Responsive image Audio

Sonos Amp - Für Smart Home Entertainment und Installed Solutions

Foto © Sonos Inc.

Als leistungsstarken und vielseitig einsetzbaren Home Audio Hub bezeichnet Sonos Inc. den neuen Sonos Amp. Dieser löst den Sonos Connect:AMP ab und präsentiert sich in gänzlich neuem Design. Gleichzeitig will man beginnend mit dieser Lösung die Zusammenarbeit mit Custom Installation-Experten noch mehr forcieren und kündigt daher eine Partnerschaft mit Sonance sowie neue Plattform APIs an.

Kurz gesagt...

Deutlich leistungsstärker als der bisherige Sonos Connect:AMP, zudem vielseitiger und deutlich eleganter präsentiert sich der neue Sonos Amp.

Wir meinen...

Der neue Sonos Amp sei als Lösung ausgelegt, die die Software-Features der Sonos Plattform optimal abbilden können, und zwar nicht allein im klassischen HiFi-Umfeld, sondern insbesondere auch im Bereich Custom Installation und damit für Installations- und Integrations-Lösungen. Damit sei er eine ideale Schnittstelle zwischen dem Sonos Home Sound System und Smart Home Lösungen.
Hersteller:Sonos Inc.
Vertrieb:Sonos Inc.
Preis:€ 699,-

Von Michael Holzinger (mh)
02.09.2018

Share this article


Zig Jahre ist es her, dass das US-amerikanische Unternehmen Sonos Inc. das Sonos Wireless Home Audio-System auf den Markt brachte. Man galt klar als Vorreiter und über Jahre hinweg als Marktführer im Consumer Segment, konnte man doch allen voran mit Flexibilität bei der Erweiterung, einer simplen Bedienung, und durchaus auch mit einer ansprechenden Qualität aufwarten. Eines der ersten Systeme, die Sonos Inc. präsentierte, war der so genannte Sonos Zone Player, der lange Zeit als Sonos Connect:AMP im Programm des Unternehmens zu finden war.

Dies ist doch erstaunlich und bemerkenswert, spricht aber klar für die Konstanz die Sonos Inc. beim gesamten System verfolgt, nun aber war es doch an der Zeit, besagten Sonos Connect:AMP durch eine neue, zeitgemäßere Lösung zu ersetzen, und zwar den neuen Sonos Amp.

Der neue Sonos Amp unterscheidet sich schon rein äußerlich gravierend vom bisherigen Verstärker mit integriertem Audio-Streaming. So präsentierte sich der Sonos Connect:AMP vergleichsweise „altbacken“ und nicht wirklich elegant, bei der neuen Lösung hingegen hat man es mit einem durchaus schicken schwarzem Device zu tun, das fast einer herkömmlichen HiFi-Lösung gleicht und damit problemlos in ein HiFi- oder AV-Möbel integriert werden kann.

Allerdings stellt dies nur eine Option dar, denn Sonos Inc. hat den neuen Sonos Amp so ausgelegt, dass man damit noch stärker als bislang ohnedies schon geschehen den Bereich Custom Installation-Systeme bedienen will. Doch dazu in Folge mehr…

Der neue Sonos Amp präsentiert sich mit Abmessungen von 217 x 217 x 64 mm und bringt damit 4,6 kg auf die Waage.

Die Front ziert allein eine Status LED, zudem stehen hier Basisfunktionen in Form von Sensor-Tasten zur Verfügung, um etwa die Lautstärke zu kontrollieren und die Wiedergabe zu steuern. Die Rückseite präsentiert sich deutlich dichter bestückt, denn hier steht zunächst der Stromanschluss für das integrierte Netzteil, zwei Netzwerk-Schnittstellen in Form von RJ45 Buchsen, ein AUX-Eingang ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen, ein Sub-Out als Cinch-Anschluss, und natürlich die Anschlüsse für Lautsprecher-Systeme in Form von Schraubklemmen zur Verfügung. Besonders fällt zudem auf, dass der neue Sonos Amp erstmals mit einer HDMI-Schnittstelle aufwarten kann, somit die direkte Verbindung mit einem TV-Gerät erlaubt. Selbstverständlich wird hierbei ein so genannter ARC, also ein Audio Return Channel unterstützt.

Wenn es um Streaming geht, so bietet der neue Sonos Amp natürlich alle Möglichkeiten, die das Sonos Streaming-System auch bislang bot, er lässt sich somit, wie jedes andere Device auch, für den Zugriff auf eigene Inhalte, aber ebenso auf zahllose Online-Dienste nutzen. Sonos Inc. führt diesbezüglich nicht weniger als über 60 Streaming-Dienste an.

Für Anwender der Apple-Welt ist der neue Sonos Amp bereits für Apple AirPlay 2 gerüstet, kann somit auch im Verbund mit weiteren derartigen Devices im Multiroom Audio-Verbund genutzt werden, und integriert umgekehrt Apple Devices in das Sonos Home Sound System.

Über Apple AirPlay 2 wird auch die Sprachsteuerung mittels Apple Siri sichergestellt, auch eine Integration in Apple HomeKit ist damit möglich.

Zum Thema Sprachsteuerung steht aber natürlich nach wie vor Amazon Alexa im Mittelpunkt bei Sonos Inc., einzige Voraussetzung dafür ist eine Verbindung zu einem Amazon Alexa-fähigen Gerät wie etwa dem Sonos ONE oder Sonos BEAM sowie den entsprechenden Lösungen von Amazon selbst.

Desweiteren erlaubt der Sonos Amp auch die Steuerung mittels Fernseher-Fernbedienung, in erster Linie steht aber natürlich die Sonos App zur Verfügung, und zwar für Apple iOS und Google Android.

Der Sonos Amp verfügt über einen integrierten Verstärker in Class D, der eine Leistung von zweimal 125 Watt liefert und nach Angaben des Herstellers für hohe Klangtreue ausgelegt ist. Der Amp sei zudem so ausgelegt, dass der eine optimierte Kühlung aufweist und damit problemlos selbst in etwas beengterer Umgebung problemlos eingesetzt werden kann.

Dies ist natürlich bereits im Einsatz als normale HiFi-Lösung optimal, da man damit den neuen Sonos Amp bedenkenlos etwa rund um ein TV-Gerät platzieren kann, essentiell ist dies aber im Einsatz bei Custom Installation-Lösungen, und hier soll der neue Sonos Amp ganz besondere Merkmale aufweisen.

So erlaubt der Sonos Amp etwa nicht nur den Stereo, sondern ebenso Dual-Mono-Betrieb, es kann somit eine individuelle Konfiguration je nach Anforderung bei speziellen Kundenprojekten realisiert werden.

Zudem gibt Sonos Inc. an, dass man die direkte Integration des Sonos Home Sound System im Bereich Custom Installation noch dahingehend forcieren will, dass man Spezialisten in diesem Segment noch mehr Schnittstellen offen legt. So spricht das Unternehmen davon, dass man Anfang September die eigene Entwicklungsplattform vollständig öffnen und eine Reihe neuer Control-APIs hinzu fügen werde, sodass sich die Integration des Sonos Home Sound System in verschiedenste Smart Home Lösungen noch einfacher gestalten lässt.

Mehr, noch, auch künftig wird man kontinuierlich daran arbeiten, neue APIs zu implementieren, und Partnern diese direkt zur Verfügung stellen. So soll die User Experience für Kunden weiter verbessert und die Integration in Steuerungssysteme wie Control4 oder Crestron optimiert werden.

Dieses Programm soll unter dem Label „Works with Sonos“ zertifiziert sein, sodass dieses eine Art Gütesiegel für den Konsumenten für einen reibungslosen Betrieb mit verschiedensten Partner signalisiert.

Zu den neuen APIs zählen etwa die Line-In Umschaltung, Volume Pass-Through, aber auch die Möglichkeit, Sonos Playlisten innerhalb einer Drittanbieter-Oberfläche hinzuzufügen. Durchaus spannend werden zudem die Möglichkeiten, die durch Implementierung von Benachrichtigung und Warnmeldungen von Geräten von Drittanbietern in das Sonos Home Sound System geboten werden sollen, wie etwa die akustische Meldung einer „smarten“ Türklingel über das Streaming-System und ähnliches.

Sonos Inc. lade Partner dazu ein, ihre Lösungen durch besagtes Label „Works with Sonos“ zertifizieren zu lassen, um so gemeinsam Innovationen im Bereich Smart Home Lösungen vorantreiben zu können.

"Das Wachstum des Sonic Internets – die Schnittstelle von bezahltem Streaming, Smart Home und künstlicher Intelligenz – durch Sprachtechnologien treibt uns bei Sonos maßgeblich voran. Neben Plug & Play-Optionen, wie sie die Sonos Beam und Sonos One ermöglichen, spielen auch Architektur-Audio und Lösungen eine wichtige Rolle, die zu einer einfacheren Integration in das Beleuchtungskonzept und die zentrale Haussteuerung beitragen. Auf Basis von Gesprächen mit Integrations- und Installationspartnern haben wir mit dem Amp ein Produkt entwickelt, das durch Vielseitigkeit besticht und im Mittelpunkt von smarten Home-Sound-Lösungen stehen soll.“ - , Patrick Spence, CEO von Sonos Inc.

Im Zuge der Präsentation des neuen Sonos Amp gab das Unternehmen Sonos Inc. zudem eine Partnerschaft mit Sonance bekannt.

Sonance versteht sich als Spezialist für Custom Install Lautsprecher-Systeme, und kündigte zusammen mit Sonos Inc. drei Einbau-Lautsprecher-Systeme an, die speziell für den neuen Sonos Amp konzipiert sind. Hierbei soll es sich um Lösungen für den Außen- als auch Innenbereich handeln, die für eine Wand- und Deckenmontage ausgelegt sind, und die im Zusammenspiel mit dem Sonos Amp zusätzliche Funktionen durch Software erhalten. Allen voran steht hierbei die so genannte Sonos Trueplay-Funktion im Mittelpunkt, die Sonos Inc. erstmals mit den aktuellen All-in-One Speakern des Sonos Home Sound Systems einführte, und die nun auch beim neuen Sonos Amp in Verbindung mit ausgewählten Lautsprecher-Systemen wie eben jenen von Sonance zur Verfügung stehen soll. Damit sei ein optimales Einmessen der Wiedergabe und damit bestmögliche Ergebnisse garantiert, so das Versprechen der beiden Unternehmen.

Interessant erscheint, dass der neue Sonos Amp in den USA bereits im Herbst diesen Jahres im Handel zu finden sein soll. Hierzulande hingegen gibt Sonos Inc. an, dass eine Markteinführung voraussichtlich Anfang 2019 geplant sei. Der empfohlene Verkaufspreis wird für den neuen Sonos Amp mit € 699,- angegeben.

Share this article