Responsive image Audio

Sony BDP-S5000ES im Test - For you blu(e)

Foto © Sony Europe Ltd.


Blu-ray bietet nicht nur Video in völlig neuer Pracht, hochauflösende Audioformate wie Dolby TrueHD und dts HD Master Audio eröffnen darüber hinaus neue Klangwelten, die auch audiophil veranlagten Zeitgenossen neue Hörerlebnisse erlauben. Nicht weiter erstaunlich also, dass Blu-ray Player auch für jene interessant sind, die bislang nur in der Stereo-Welt ihr Glück fanden.

Kurz gesagt...

Der Blu-ray Player Sony BDP-S5000ES ist wahrer Player der Referenz-Klasse, der alle Vorzüge des Formates Blu-ray in voller Pracht zur Geltung bringt.

Wir meinen...

Der Sony BDP-S5000ES ist ein wahrhaft würdiger Vertreter der ES-Serie und kann bei der Wiedergabe von Blu-ray auf ganzer Linie überzeugen. Der Player liefert ein erstklassiges kontrastreiches, mit allen Farbnuancen ausgestattetes und natürliches Bild, ist für alle aktuellen Tonformate bestens gerüstet und kann auch bei der Wiedergabe von DVDs dank eines hervorragend seinen Dienst verrichtenden Upscaler begeistern.
Hersteller:Sony Europe Ltd.
Vertrieb:Sony Europe Ltd.

Von Michael Holzinger (mh)
10.08.2009

Share this article


Es ist schon erstaunlich, dass sich gerade Sony sehr lange Zeit lies, einen wirklich würdigen Referenz-Player für das eigene Format Blu-ray anzubieten. Lange Zeit stellte die Spielkonsole Playstation 3 den wahren Top-Player von Sony dar. Erst vergleichsweise spät bediente das, an der Entwicklung der Blu-ray federführend beteiligte Unternehmen das für ein neues Format überaus wichtige Einsteiger-Segment und lieferte auch im mittleren Preisbereich attraktive Geräte.

Mit dem Sony BDP-S5000ES liefert der japanische Unterhaltungs-Elektronik Multi nun einen Blu-ray Player, der mit zu den besten Geräten am Markt zählt, soviel sei bereits zu Beginn unseres Tests verraten.

ES, das steht bei Sony für Elevated Standard, und somit das obere Ende der jeweiligen Produkt-Gruppe. Als ein würdiges Mitglied in Sonys ES-Serie darf man durchaus hohe Erwartungen an den Blu-ray Player Sony BDP-S5000ES stellen, und zwar nicht nur in Bezug auf eine erstklassige Bildqualität, sondern natürlich auch auf eine herausragende Klangqualität. Und das nicht nur bei hochauflösenden Blu-ray Titel, sondern darüber hinaus auch bei der Wiedergabe ganz normaler Audio-CDs.

Auch dieser Hinweis sei, sozusagen als kleines Appetithäppchen für Liebhaber des audiophilen Stereo-Tons, gleich zu Beginn dieses Tests erlaubt.

Ein wahrhaftiges Schwergewicht

Dass es Sony mit dem hohen Anspruch an die Qualität beim BDP-S5000ES wirklich ernst meint, bekommt man gleich beim Kauf des Geräts zu spüren. Stolze 10 kg bringt der Player von Sony auf die Waage. Im Vergleich zu den zahlreichen günstigeren Blu-ray Playern aus der Klasse „Fliegengewicht“ ist der Sony BDP-S5000ES also ein wahres Schwergewicht.

Wenngleich Sony auch beim BDP-S5000ES auf ein Gehäuse aus gefalztem Stahlblech setzt, die einwandfreie und überaus solide Verarbeitung, eine tragfeste Abdeckung sowie die massive Frontseite aus Aluminium lassen keine Zweifel über die Wertigkeit des Geräts aufkommen.

Im Vergleich zu längst vergangenen Tagen setzt Sony nunmehr auch bei der ES-Serie allein auf Schwarz und bietet die Geräte nicht mehr in Champagner an.

Klare Design-Linie in der ES-Serie

Mit den aktuellen Geräten der ES-Serie setzt Sony eine klare Design-Sprache fort, die man bereits seit langem innerhalb dieser Serie einhält und somit auch optisch dafür sorgt, dass die Geräte lange auf dem aktuellen Stand der Dinge sind und sich perfekt ergänzen.

Dieser Punkt mag zunächst unwesentlich erscheinen, in Wahrheit aber ist eine konsequent beibehaltene Design-Linie ein sehr wichtiger Faktor. Denn gerade bei etwas kostspieligeren Produkten ist es nicht gerade schlau, den Kunden schon optisch darauf hinzuweisen, dass er eigentlich ein bereits „veraltetes“ Produkt besitzt. Bedenkt man die, nunmehr auch im oberen Preissegment immer kürzeren Produktzyklen, so gibt man mit einer strickt vorgegebenen Design-Linie dem Kunden zumindest das Gefühl, ein immer noch aktuelles Produkt zu besitzen - was in den meisten Fällen ja auch stimmt - und dieses jederzeit und problemlos mit neuen, perfekt dazu passenden Geräten erweitern zu können.

Klare Linien sorgen für ansprechende Optik

So präsentiert sich auch der Blu-ray Player BDP-S5000ES mit einer fast nüchtern wirkenden, sehr aufgeräumten Frontseite, deren oberer Teil leicht nach hinten abgesenkt ist. In der Mitte der Frontseite ist nicht nur das Display angebracht, darüber „thront“ förmlich das zentral angeordnete Laufwerk des Players, dass über eine sehr massiv ausgeführte, sanft herausgleitende Kunststofflade Medien in das Innere des Sony BDP-S5000ES befördert.

Am Gerät selbst finden sich nur sehr wenige Bedienelemente. Neben einem Taster zum Öffnen der Laufwerkslade steht lediglich ein Play-, Stop- und Pause-Taster sowie der Hauptschalter zur Verfügung.

Üppig bestückte Rückseite

Gleichsam als Kontrast zur nahezu „nackten“ Frontseite des Players präsentiert sich der Sony BDP-S5000ES mit einer geradezu üppigst mit allen erdenklichen Anschlüssen versehenen Rückseite.

Als Schnittstelle erster Wahl für die digitale Übertragung von Audio- als auch Videosignalen steht natürlich eine HDMI 1.3a-Schnittstelle zur Verfügung. Um Audiodaten in digitaler Form an andere Geräte zu übermitteln steht zudem eine koaxiale S/PDIF- als auch optische TOS-Link Schnittstelle zur Verfügung. Für analoge Audiosignale bietet der Player von Sony nicht nur das klassische Stereo-Chinchbuchsen-Pärchen, sondern darüber hinaus auch einen Mehrkanal-Ausgang, wobei dieser für 7.1 Surround-Konfigurationen ausgelegt ist.

Videosignale verlassen den Sony BDP-S5000ES auf analogem Weg entweder über einen Component-Video-, S-Video oder Composit-Video-Ausgang, wobei lediglich der Component-Video-Ausgang in der Praxis von Relevanz sein dürfte.

Selbstverständlich bietet der Blu-ray Player von Sony einen Ethernet-Anschluss in Form einer RJ-45 Buchse. Eine RS-232C-Schnittstelle dient zur Integration des Players in Multi-Room-Installationen und über einen so genannten Control S-Ein- und Ausgang lässt sich das Gerät mit anderen Sony-Komponenten steuern, sofern diese nicht ohnedies über HDMI angeschlossen und somit auf das Protokoll HDMI CEC bzw. in diesem Fall Sony BRAVIA Sync zurück greifen können.

Ebenfalls an der Rückseite ist ein USB-Anschluss für einen Memory Stick zu finden, wobei ein entsprechender Speicherstick in Form eines Sony Micro Vault mit einer Kapazität von 1 GByte im Lieferumfang enthalten ist. Über dessen Funktion werden wir in Folge genaueres berichten.

Auf den ersten Blick geradezu furchterregend zeigt sich auf der Rückseite ein großer Luftauslass, hinter dem ein Ventilator seinen Dienst verrichtet um die entstehende Abwärme aus dem Gerät abzuleiten. Doch hier können wir Entwarnung geben. Selbst an einem heißen Sommertag verrichtet der Player von Sony seinen Dienst mit einem lediglich sehr, sehr dezentem, kaum wahrnehmbaren Betriebsgeräusch.

Unter den Deckel geblickt

Ein Blick ins Innere des Sony BDP-S5000ES präsentiert einen sehr aufgeräumten Aufbau. Alle Baugruppen des Geräts sind fein säuberlich getrennt voneinander platziert. So wird der linke Teil des Geräts von der Stromversorgung in Beschlag genommen. Unter dem Laufwerk findet sich das Video-Board, dessen Herzstück, der Videoprozessor, sich unter einem großzügig dimensioniertem Kühlkörper sitzt, wobei sich separate Bausteine um die Ausgabe über den digitalen sowie analogen Weg kümmern.

Die Platine mit der analogen Audiosektion findet sich etwas erhaben und ist prall gefüllt mit feinsten D/A-Wandlern von Burr-Brown. Diese versorgen nicht nur die insgesamt acht analogen Audio-Ausgänge des Sony BDP-S5000ES, auch hier ist ein weiterer Signalzug für das analoge Stereo-Signal zuständig.

Beim Laufwerk des Sony BDP-S5000ES spricht der Hersteller von einem Precision Drive HD, welches sich durch ein besonders schnelles und gleichzeitig präzises Auslesen der Daten auszeichnen soll. Dieses Laufwerk findet sich hier in einem separaten Gehäuse, das zudem extra gedämpft im Player montiert ist.

Daten auf Hochglanz poliert

Sony unterstützt bei der Wiedergabe von Blu-rays natürlich alle Spielarten, die dieses Format zu bieten hat. Dazu zählt selbstverständlich die volle Auflösung dieses Formats mit 1.080p und 24 Bildern pro Sekunde, wobei der Player auch das erweiterte Farbformat x.v.Color unterstützt. Der Videoprozessor des Players ist in der Lage, das Videosignal mit 8 Bit auf 14 Bit hochzurechnen und mittels Super Bitmapping zu verfeinern. Diverse Filter-Algorithmen reduzieren dabei etwaiges Bildrauschen, sorgen für schärfere Konturen und einen höheren Kontrast, sodass ein wirklich glasklares, nahezu fehlerfreies und farbenprächtiges Bild präsentiert wird.

Sowohl bei der analogen, aber auch digitalen Ausgabe sorgen die zwei Videoprozessoren zudem dafür, dass der Anwender zahllose Videoparameter den eigenen Vorstellungen anpassen kann. Eine Preset-Verwaltung mit vorgefertigten Setups erleichtert dabei die Einstellung.

Auch beim Ton gibt sich der Player keinerlei Blöße. So kann der Player neben den verlustbehafteten Formaten Dolby Digital sowie dts natürlich auch die neuen hochauflösenden Audioformate Dolby TrueHD und dts HD Master Audio selbstverständlich nicht nur über den HDMI-Ausgang ausgeben, der Sony BDP-S5000ES verfügt zudem über einen Dekoder für diese beiden Tonformate, sodass er diese auf analogem Weg über seine erstklassigen 24 Bit 192 kHz D/A-Wandler an betagtere AV-Receiver weiterreichen kann.

Neben der Wiedergabe von Blu-ray kann der Sony BDP-S5000ES auch bei herkömmlichen DVDs auftrumpfen. Der Videoprozessor des Players verfügt über eine Upscale-Funktion, die SD-Video der DVD auf die volle HD-Auflösung hochrechnet und so in einer deutlich besseren Qualität wiedergibt. In Sonys Produktbeschreibung nennt sich diese Funktion Precision Cinema HD Upscale.

Für die korrekte, möglichst Jitterfreie Ausgabe von Signalen auf digitalem Weg über HDMI sorgt eine Technologie, die Sony beim Schwesterunternehmen, dem Mobiltelefonhersteller Sony Ericsson fand. Hiermit wird das digitale Signal analysiert und etwaige Fehler korrigiert, bevor sie an andere Komponenten weiter geleitet werden.

All die Vorzüge kann der Sony BDP-S5000 natürlich auch bei der Wiedergabe herkömmlicher Audio-CDs voll ausspielen. So sorgt die sorgsame Verarbeitung der digitalen Daten sowie die hochwertigen D/A-Wandler auch bei CDs für eine erstklassige Klangqualität, und zwar gleichgültig, ob man die Signale am analogen Ausgang ausgibt, oder aber auf digitalem Weg an einen AV-Receiver weiterreicht.

Darüber hinaus kann der Player AVCHD DVDs und Foto-CDs wiedergeben. Gerade bei Foto-CDs kommen ebenfalls die Bildoptimierungs-Algorithmen des Players voll zur Geltung und die so genannte PhotoTV HD-Funktion des Sony BDP-S5000ES sorgt für einen hohen Bedienkomfort.

Durchblick garantiert

Überhaupt legt Sony sehr viel Wert auf eine möglichst einfache Bedienung. So verfügt natürlich auch der Sony BDP-S5000ES über die so genannte XrossMediaBar-Benutzeroberfläche, die der Unterhaltungs-Elektronik-Multi eigentlich für die Spielkonsole PlayStation 3 entwickelte, inzwischen aber in vielen aktuellen Geräten einsetzt.

Damit ist es ein Leichtes, die mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten des Sony BDP-S5000ES nach Herzenslust den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Ebenso einfach ist es, die Möglichkeiten, die der Player dank BD-ROM 2.0 Profile bietet, zu nutzen. Jedenfalls dann, wenn man über entsprechende Medien verfügt, die Funktionen wie BD Live auch tatsächlich zur Verfügung stellen und zusätzliche Inhalte wie Trailer oder Hintergrund-Informationen zum Film als Download erlauben.

Hierfür muss der Player von Sony lediglich über die bereits erwähnte Ethernet-Schnittstelle ins Netzwerk integriert und darüber ein Zugang zum WWW ermöglicht werden. Inhalte, die man auf diesem Weg bezieht, werden auf dem ebenfalls bereits erwähnten Speicherstick abgelegt, den man einfach in den USB-Port des Players auf der Rückseite einsteckt.

Alles im Griff

Selbstverständlich liegt dem Player eine Fernbedienung bei. Diese bietet nicht nur eine sehr aufgeräumte Anordnung der Tasten, sie lassen sich auch bei Bedarf beleuchten, sodass man in jeder Situation alle Funktionen des Players voll im Griff hat. Und um nochmals darauf hinzuweisen, auch wenn wir es bereits erwähnten, der Blu-ray Player von Sony unterstützt über HDMI natürlich HDMI CEC, wobei diese Funktion im Sony Jargon BRAVIA Sync heisst, und grundlegende Kommandos wie die Steuerung der Wiedergabe oder Eingangsauswahl geräteübergreifend mit einer Fernbedienung erlaubt.w

Erkenntnisse aus der Praxis

Im Rahmen unseres Tests musste der Sony BDP-S5000ES seine Qualitäten anhand ausgewählter Blu-rays, einiger DVDs und etlicher Audio-CDs beweisen. Zur Unterstützung stand ihm dabei neben einem 52 Zoll Full-HD LCD TV-Gerät aus dem Hause Sony mit dem Sony STR-DA5400ES sowie dem Sony STR-DA6400ES zwei sehr gut passende AV-Receiver zur Seite. Das Gespann von Sony brachte sein Leistungspotential über ein Surround-Speaker Set aus dem Hause Vienna Acoustics zu Gehör. Dabei handelte es sich um wirklich erstklassige, in jeder Beziehung außergewöhnliche Lautsprecher aus Vienna Acoustics Schönberg Serie. An hochwertigen Kabeln von Audio Quest sorgten zwei Schönberg für den linken und rechten Front-Kanal, ein Webern als Center-Speaker sowie zwei Berg als Surround-Speaker sowie der passende aktive Subwoofer Subson für das richtige Testumfeld.

Zunächst fütterten wir den Sony BDP-S5000ES mit einigen ausgesuchten Blu-ray Medien, wobei er voll und ganz überzeugen konnte. Sowohl bei Stanley Kubricks "2001: Odyssee im Weltraum" , Clint Eastwoods "Flags of our Fathers" sowie "Letters from Iwo Jima" überzeugte der Player von Sony mit einer erstklassigen Bildqualität selbst in den heikelsten Szenen. Auch bei den neuesten Bond-Abenteuern "Casino Royale" sowie "Ein Quantum Trost" oder der genialen Verfilmung des 2001 verstorbenen US-amerikanischen Bestseller-Autors Robert Ludlums, der Bourne-Trilogie, deren drei Teile als so genannte "Die ultimative Bourne Collection" nunmehr auch auf Blu-ray zu haben sind, sorgte der Sony BDP-S5000ES für erstklassige Heimkino-Atmosphäre.

Ebenso brachte der Player alle Feinheiten in den Schlüsselszenen aus Peter Weir‘s "Master and Commander" voll zur Geltung, wobei es bei diesem Film vor allem um den Klang geht. So plätschern sanft die Wellen an die Planken des Schiffs, bevor die Stille je durch einen dumpfen, fernen Kanonenschuss unterbrochen wird. Das Geschoss nähert sich unerbittlich und schlägt unter gewaltigem Getöse ein und lässt das Holz des Schiffs bersten. Nur ein wirklich hervorragendes AV-System ist in der Lage, hier wirklich alle Feinheiten bis hin zu den ohrenbetäubenden Explosionen realistisch wiederzugeben.

Als nächstes legten wir die Blu-ray The Police „Certifiable“ ins Laufwerk, die uns ebenso erstklassig und mit allen Feinheiten präsentiert wurde, wie die Pure Audio Blu-ray Disc Sara K. „Made in the shade“ sowie die nagelneue Allan Taylor „Live in Belgium“ oder TrondheimSolistene „Divertimenti“

Bei DVDs musste sich der Blu-ray Player Sony BDP-S5000ES an einem verregnetem Wochenende bei der Trilogie "Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Versions)" mit insgesamt stolzen 12 DVDs beweisen. Eine Aufgabe, die er ebenfalls tadellos bewerkstelligte. Dabei ließ die Bildqualität fast vergessen, dass lediglich DVDs im Laufwerk rotierten.

Seine Qualitäten als reiner Audio-CD Player testeten wir unter anderem anhand der erstklassigen XRCD von Amanda McBroom „Midnight Matinee“ sowie der ebenfalls hervorragend produzierten CD von Tok Tok Tok „I wish“ und Cristina Branco „Kronos“

In allen Fällen bewies der Sony BDP-S5000ES, das er auch als reiner CD-Player durchaus sehr ansprechende, sehr feingezeichnete, überaus dynamische und tiefe Klangbilder in den Raum zaubern kann.

Fazit

Als abschließendes Fazit können wir nur unsere Begeisterung für diesen Blu-ray Player aus dem Hause Sony zum Ausdruck bringen. Der Sony BDP-S5000ES ist ein wahrhaft würdiger Vertreter der ES-Serie und kann bei der Wiedergabe von Blu-ray auf ganzer Linie überzeugen. Der Player liefert ein erstklassiges kontrastreiches, mit allen Farbnuancen ausgestattetes und natürliches Bild, ist für alle aktuellen Tonformate bestens gerüstet und kann auch bei der Wiedergabe von DVDs dank eines hervorragend seinen Dienst verrichtenden Upscaler begeistern.

Durch seine wirklich außergewöhnlich hochwertige Wiedergabe von Audio-CDs kann der Player von Sony auch hier überzeugen, wenngleich klar gesagt werden muss, dass er hierbei zwar durchaus hohen Ansprüchen genügen kann, wirklich erstklassigen CD-Playern aber dennoch klar unterlegen ist. Der BDP-S5000ES liefert also bei der Blu-ray und DVD-Wiedergabe erstklassige Ergebnisse und spielt damit in der absoluten Referenz-Klasse, bei der Wiedergabe von Audio-CDs spielt er eine Klasse darunter, muss sich aber erst den anspruchsvolleren Vertretern dieser Gattung - grob gesagt ab einem Preispunkt von rund € 1.000,- aufwärts - geschlagen geben.

Eine komfortable Bedienung dank der XrossMediaBar sowie eine umfangreich mit Anschlüssen bestückte Rückseite sowie nicht zuletzt die hochwertige Verarbeitung und das stilvolle Design sprechen ebenso für den Player von Sony.

Mit dem Sony BDP-S5000ES liefert Sony einen überaus würdigen Vertreter der ES-Klasse, der das Beste aus dem Format Blu-ray zur Geltung bringt und mit erstklassigem Klang und Bild auf höchstem Niveau aufwarten kann. Eine besonders komfortable Bedienung, ein gleichzeitig schlichtes, aber dennoch elegantes Design machen ihn zum zeitlos schönen Schmuckstück im HiFi-Rack und zum perfekten Zuspieler für das Heimkino selbst für höchste Ansprüche.

Auf den Punkt gebracht

Mit dem Sony BDP-S5000ES liefert Sony einen überaus würdigen Vertreter der ES-Klasse: Erstklassige Qualität und umfangreiche Ausstattung zum fairen Preis.

8,0 (Exzellent)

The Good

  • Erstklassige Audio- und Bildqualität bei Blu-ray als auch DVD
  • einfache Bedienung
  • umfangreiche Ausstattung
  • schickes Design

The Bad

  • Kann keine MP3
  • WMA oder AAC-Dateien von CD wiedergeben

Share this article

Related posts