Responsive image Audio

Sonos SUB White - Ab Herbst auch in Weiss erhältlich

Foto © Sonos Inc.

Mit dem Sonos SUB bietet der Spezialist für Multiroom Audio-Streaming Sonos Inc. seit Jahr und Tag eine Lösung für ein tiefreichendes Klangbild als Erweiterung seiner Wireless Speaker an, einerseits als Erweiterung im Stereo-Bereich, zudem aber auch im Surround-Umfeld. Allein, bislang stand der Sonos SUB nur in Schwarz zur Verfügung. Dies wird sich ab Herbst 2016 ändern, denn dann gibt es den Sonos SUB auch in Weiss.

Kurz gesagt...

Bislang spielte der Sonos SUB nur in Hochglanz Schwarz auf, im Herbst 2016 soll nun eine weiße Ausführung als Alternative folgen.

Wir meinen...

Bislang stand der Sonos SUB allein in einer schicken schwarzen Ausführung zur Verfügung, nun soll eine weitere Variante hinzu kommen. Noch im Herbst 2016 will Sonos Inc. eine weiße Variante auf den Markt bringen, die das Unternehmen erstmals dieser Tage im Zuge der Eröffnung von Kanye Wests Pop-Up Stores The life of Pablo zeigte.
Hersteller:Sonos Inc.
Vertrieb:Novis Electronics GmbH
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
24.08.2016

Share this article


Sonos Inc. gilt als ausgewiesener Spezialist für Multiroom Audio-Streaming-Lösungen, wobei einerseits eine besonders intuitive Benutzung des Systems, der Zugriff auf verschiedenste Inhalte, sowie eine besonders flexible Konzeption und Erweiterung im Mittelpunkt stehen. So bietet das Unternehmen zahlreiche verschiedenste Produkte an, die sich für diverse Aufgaben eignen. Dies beginnt mit sehr kompakten Aktiv-Lautsprecher-Systemen, die bei Sonos als Wireless Speaker bezeichnet werden, dem Sonos PLAY:1, Sonos PLAY:3 sowie Sonos PLAY:5. Das Angebot setzt sich mit der Soundbar Sonos PLAYBAR fort, die Sonos Inc. in der Rubrik Home Cinema einreiht, und reicht bis hin zu Sonos CONNECT für die Verbindung mit bestehenden Audio-Systemen, und dem Sonos CONNECT:AMP, für den es lediglich ein Paar Lautsprecher bedarf. Interessant ist zudem, dass sich rund um die besagte Sonos PLAYBAR auch ein Surround-System aufbauen lässt. Es erstaunt somit nicht, dass Sonos Inc. mit dem Sonos SUB auch einen passenden Subwoofer im Angebot hat.

Dieser kann aber nicht nur im Rahmen einer Surround-Konfiguration eingesetzt werden, er empfiehlt sich durchaus auch als Erweiterung für die zuvor genannten Aktiv-Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Sonos Inc., die allesamt zu einem Stereo-Paar kombiniert, und mit dem Sonos SUB erweitert werden können.

Allein, bislang bot Sonos Inc. diesen Sonos SUB lediglich in einer schwarzen Ausführung an, wohl im Hinblick darauf, dass ein derartiges Produkt ohnedies zumeist so im Raum platziert wird, dass es kaum ins Auge fällt. Wenngleich man den Sonos SUB keineswegs verstecken musste, denn die Entwickler setzten hier auf ein durchaus ansprechendes, außergewöhnliches Design mit hochglänzender schwarzer Oberfläche.

Mit der nunmehr ab Herbst 2016 zur Verfügung stehenden zweiten Ausführung des Sonos Sub richtet sich das Unternehmen wohl ganz klar an jene Kunden, die diesen Subwoofer garantiert nicht verstecken werden, denn dieser erstrahlt nunmehr auch in Weiss.

Diese neue Ausführung des Sonos SUB präsentiert sich als überaus elegante Lösung, wobei sich am Design natürlich - abgesehen von der Farbe - nichts geändert hat. Allerdings setzt man mit einer weiterhin dunkel gehaltenen Öffnung einen besonders reizvollen Kontrast bei dieser Ausführung.

Ebenso hat sich auch an der technischen Ausstattung nichts geändert, so bietet der Sonos SUB weiterhin zwei Speaker, die so angeordnet sind, dass etwaige klangschädigende Vibrationen gleich im Ansatz unterbunden werden, da sie gegenüberliegend verbaut wurden. Der Hersteller spricht hier von zwei Force-cancelling Speaker Drivers, die mittels Verstärker-Modulen in Class D befeuert werden. Für eine optimale Ansteuerung der Chassis soll eine DSP-basierte Signalverarbeitung sorgen, wobei die Filter-Settings als auch EQs automatisch angepasst werden.

Wie alle übrigens Komponenten des Sonos Wireless HiFi Systems kommt auch der Sonos SUB ohne Kabel aus, abgesehen vom Stromkabel natürlich. Die Ansteuerung erfolgt also auch hier allein über Wireless LAN, wobei hier ein WiFi Modul nach IEEE 802.11b/g zum Einsatz kommt. Als Alternative kann aber auch ein klassisches Netzwerk-Kabel genutzt werden, denn der Sonos SUB verfügt auch über eine Ethernet-Schnittstelle.

Im Netzwerk kann der Sonos SUB, wie alle übrigens Sonos Wireless HiFi Komponenten, sowohl im Sonos-eigenen Peer-to-Peer-Netzwerk, aber auch über WiFi genutzt werden. Ersteres bietet den Vorteil, dass besagtes Peer-to-Peer-Netzwerk, das so genannte SonosNET, mit jedem hinzugefügten Device im wahrsten Sinne des Wortes enger geknüpft und somit leistungsstärker wird, auch die Reichweite betreffend.

Mit welchem Device des Sonos Wireless HiFi-Systems der Sonos SUB zusammen arbeiten soll, und welche Aufgabe er übernimmt, bestimmt man in bewährter Art und Weise mit der Sonos Controller App, also direkt über jene App, die das gesamte System aus dem Hause Sonos Inc. steuert.

Der Sonos SUB misst 389 x 402 x 158 mm und bringt damit 16 kg auf die Waage, ist also kein wirklich kleines Produkt. Allerdings, und damit kommen wir auf das bereits geäußerte Lob für die Designer zurück, wirkt dieser durchaus formschön und fügt sich wohl problemlos in jeden Wohnraum ein, zumal ja nunmehr die Wahl zwischen der weißen und schwarzen Version getroffen werden kann.

Share this article

Related posts