Sonos PLAY:1 im Test - Der neue Kleine...

Bislang wuchs das Angebot des Streaming-Pioneers Sonos Inc. vor allem nach oben hin. Mit dem Sonos PLAY:3 sowie Sonos PLAY:5 bot man All-in-One Streaming-Clients an, die zwar kompakt, aber durchaus leistungsstark genug sind, um einen Raum mühelos zu beschallen. Dies gilt natürlich auch für die Sonos PLAYBAR, eine Soundbar mit inkludiertem Streaming-Client. Nun folgt der Sonos PLAY:1, der auf kleinstem Raum alle Funktionen des Sonos Wireless HiFi-Systems bieten soll.

Kurz gesagt...

Einmal mehr erweitert der Streaming-Pioneer Sonos Inc. sein Angebot, und zwar mit dem Sonos PLAY:1, der das Angebot an Streaming-Clients nach unten hin abrundet.

Wir meinen...

Mit dem Sonos PLAY:1 stellt Sonos Inc. ein weiteres aktives Lautsprecher-System als Bestandteil des so genannten Sonos Wireless HiFi-Systems vor, das zwar keine derart „revolutionäre“ Neuerung wie zuletzt die Sonos PLAYBAR darstellt, aber eine mehr als willkommene Bereicherung ist. Hiermit steht erstmals ein für Feuchträume geeigneter Streaming-Client zur Verfügung, der aber auch überall dort beste Dienste leistet, wo Platz knapp ist, aber dennoch Musik in guter Qualität genossen werden soll.
Hersteller:Sonos Inc.
Vertrieb:Novis Electronics GmbH

Von Michael Holzinger (mh)
14.10.2013

Share this article


Sonos Inc. gilt als Pionier im Bereich Streaming. Sonos Inc. war eines der ersten Unternehmen, das ein sehr flexibles, jederzeit erweiterbares, und vor allem sehr einfach zu steuerndes Multi-Room-Streaming-System zu einem sehr günstigen Preis anbot. Diesen Status genießt man nach wie vor, denn über die Jahre hinweg hegte und pflegte man dieses System, sodass man nach wie vor für sich in Anspruch nehmen kann, eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich zu sein. Die Besonderheit stellt dabei der Umstand dar, dass das System zwar laufend um neue Komponenten und vor allem immer neue Funktionen erweitert wurde, dennoch aber nahezu alle Produkte nach wie vor eingesetzt werden können.

Dies wird vor allem dadurch ermöglicht, dass sich Sonos Inc. vor allem als Software-Company versteht, deren größter Trumpf nicht unmittelbar in der Hardware, sondern eben in der Software der Streaming-Lösungen steckt. Insofern ist es vergleichsweise einfach, diese Software immer und immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen, also auch Produkte zu aktualisieren, die bereits seit Jahren auf dem Markt sind.

Dies bedeutet für den Kunden natürlich in erster Linie eine enorme Investitionssicherheit, denn selbst wenn neue Produkte auf den Markt kommen, werden die bereits gekauften keinesfalls obsolet. Vielmehr kann man das eigene System um die neuen Lösungen erweitern, „alt“ und „neu“ also in völliger Eintracht miteinander kombinieren und flexibel nutzen.

Dies gilt natürlich auch für die neueste Erweiterung des nunmehr schon recht breit aufgestellten Produkt-Portfolios der Sonos Inc., das neue Sonos PLAY:1.

Während der letzte große Produkt-Launch mit der Sonos PLAYBAR das bislang größte Familienmitglied der Sonos-Familie hervorbrachte, stellt der neue Sonos PLAY:1 das bislang kleinste Produkt mit integriertem aktiven Lautsprecher-System dar.

Damit rundet das Unternehmen das Angebot an aktiven Lautsprecher-Systemen für das so genannte Sonos Wireless HiFi-System also nach unten hin ab.

Der Sonos PLAY:1 ist gleich aus mehreren Gründen etwas besonderes. Da wären zunächst natürlich seine überaus kompakten Abmessungen sowie eine Konstruktion, die dazu führt, dass dieses aktive Lautsprecher-System nahezu keinen Platz benötigt, und damit nahezu überall eingesetzt werden kann. Nach Angaben des Herstellers war es das Ziel, ein sehr wertig anmutendes System zu kreieren, sodass man auf eine solide, robuste Verarbeitung ebenso viel Wert legte, wie auf ein besonders ansprechendes Design.

Eine weitere Besonderheit ergibt sich aus dieser Konstruktion, denn erstmals präsentiert Sonos Inc. mit dem Sonos PLAY:1 ein versiegeltes aktives Lautsprecher-System. Damit lässt es sich selbst in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit, etwa im Bad oder im Wellnessbereich problemlos einsetzen. Gerade hier überzeugen natürlich die bereits erwähnten besonders kompakten Abmessungen.

Trotz dieser kompakten Bauform soll das System aber dennoch mit einem satten, vollen Klang überzeugen. So setzten die Entwickler auf eigens abgestimmte Mitteltöner und Hochton-Treiber samt so genannter Sonos Smart-Processing-Technologie, die für einen kräftigen Bass, klare Mitten und detaillierte Höhen selbst bei hohen Lautstärken sorgen soll. Hier soll das neue Sonos PLAY:1 also seinen größeren Brüdern Sonos PLAY:3 sowie Sonos PLAY:5 in nichts nachstehen.

Selbstverständlich ist das Sonos PLAY:1, wie alle anderen so genannten Sonos ZonePlayer so ausgelegt, dass es sich in das drahtlose SonosNET einklinkt, das im Gegensatz zu anderen Streaming-Lösungen über WiFi nicht als sternförmiges Netzwerk ausgelegt ist, sondern als Peer-to-Peer Netzwerk, sodass jeder Sonos ZonePlayer mit jedem anderen kommunizieren, und so ein besonders robustes, zuverlässiges drahtloses Netzwerk aufbauen kann.

Natürlich steht beim Sonos PLAY:1 auch eine Ethernet-Schnittstelle zur Verfügung, denn ein einziger Streaming-Client im SonosNET muss mit dem herkömmlichen Netzwerk, also dem zentralen Router, verbunden werden. Und wenn man nur den Sonos PLAY:1 sein Eigen nennt, dann muss es eben dieser sein.

Allerdings liefert Sonos Inc. bis Ende des Jahres zu jedem Sonos PLAY:1 die so genannte Sonos BRIDGE mit aus, die als ideale Basis für das SonosNET dient. Dann muss der Sonos PLAY:1 natürlich nicht mit dem lokalen Netzwerk verbunden werden, sondern kann überall im Haus aufgestellt werden.

Die Steuerung erfolgt in bewährter Art und Weise auch beim Sonos PLAY:1 mittels Smartphone oder Tablet, wobei das Unternehmen sowohl für Apple iOS als auch Google Android den so genannten Sonos Controller kostenlos im Apple iTunes App Store bzw. Google PLAY Store anbietet. Zudem stehen auch Versionen für Apple OS X sowie Microsoft Windows zur Verfügung.

Eine weitere interessante Option wird mit dem Sonos PLAY:1 nunmehr für das gesamte Sonos Wireless HiFi-System eingeführt. Nun ist auch eine direkte Steuerung der Wiedergabe direkt über die Streaming-Clients möglich, und zwar über eine Taste an der Oberseite. Damit kann die Wiedergabe mit einem Druck pausiert, und dann wieder fortgesetzt werden. Bei schnellem zweimaligem Drücken dieser Taste springt die Wiedergabe zum nächsten Titel.

Das Sonos Wireless HiFi-System erlaubt es, Audio-Daten mit bis zu 16 Bit und 48 kHz in allen relevanten Formaten wiederzugeben, wobei als Quelle nicht nur Smartphones und Tablets, sondern auch eine zentrale NAS (Network Attached Storage), ein PC oder Mac, ja sogar eine Mediathek über Apple iTunes dienen können. Alles, was es dazu bedarf, ist die Datenfreigabe über das Protokoll Samba, was den Kunden aber nicht weiter zu kümmern hat, da der Installationsassistent nahezu alle Einstellungen für den Anwender übernimmt.

Zudem kann mit dem Sonos Wireless HiFi-System auf abertausende Internet Radio-Stationen sowie nahezu alle relevanten Streaming-Dienste zugegriffen werden. Selbst auf den Amazon Cloud-Player kann man seit Kurzem direkt zugreifen.

Das neue kompakte Lautsprecher-System Sonos PLAY:1 kann natürlich nicht nur als einziger bzw. weiterer Bestandteil des SonosNET genutzt werden, es wird auch der Einsatz im Surround-Umfeld unterstützt. Diese Option führte Sonos Inc. mit der Sonos PLAYBAR ein, die als Mittelpunkt einer Surround-Konfiguration dienen kann. Hierbei werden dann Sonos PLAY:3 oder nunmehr eben auch Sonos PLAY:1 als drahtlos angebundene Surround-Speaker eingesetzt, während die Sonos PLAYBAR die Aufgabe des Center- sowie der Front-Speaker übernimmt. Um mehr Autorität im Tiefbass-Bereich zu erzielen, steht mit dem Sonos SUB der entsprechende Subwoofer zur Verfügung.

Und natürlich können auch zwei Sonos PLAY:1, ebenso wie zwei Sonos PLAY:3 sowie Sonos PLAY:5 zu einem Stereo-Paar verbunden werden.

Das Sonos PLAY:1 präsentiert sich wahlweise in Schwarz oder Weiss. In beiden Fällen wurde der Lautsprecher-Grill in Silber gehalten, was durchaus einen sehr ansprechenden optischen Kontrast setzt, vor allem in der schwarze Ausführung.

„Sonos wurde aus der Überzeugung gegründet, dass man sich niemals zwischen hochwertigem Sound und dem einfachen Zugriff auf all seine Musik entscheiden müssen sollte”, so John MacFarlane, CEO, Sonos, Inc. „Mit dem PLAY:1 ist für Musikfans der Einstieg in die Sonos-Welt so einfach wie noch nie.“

Im Test zeigte sich einmal mehr, dass dieses Versprechen tatsächlich kein leeres ist, denn auch das neue Sonos PLAY:1 wird all diesem vollends gerecht.



Ebenso wie alle anderen Lösungen aus dem Hause Sonos Inc. lässt es sich selbst von absoluten Laien binnen weniger Minuten in Betrieb nehmen. Hier sorgt der bereits erwähnte Installations-Assistent, der bei jedem Sonos Controller, gleichgültig, welche Plattform, zur Verfügung steht, für eine einfache Schritt für Schritt Anleitung.

Wir waren wirklich erstaunt, wie gut dieser kleine Winzling klingt, wenngleich es angesichts der Qualitäten, die bereits die anderen aktiven Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Sonos Inc., eigentlich nicht verwundern sollte. Die Entwickler wissen also durchaus bestens darüber bescheid, wie man derart kompakten Systemen richtig satten Sound entlocken kann. Und beim neuen Sonos PLAY:1 zeigt sich dies natürlich auf besonders eindrucksvolle Art und Weise.

Einmal mehr wollen wir hier natürlich die besonders intuitive Bedienung des Sonos Wireless HiFi-Systems insgesamt hervorheben, die natürlich auch beim Sonos PLAY:1 anzutreffen ist. Hier muss man ganz klar sagen, dass es Sonos Inc. wie keinem anderen Hersteller gelang, hier ein in sich absolut stimmiges, überaus einfach zu handhabendes System zu entwickeln, das ständig weiter verbessert wurde, und somit nach wie vor einzigartig am Markt ist. Allein Apple spielt mit seinem Öko-System rund um Apple iPhone, iPad, iTunes und Apple TV sowie Apple AirPlay ebenfalls in dieser Liga.

Fairerweise muss man aber anführen, dass diese Homogenität allein dadurch zu erzielen ist, dass man ein in sich geschlossenes, propriäteres System einsetzt. Diesen „Nachteil“ nimmt man wohl aber gerne in kauf, wenn man dafür ein stets reibungsloses System sein Eigen nennt, das zudem jederzeit und nahezu nach Belieben erweitert werden kann. Auf diesen weiteren Streaming-Clients muss allerdings ebenfalls Sonos Inc. drauf stehen, aber es gibt ja inzwischen schließlich genug Optionen für verschiedenste Aufgaben.

Und das neue Sonos PLAY:1 ist eine zwar sicher nicht derart beeindruckende Erweiterung des Systems von Sonos Inc. wie es etwa die Einführung der Sonos PLAYBAR war, aber ein sehr kluger Schritt, um das System insgesamt noch flexibler zu machen.

So sehen wir vor allem zwei optimale Einsatzzwecke für das neue Sonos PLAY:1. Erstens natürlich den Einsatz in „feuchter Umgebung“. Natürlich konnte man auch ein Sonos PLAY:3 oder Sonos PLAY:5 im Bad oder im Wellness-Bereich einsetzen, riskierte aber dabei immer, dass die feuchte Umgebung Schaden an den Clients hinterließ. Beim Sonos PLAY:1 muss man sich nunmehr keine Gedanken darüber machen, denn dieses ist ganz bewusst dafür ausgelegt.

Besonders spannend erachten wir zudem den Einsatz als Surround-Speaker für eine Sonos PLAYBAR. Natürlich konnte man dafür etwa auch das Sonos PLAY:3 einsetzen, aber das Sonos PLAY:1 erscheint uns nicht zuletzt auf Grund des doch günstigeren Preises und der nochmals kleineren Abmessungen als die weit bessere Lösung für diese Aufgabe.

Aber natürlich eignet sich das neue Sonos PLAY:1 auch überall anders im Haus, wo etwa nur wenig Platz zur Verfügung steht, aber dennoch Musik aus verschiedensten Quellen, mit einfachster Bedienung und nicht zuletzt sehr ansprechender Qualität genossen werden soll. Und all dies vermag das Sonos PLAY:1 zu leisten.

Das Sonos PLAY:1 soll bereits ab Ende Oktober 2013 im Fachhandel erhältlich sein. Als unverbindlich empfohlener Verkaufspreis wird für das neue Sonos PLAY:1 € 199,- angegeben. Wie bereits erwähnt, umfasst dieser Preis bis Ende des Jahres auch eine Sonos BRIDGE, die einzeln erworben immerhin mit einem Preis von € 49,- zu Buche schlagen würde. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim österreichischen Vertrieb Novis Electronics GmbH.

Auf den Punkt gebracht

Mit dem Sonos PLAY:1 stellt Sonos Inc. ein weiteres aktives Lautsprecher-System als Bestandteil des so genannten Sonos Wireless HiFi-Systems vor, das zwar keine derart „revolutionäre“ Neuerung wie zuletzt die Sonos PLAYBAR darstellt, aber eine mehr als willkommene Bereicherung ist. Hiermit steht erstmals ein für Feuchträume geeigneter Streaming-Client zur Verfügung, der aber auch überall dort beste Dienste leistet, wo Platz knapp ist, aber dennoch Musik in guter Qualität genossen werden soll.

8,0 (Exzellent)

The Good

  • Besonders kompakt
  • benötigt kaum Platz
  • sehr elegantes Design
  • sehr ansprechender
  • satter Klang
  • überaus einfache Installation
  • sehr komfortable Bedienung
  • Feuchtraumgeeignet

The Bad

  • Kein Nachteil ersichtlich

Share this article