Responsive image Audio

Sony LX310BT - „Kabelloser“ Schallplatten-Spieler…

Foto © Sony Corporation

Schallplatten-Spieler, die zur Signalübertragung nicht allein auf Kabel angewiesen sind, sondern dafür Bluetooth einsetzen, gibt es ja schon längst, dies gilt auch für das neueste Modell von Sony, den Sony LX310BT. Hier soll über Bluetooth gar Hi-res Audio übertragen werden, sodass die volle Qualität erhalten bleibe…

Kurz gesagt...

Er soll die Gegenwart mit der Zukunft verschmelzen, davon zeigt sich Sony beim neuen Schallplatten-Spieler Sony LX310BT überzeugt.

Wir meinen...

Sony will mit dem neuen Sony LX310BT nicht weniger als klassischen Vinyl-Sound in modernem Gewand bieten, so das Versprechen des Unternehmens. Das herausragende Merkmal des neuen Sony LX310BT sei, dass dieser Musik in Hi-resolution Qualität über Bluetooth auf kabellose Lautsprecher, Soundbars oder Kopfhörer übertragen könne, und dass sich dieser Schallplatten-Spieler durch sein elegantes Premium-Design in jedes Wohnzimmer einfüge, so der Hersteller. Allerdings wirft die Produktbeschreibung des Herstellers so manche Frage auf. Meint man mit „Kartusche“ einen Tonabnehmer, ist eine besonders „stabile Staubschutz-Haube“ tatsächlich geeignet, für weniger Verzerrungen zu sorgen, und was bitte bedeutet „bessere Rückverfolgbarkeit“ bei einem Tonarm?
Hersteller:Sony Corporation
Vertrieb:Sony Corporatio
Preis:€ 199,-

Von Michael Holzinger (mh)
23.01.2019

Share this article


Seit Jahr und Tag spricht man von der Renaissance der Schallplatte. Tatsächlich hat sich längst ein wahrer Hype rund um die Schallplatte entwickelt, der weit über die eigentliche HiFi-Szene hinaus geht. Dies führt dazu, dass Schallplatten-Spieler für so manchen Konsumenten längst als eine Art Lifestyle-Objekt verstanden werden, und natürlich wird dieser Markt von etlichen Herstellern mit entsprechenden Produkten bedient. Dazu gehört auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony, der bereits im Rahmen der CES 2016 erneut einen Schallplatten-Spieler präsentierte, und zwar den Sony PS-HX500.

Nun, es war keineswegs der erste Schallplatten-Spieler aus dem Hause Sony, schließlich hatte das Unternehmen zur Blütezeit der Schallplatte zahlreiche entsprechende Lösungen im Angebot, von denen sich bis heute so manches Produkt hoher Beliebtheit erfreut, der Sony PS-HX500 aber richtete sich doch an eine gänzlich andere Zielgruppe, und zwar jene Konsumenten, die, wie einleitend beschrieben, Vinyl als Lifestyle verstehen. So verhält es sich auch mit jener Lösung, die Sony nunmehr im Rahmen der CES 2019 in Las Vegas präsentierte, den neuen Sony LX310BT.

Sony will mit dem neuen Sony LX310BT nicht weniger als klassischen Vinyl-Sound in modernem Gewand bieten, so das Versprechen des Unternehmens. Das herausragende Merkmal des neuen Sony LX310BT sei, dass dieser Musik in Hi-resolution Qualität über Bluetooth auf kabellose Lautsprecher, Soundbars oder Kopfhörer übertragen könne, und dass sich dieser Schallplatten-Spieler durch sein elegantes Premium-Design in jedes Wohnzimmer einfüge, so der Hersteller.

Die Übertragung der Signale mit Hilfe von Bluetooth soll, davon ist der Hersteller überzeugt, größtmögliche Freiheit bieten, denn damit sei man nicht auf eine klassische HiFi-Kette angewiesen, sondern könne bereits mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Lösungen Schallplatte nutzen, eben etwa All-in-One Systeme, Soundbar-Lösungen oder im einfachsten Fall allein Kopfhörer. Über eine Bluetooth-Taste am Laufwerk lasse sich über eine Auto Play-Funktion direkt eine Verbindung herstellen, und zwar jeweils mit dem zuletzt verwendeten Gerät.

Interessant ist, dass Sony stets von Hi-res Audio im Zusammenhang mit Bluetooth spricht, es leider aber verabsäumt, genaue technische Daten zu nennen. So kann man nur vermuten, dass das Bluetooth Interface des Sony LX310BT etwa aptX HD unterstützt, oder aber das von Sony selbst präferierte LDAC.

Wer die klassische Signalübertragung mittels Kabel bevorzugt, der kann dies beim neuen Sony LX310BT natürlich ebenfalls nutzen, zumal der neue Schallplatten-Spieler von Sony mit einer integrierten Phono-Vorstufe ausgestattet ist. Diese verfügt über einen Wahlschalter, mit dessen Hilfe der Ausgangspegel in drei Stufen angepasst werden kann, und zwar Low, Mid und High. Aus rein technischer Sicht bedeutet dies, dass man die Verstärkung zwischen -4dB, und +6 dB auswählen kann.

Der neue Sony LX310BT ist als halbautomatisches Laufwerk ausgelegt, senkt also auf Knopfdruck den Tonarm auf die Schallplatte, und führt diesen am Ende der Rille wieder automatisch zurück in die Ruheposition. Sony nennt dies One-Step-Autoplay.

Besonders auffallend ist, dass Sony Merkmale des neuen Sony LX310BT bewirbt, die normalerweise nicht als optimale Lösungen angesehen werden. So etwa streicht der Hersteller beim Plattenteller explizit hervor, dass es sich um eine Aluminium-Druckguss-Platte handle, die robust und sehr leicht sei. „Damit bleibt sie während der Drehbewegung für eine klarere Wiedergabe Ihrer Musik stabil“, so die Beschreibung des Herstellers, was auch immer dies genau heissen soll…

Angetrieben wird der Plattenteller mittels Riemen, der unsichtbar unter dem Plattenteller verborgen ist. Die Drehzahl wird elektronisch gesteuert und kann somit auf Knopfdruck zwischen 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute ausgewählt werden.

Auch die Beschreibung des Tonarms lässt ein paar Fragen offen, wie das nun genau zu verstehen sei. So führt der Hersteller an, dass es sich beim Tonarm des neuen Sony LX310BT um eine robuste Aluminium-Konstruktion handle, die eine „bessere Rückverfolgbarkeit für eine stabile Wiedergabe, einen vollen, klaren Sound und kraftvolle Bässe“ ermögliche.

Ganz besonders fällt zudem die Beschreibung eines Zubehör-Teils auf, das ernsthafte Vinyl-Enthusiasten ohnedies bei der Wiedergabe niemals auf dem Schallplatten-Spieler lassen würden, und zwar die Staubschutz-Haube. Bei Sony erscheint es so, als wäre dies ein integraler Bestandteil der Chassis-Konstruktion, denn der Hersteller schreibt dazu unter der Überschrift „Dicker Staubschutz für eine Wiedergabe mit perfekter Tonhöhe“ folgende Erklärung: „Ein dickerer Staubschutz mindert den akustischen Druck auf Ihren Lautsprechern für eine bessere Stabilität und weniger Verzerrungen. Er kann aber auch abgenommen werden, sodass Sie die Musik ganz nach Ihrem Geschmack genießen können.“ Vielleicht kann Sony hier ja bei Gelegenheit Licht ins Dunkel bringen…

Welcher Tonabnehmer hier zum Einsatz kommt, wird nicht verraten, interessant ist aber, dass dieser als nicht austauschbar im Datenblatt aufgelistet wird. Dass es sich um ein MM Tonabnehmer-System handelt, darauf dürfte jene Angaben hinweisen, die auf der Webseite des Herstellers als „Kartuschentyp“ ausgewiesen ist.

Der neue Sony LX310BT misst 430 x 108 x 367 mm und bringt damit rund 3,5 kg auf die Waage. Das Laufwerk präsentiert sich in dezent schwarzem Design. Der neue Sony LX310BT soll nach Angaben des Herstellers ab April 2019 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 199,- angegeben.

Share this article