Foto © TP Vision

Smart TV Allianz - Ein gemeinsames Entwickler-Portal für Smart TV

Für Entwickler bedeutet es einen immensen Aufwand, ihre Apps für Smart TVs für möglichst verschiedene Modelle, teils gar von unterschiedlichen Herstellern zu entwickeln und diese tatsächlich auf den Screen der Geräte zu bekommen. Ein neues Entwickler-Portal der Smart TV Allianz soll dies nun vereinfachen.

Von Michael Holzinger (mh)
03.06.2014

Share this article


Die Realisierung einer neuen, so genannten App für Smart TVs ist für Entwickler und Anbieter verschiedener Dienste alles andere als ein einfaches Unterfangen. Jeder Hersteller köchelt hier sein eigenes Süppchen und selbst innerhalb der Produktpalette eines Herstellers darf man nicht immer von den gleichen Voraussetzungen ausgehen. Entwickler müssen also ihre Apps nicht nur für die verschiedenen Produkte entwickeln, sondern diese zudem bei verschiedenen Herstellern einreichen, bis sie tatsächlich irgendwann auch auf den Screens der Fernseher sind, ist ein enorm komplexes und zeitaufwendiges Prozedere nötig.

Dies zu ändern, hat sich die so genannte Smart TV Allianz zum Ziel gesetzt. Bereits im Jahr 2012 gegründet, blieben bislang allerdings tatsächlich konkrete Maßnahmen aus, erst jetzt verkündet man, dass man eine gemeinsame Plattform für Entwickler anbieten will. Diese soll zudem ein so genanntes SDK, also ein Software Developer Kit und einen passenden Emulator für Entwickler bereit halten, die auf dieser Grundlage Apps für TV-Geräte aller an der Smart TV Allianz beteiligten Hersteller realisieren können.

Damit soll es Entwicklern ermöglicht werden, ihre Apps auf einer einzigen Plattform für verschiedene Hersteller einzureichen, und somit deutlich schneller tatsächlich „live“ zu schalten. Allerdings umfasst diese Plattform nur die Hersteller LG, TP Vision, Toshiba sowie Panasonic. Sony etwa ist nicht mit von der Partie, ebensowenig der hierzulande klar marktdominierende koreanische Hersteller Samsung.

Share this article