Sonos bietet Update für Audio-Streaming-Lösungen an

Das Multi-Room Music System von Sonos zeichnet sich nicht nur durch seine einfache Installation und eine überaus komfortable Bedienung aus, der Hersteller pflegt das System zudem vorbildlich und bietet immer wieder neue Funktionen in Form von Updates an. Nun steht die Version 3.2 kostenlos zur Verfügung.

Von Michael Holzinger (mh)
18.05.2010

Share this article



Die mit der Software in Version 3.2 eingeführten Neuerungen mögen auf den ersten Blick nicht allzu spektakulär wirken, entpuppen sich im täglichen Gebrauch aber als überaus praktische Optionen, die das System von Sonos noch flexibler machen.

„Mit Sonos 3.2 setzen wir die Tradition fort, unser Musiksystem im Laufe der Zeit immer weiter zu verbessern und mit neuen Funktionen auszustatten“, wird Phil Abram, Präsident von Sonos in der Aussendung über das neue Update zitiert. „Funktionen wie Crossfading und die Möglichkeit, zwei S5 als Stereo-Paar einzusetzen, zeigen eindrucksvoll, wie wir durch Software-Updates das Audio-Erlebnis für unsere Kunden kontinuierlich verbessern und erweitern.“

Die Option, Musiktitel zu überblenden, ist also eine dieser kleinen Detailverbesserungen, die zwar keineswegs spektakulär, aber durchaus praktisch ist. Diese Option steht direkt im Fenster „Aktueller Titel“ zur Verfügung und kann auch für Musikdienste wie Deezer, last.fm sowie Napster genutzt werden.

Ebenso zählt in unseren Breiten die nunmehr implementierte Sprachunterstützung für Japanisch und Chinesisch wohl nicht unbedingt zu den wesentlichsten Neuerungen. Wohl aber die Möglichkeit, zwei Sonos ZonePlayer S5 als Stereo-Paar zu betreiben.

Mit dem Sonos ZonePlayer S5 hat der Spezialist für Multi-Room Audio-Systeme ja seit einiger Zeit eine kompakte All-in-one Lösung im Angebot, die einen Streaming-Client mit einem kleinen, aber dennoch leistungsstarken aktiven Speaker-System vereint und somit sehr flexibel eingesetzt werden kann. Mit dem neuen Update können nun zwei dieser Sonos ZonePlayer S5 in einem Raum genutzt werden, wobei einer den linken, der andere den rechten Kanal übernimmt und somit die Leistung des Systems kurzerhand verdoppelt wird.

Eine weitere interessante Option sind die erweiterten Alarmfunktionen. So können die ohnedies bereits bisher vorhandenen verschiedenen Alarmzeiten für einzelne Wochentage dahingehend erweitert werden, dass an jedem Tag der Woche eine andere Playlist genutzt wird. So wird man z.B. an jedem Arbeitstag mit dem aktuellen Radio-Programm geweckt, am Wochenende aber mit kuscheliger Musik aus der eigenen Playlist. Natürlich können diese Optionen für jeden Client, also in diesem Fall Sonos ZonePlayer im Netzwerk individuell eingestellt werden.

Zu guter Letzt sollen mit der neuen Version noch weitere Radiosender und -sendungen dazu gekommen sein. Das System von Sonos umfasst jetzt laut Hersteller über 100.000 kostenlose Internetradiosender und -sendungen.


Das aktuelle Update auf die Software 3.2 wird von Sonos für bestehende Kunden kostenlos angeboten. Es kann sowohl über den ebenfalls aktualisierten Sonos Desktop Controller für MacOS X und die Microsoft Windows-Plattform als auch über den Sonos Controller 200 sowie die entsprechende Applikation für Apples iPod touch sowie iPhone heruntergeladen und ausgeführt werden. Binnen weniger Minuten sind damit alle ZonePlayer im Netzwerk auf dem aktuellen Stand.


Michael Holzinger

Share this article