It´s all about music…“ lautete folgerichtig das Motto des Abends. Den Abend eröffnete einmal mehr ein Vortrag unseres Chefredakteurs Michael Holzinger, der versuchte, in möglichst kompakter Form all die Möglichkeiten und Vorzüge der modernen Unterhaltungselektronik aufzuzeigen, wobei allen voran Einsteiger die Zielgruppe an diesem Abend waren. Beginnend mit Lösungen für den guten Ton beim Fernsehen, über Kopfhörer für Musik-Genuss unterwegs mit Smartphone und Tablet, flexibler portabler Lautsprecher-Systeme, Multiroom-Streaming bis hin zu Highres-Streaming, HiFi und Home Cinema im Allgemeinen, und natürlich nicht zuletzt alles rund ums Thema Vinyl standen hier auf dem Plan, wobei allen voran das ganz praktische, unmittelbare Erleben anhand einiger Musik- und Filmbeispiele vermittelt werden sollte.

Die einzelnen Aspekte konnten dann in der Pause nochmals vertieft werden, denn das gesamte Team des Fachhändlers HeimkinoWelt stand den Besuchern für alle Fragen zur Verfügung, und war eifrig mit verschiedensten Demonstrationen in den Studios beschäftigt.

Und dann stand der Höhepunkt des Abends an, das Live-Konzert, das erstmals in diesem Rahmen die Gelegenheit bot, „Konserve“ auf feinsten HiFi-Systemen unmittelbar mit der Live-Darbietung der Künstler zu vergleichen. Ein „Test“, der angesichts der erstklassigen Performance aber bald zur Nebensächlichkeit verkam. Vielmehr genossen die Besucher einfach die Darbietung, die vom allerfeinsten war, so nebenbei erwähnt, auch den Sound betreffend.

Zunächst eröffnete Ripoff Raskolnikov den Live-Teil des Abends mit einem Querschnitt seiner bisherigen Alben, allen voran das aktuelle Werk "Lenin Street". Alsbald bat er jedoch Hermann Posch, ihn zu begleiten, und so ergab sich an diesem Abend eine einzigartige Jam-Session. Danach präsentierte Hermann Posch einige Titel seines aktuellen Albums "Cold River Blues", bevor erneut beide Musiker den Abend mit einer gemeinsamen Session ausklingen ließen. Standing Ovations waren nur ein klarer Beleg dafür, wie begeistert die Besucher diese Darbietung aufnahmen, dass die Musiker noch recht lange damit beschäftigt waren, gekaufte CDs zu signieren, ein weiterer…

Abschließend wollen wir uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern Thomas Chuchlik und Ing. Roland Scholz der HeimkinoWelt bedanken, die die Besucher, so nebenbei erwähnt, mit einem hervorragenden Buffet verwöhnten. Aber auch bei Sissi und Werner Simon von BLUESimon, sowie bei Gabriele Ribing, die an diesem Abend als „Society Fotografien“ tätig war, und für die erstklassigen Bilder verwantwortlich ist. Und natürlich bei Hermann Posch und Ripoff Raskolnikov, die einmal mehr den Beweis erbrachten, dass selbst die feinsten HiFi-Systeme ein Live-Konzert nicht ersetzen können. Unser ganz spezieller Dank gilt natürlich den zahlreichen Besuchern, die zeigten, dass dieses Format wohl nicht das schlechteste sein dürfte. Eine Fortsetzung in dieser speziellen Form ist also durchaus sehr wahrscheinlich…