Responsive image Audio

Sonus Faber Homage Tradition - Auf völlig neuem Niveau

Foto © Sonus Faber SPA

Mit der neuen Sonus Faber Homage Tradition Serie bestehend aus den Modelle Sonus Faber Guarneri Homage Tradition, Sonus Faber Serafino Homage Tradition, Sonus Faber Amati Homage Tradition, und in Folge dem Sonus Faber Vox Homage Tradition, will die italienische Lautsprecher-Schmiede die ohnedies exzellenten Sonus Faber Homage Systeme auf ein völlig neues Niveau heben.

Kurz gesagt...

Sonus Faber Guarneri Homage Tradition, Sonus Faber Serafino Homage Tradition, Sonus Faber Amati Homage Tradition, und in etwas später der Sonus Faber Vox Tradition, so aufgestellt präsentiert sich die neue Sonus Faber Homage Tradition Serie.

Wir meinen...

Bei der neuen Sonus Faber Homage Tradition Serie mit den drei derzeit verfügbaren Modellen Sonus Faber Guarneri Homage Tradition, Sonus Faber Serafino Homage Tradition sowie Sonus Faber Amati Homage Tradition, handelt es sich um überaus exquisite Lautsprecher-Systeme, die nicht weniger sein sollen, als die Quintessenz dessen, wofür der traditionsreiche italienische Lautsprecher-Spezialist Sonus Faber SPA steht. Neueste Technologie, edle Materialien, feinstes, traditionelles Handwerk, dies soll hier eine einzigartige Kombination bilden, bei der alles auf das einzige Ziel hin ausgerichtet ist, nicht weniger als den optimalen Klang zu erzielen.
Hersteller:Sonus Faber SPA
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Deutschand:Audio Reference GmbH
Preis:Sonus Faber Guarneri Homage Tradition € 15.900,-
Sonus Faber Serafino Homage Tradition € 19.900,-
Sonus Faber Amati Homage Tradition € 29.900,-

Von Michael Holzinger (mh)
15.02.2017

Share this article


Dass Sonus Faber SPA eine HiFi-Schmiede ist, die seit Jahr und Tag eine ganz besonders exklusive Tradition der Lautsprecher-Entwicklung hegt und pflegt, ist wohl unbestritten, selbst wenn man in jüngsten Jahren durchaus versucht, das Produktsegment im unteren Preisbereich ein wenig zu verbreitern und damit neue Kundenschichten zu adressieren. Es sind allen voran Produkte wie die The Sonus Faber, die Sonus Faber Aida, oder Sonus Faber Lilium sowie Sonus Faber Il Cremonese, die dies stets aufs Neue unterstreichen und geradezu als Paradebeispiel dafür dienen, auf welch einzigartige Art und Weise die Italiener Handwerk auf höchstem Niveau mit dem ganz speziellen Gespür für herausragende Ästhetik mit feinster Technologie für fantastische Lautsprecher-Systeme zu kombinieren wissen.

Diese Tradition will man nun fortführen, wobei man sich aber ganz besonders hohe Ziele steckte, und zwar nicht weniger, als die geradezu legendäre Sonus Faber Homage Serie auf ein gänzlich neues Niveau zu heben. Die Sonus Faber Homage Serie zählt seit den 80er Jahren zu den ganz exquisiten Produkten der italienischen Lautsprecher-Schmiede und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Sonus Faber SPA sich den tadellosen Ruf erarbeiten konnte, den man bis heute genießt. Schon bislang bot man in der Sonus Faber Homage Produktreihe alles auf, wofür das Unternehmen aus Arcugnano im italienischen Venetien steht. Dies ist zunächst natürlich technologische Perfektion, ebenso Perfektion im Handwerk, edle Materialien, sowie ein besonders edles, ja einzigartiges Design, das traditionell eine direkte Verbindung zwischen HiFi und klassischen Musik-Instrumenten herstellt.

Um diesen hohen Anspruch bereits durch die Produktbezeichnung zum Ausdruck zu bringen, ebenso, dass man sich der eigenen durchaus ruhmreichen Geschichte im Zusammenhang mit dieser Lautsprecher-Serie bewusst ist, trägt die neue Generation die Bezeichnung Sonus Faber Homage Tradition Serie und zeigt sich bereits zur Markteinführung bestens aufgestellt.

Immerhin drei Modelle soll sie gleich zum Start aufweisen, und zwar die Lösungen Sonus Faber Guarneri Homage Tradition, Sonus Faber Serafino Homage Tradition, sowie Sonus Faber Amati Homage Tradition. In späterer Folge soll mit dem Sonus Faber Vox Homage Tradition eine weitere Lösung der Sonus Faber Homage Serie folgen, die dann als Center-Speaker den Weg hin zu Home Cinema-Lösungen der besonders exquisiten Form bereiten soll.

Alle neuen Modelle der Sonus Faber Homage Serie präsentieren sich mit klassischen Formen, spielen gekonnt mit direkten Verweisen auf Instrumente, allen voran der typischen Lautenform, die hier durch ein Mehrschichtgehäuse in exquisiten Materialien umgesetzt wird. Die direkte Verbindung zu den klassischen Modellen soll etwa durch ein neues Layout der Oberseite zum Ausdruck gebracht werden, in dem ein Akzent in Holz gesetzt wurde, und zwar in exakt jenem Holz, aus dem auch die Seitenteile des jeweiligen Lautsprecher-Systems gefertigt sind.

So sollen bei den neuen Modellen zwei Oberflächen-Optionen zur Verfügung stehen. Einerseits setzt man auf die traditionelle Ausführung in Rot, wobei hier Walnussholz mit schwarzen Einlagen verwendet wird, das mehrfach aufwendig geschliffen und lackiert wird. Dies kombiniert man mit gebürstetem schwarzem Aluminium und schwarzem Leder, wie dies etwa auch bei der Sonus Faber Aida, Sonus Faber Lilium und Sonus Faber Il Cremonese der Fall ist. Die zweite Variante präsentiert sich in Wenge, eine Premiere bei Sonus Faber SPA, und zwar in Kombination mit Ahorn-Einlagen. Hier diente das Walnuss-Finish der Sonus Faber Olympica Collection als Vorbild. Kombiniert wird dies mit gebürstetem Aluminium in Titan-Finish sowie braunem Leder.

Ganz besonders verweist der Hersteller darauf, dass man für die neuen Modelle der Sonus Faber Homage Serie zwar Anleihen bei den ursprünglichen Modellen aufgriff, darüber hinaus aber natürlich auf neueste Technologien setzt, die rund um die Entwicklung der The Sonus Faber, Sonus Faber Aida, sowie Sonus Faber Lilium realisiert wurden.


Dazu gehört etwa das so genannte Stealth Ultraflex System, das hier in neuster Form vorliegt, und auf ein speziell aufgebautes Gehäuse setzt, das Tiefbass völlig frei von Verzerrungen und klangschädigenden Geräuschen erzielt. Der sichtbare Teil dieses Konstruktionsprinzip ist an der Rückseite zu finden, und zwar in Form von Strang-gepressten Aluminium-Elementen, die die Form der Speaker aufgreifen, und fortsetzen. Dadurch wird die Luftströmung des Bassreflex-Systems an der Rückseite gesteuert. Im Prinzip in die gleiche Kerbe schlägt man mit der Zero Vibration Transmission Technologie, für die besagte Aluminium-Elemente an der Rückseite ebenfalls essentiell sind, denn sie sind ein wesentlicher Teil des Exo-Skeletts des Lautsprecher-Systems, das in Verbindung mit weiteren Elementen, wie etwa den Dämpfungsplatten an der Ober- und Unterseite. Auch damit soll sichergestellt sein, dass bei den Modellen der Sonus Faber Homage Serie nichts unkontrolliert passiert, und alles einem einzigen Ziel untergeordnet ist, nämlich reinem, unverfälschtem Klang.

Alle Modelle vereint der Einsatz besonders ausgewählter Komponenten, dies beginnt bei den Treibern, geht über die Frequenzweichen, bis hin zu den Anschluss-Paneelen.

Alle Modelle setzen als Hochtöner auf eine speziell entwickelte Sonus Faber 28 mm Seidenkalotte mit Arrow Point DAD (Damped Apex Dome) mit einer Rückkammer in Form eines akustischen Labyrinths aus Naturholz. Gepaart sind diese mit Sonus Faber eigenen Tief- und Mittenton- bzw. Mittenton-Treibern mit besonders leistungsstarken Neodym-Magneten als Antrieb, um eine ultradynamische, dennoch stets lineare Abbildung zu garantieren. Bei den Modellen mit zusätzlichem Woofer im Bassbereich kommen ebenfalls Sonus Faber eigene Chassis zum Einsatz, die Leichtbaukoni in Sandwich-Bauweise, genauer gesagt, mit High-tech Syntaktischem Schaumkern und Oberflächen aus Zellulose, aufweisen.

Die Frequenzweichen sind allein mit strengstens selektierten, besonders hochwertigen Bauteilen aufgebaut, und penibel betreffend Phasen- und Amplituden-Verhalten für ein perfektes Timing sowie bestmögliche Räumlichkeit optimiert.

Auch wenn es in dieser Klasse geradezu vermessen klingt, das Einstiegsmodell der neuen Sonus Faber Homage Tradition Serie stellt die neue Sonus Faber Guarneri Homage Tradition dar, ein Zweiwege-High-end Monitor-Lautsprecher-System, wobei man hier keinerlei Vergleiche mit herkömmlichen Regal-Lautsprecher-Systemen ziehen darf. Die neue Sonus Faber Guarneri Homage Tradition spielt hier in einer gänzlich anderen Liga, muss vielmehr als herkömmliches Stand-Lautsprecher-System gesehen werden, da hier der passende Standfuss laut Herstellerangaben eben nicht nur ein Standfuss, sondern integraler Bestandteil des Gesamtkonzepts ist.

Dass für dieses Zweiwege Stealth-Reflex-System Andrea Guarneri aus der traditionsreichen Cremoneser Geigenbauer-Familie des 17. Jahrhunderts Namenspate ist, dürfte wohl bekannt sein. Ein 28 mm Hochtontreiber (Sonus Faber H28 XTR-04) wird hier mit einem 150 mm Tief/ Mittentontreiber (Sonus Faber W15 XTR-04) kombiniert, wobei damit ein Frequenzbereich zwischen 40 und 35.000 Hz abgebildet werden kann. Die Frequenzweiche setzt bei der Sonus Faber Guarneri Homage Tradition bei 2.5 kHz an und die Impedanz wird mit 4 Ohm angegeben. Ausgelegt ist dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung zwischen 30 und 250 Watt, wobei der Wirkungsgrad 87 dB beträgt.

Mit Abmessungen von 377 x 239 x 375 mm bringt es dieses Lautsprecher-System auf immerhin 16 kg.

Da ist es klar, dass der zugehörige Standfuss ebenfalls nicht gerade ein Leichtgewicht darstellt, und immerhin 13 kg auf die Waage bringt, selbst wenn es sich hierbei um eine besonders ausgeklügelte Konstruktion in Kohlefaser-Monocoque Bauweise handelt, auf die man durch eine Zusammenarbeit mit Sonus Faber Pagani Automobili zugreifen kann, und die man in so genannter Ex3ma-Fertigung realisiert.

Wie bereits erwähnt, spielt der Standfuss aus Sicht des Herstellers eine Schlüsselrolle bei der Sonus Faber Guarneri Homage Tradition, und zwar sowohl aus ästhetischer, aber auch als akustischer Sicht. Damit soll natürlich ganz banal eine optimale Aufstellung erleichtert werden, wobei der Ständer durch seine spezielle Form vergleichsweise leicht und akustisch transparent sei.

Ohne direkten Bezug zu einem bisherigen Modell und damit eigentlich komplett neu in der Familie der Sonus Faber Homage Tradition Serie ist das neue Modell Sonus Faber Serafino Homage Tradition. Mit diesem 3,5-Wege Stealth-Reflex-System in Form eines beeindruckendes, überaus eleganten Stand-Lautsprecher-Systems ehrt Sonus Faber SPA den italienischen Geigenbauer Santo Serafino, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts seinen Werdegang in den Werkstätten von Nicola Amati begann, und sich somit ein nahtloser Bezug zum dritten Modell ergibt, auf das wir gleich eingehen werden.

Die Sonus Faber Serafino Homage Tradition setzt auf besagten 28 mm Arrow Point DAD Hochtöner (Sonus Faber H28 XTR-04), sowie einen 150 mm Mittelton-Treiber (Sonus Faber M15 XTR-04) und zwei 180 mm Woofer (Sonus Faber W18XTR-08), wobei die Frequenzweiche hier bei 80 Hz, 250 Hz, sowie 2.500 Hz für Arbeitsteilung zwischen den Chassis sorgt. Mit einem Wirkungsgrad von 89 dB ist sie für Verstärker mit einer Leistung zwischen 80 und 350 Watt ausgelegt und soll einen Frequenzbereich zwischen 30 und 35.000 Hz abbilden können.

Erstaunlich ist, dass es den Designern und Entwicklern trotz immensem Fertigungsaufwand in allen Bereichen gelang, mit der neuen Sonus Faber Serafino Homage Tradition ein überaus elegantes, Lautsprecher-System zu realisieren. Dies zeigt sich allein dadurch, dass diese zwar „nur“ 1.091 x 386 x 485 mm misst, dabei aber nicht weniger als 52 kg auf die Waage bringt.

Die Krönung der neuen Sonus Faber Homage Tradition Serie stellt die neue Sonus Faber Amati Homage Tradition dar, die, wie bereits angedeutet, den virtuosen venezianischen Geigenbauern gewidmet ist, die mit Andrea Amati (1505 bis 1577) begründet, und von seinen Söhnen Antonio Amati (1560 bis 1649) sowie Girolamo Amati (1555 bis 1630) fortgeführt wurde, und bis hin zum eigentlich für dieses Lautsprecher-System namensgebenden Nicola Amati (1596 bis 1684) reicht, der, so vermutet man, niemand geringerer als der Lehrmeister für Antonio Stradivari, und sicher für Andrea Guarneri war.

Bei der Sonus Faber Amati Homage Tradition handelt es sich um ein 3,5-Wege Stealth-Reflex System, das neben dem 28 mm Arrow Point DAD Hochtöner (Sonus Faber H28 XTR-04) auf einen 150 mm Mittelton-Treiber (Sonus Faber M15 XTR-04) sowie zwei 220 mm Woofer (Sonus Faber W22XTR-08) setzt und damit einen Frequenzbereich zwischen 28 und 35.000 Hz abbilden kann. Auch hier setzt die Frequenzweiche bei 80, 250 und 2.500 Hz an, das Lautsprecher-System weist eine Impedanz von 4 Ohm, und einen Wirkungsgrad von 90 dB auf. Damit eigne es sich für Verstärker mit einer Leistung zwischen 100 und sagenhaften 500 Watt. Mit Abmessungen von 1.176 x 441 x 512 mm bringt es die Sonus Faber Amati Homage Tradition auf ganz und gar nicht bescheidene 61 kg.

Bei allen drei Modellen handelt es sich also um überaus exquisite Lautsprecher-Systeme, die nicht weniger sein sollen, als die Quintessenz dessen, wofür der traditionsreiche italienische Lautsprecher-Spezialist Sonus Faber SPA steht.

Neueste Technologie, edle Materialien, feinstes, traditionelles Handwerk, dies soll hier eine einzigartige Kombination bilden, bei der alles auf das Ziel hin, nicht weniger als den optimalen Klang zu erzielen, ausgerichtet ist.

Dass dies natürlich seinen Preis hat, ist wohl nachvollziehbar, ebenso, dass die neue Sonus Faber Homage Traditon Serie damit zu den exklusiven, exquisiten Angeboten am Markt zählt. Dies will der Hersteller auch ganz bewusst hervorheben, denn Sonus Faber SPA selbst erachtet diese neuen Lautsprecher-Modelle als wahren Luxus, und legt die Vermarktung auch dementsprechend aus. So wird man die Modelle der Sonus Faber Homage Tradition auch nur bei wirklich ausgesuchten Fachhändlern finden, denn oberstes Ziel des Herstellers als auch der entsprechenden lokalen Vertriebe ist es, rund um die Lösungen der Sonus Faber Homage Tradition Serie nicht weniger als stets eine perfekte Präsentation zu realisieren. Und ganz ehrlich, nichts anderes haben sich diese Meisterwerke aus Italien verdient.

Schließen wir mit den ganz banalen Zahlen: Die Sonus Faber Guarneri Homage Tradition wird in den Varianten Red Violin sowie Wenge zum empfohlenen Verkaufspreis von € 15.900,- angeboten. Für die Sonus Faber Serafino Homage Tradition, ebenfalls in Red Violin und Wenge verfügbar, muss man € 19.900,- budgetieren. An der Spitze steht die Sonus Faber Amati Homage Tradition, für die man in Red Violin oder Wenge € 29.900,- einkalkulieren muss. Der Center-Speaker Sonus Faber Vox Homage Tradition, auf den wir hier noch nicht genauer eingehen konnten, wird wohl nicht vor Mai 2017 verfügbar sein, die übrigen Modelle hingegen stehen ab sofort im Fachhandel zur Verfügung.

Share this article