Foto © Sony

Sony STR-DN1050 und Sony STR-DN850 - Netzwerk AV-Receiver mit High-res Audio-Wiedergabe

Einmal mehr erhält das High-res Audio Line-up des japanischen Unterhaltungselektronik-Konzerns Sony Zuwachs, und diesmal im AV-Segment. Denn mit den beiden neuen Netzwerk AV-Receivern Sony STR-DN1050 und Sony STR-DN850 stehen nach Angaben des Unternehmens zwei Lösungen zur Verfügung, die die High-res Wiedergabe von Audio-Daten im FLAC- und beim Sony STR-DN1050 gar im DSD-Format auch im Home Cinema zugänglich machen sollen.

Kurz gesagt...

Nun nimmt sich Sony im Rahmen der letzten Jahres gestarteten High-res Initiative auch das AV-Segment vor, und präsentiert mit den Systemen Sony STR-DN1050 und Sony STR-DN850 zwei neue Netzwerk AV-Receiver.

Wir meinen...

Es hat den Anschein, als wäre bei vielen AV-Receivern ihre eigentliche Aufgabe im Heimkino aus Sicht der Hersteller geradezu zweitrangig, so etwa auch in diesem Fall. Ja, klar kann man damit alle möglichen Quellen verbinden, und Inhalte in Full HD, 3D und nunmehr auch 4K an TV-Geräte und Projektoren weiterleiten, und Mehrkanal-Lautsprecher-Systeme bedienen, der Fokus liegt aber längst bei der Einbindung mobiler Devices, aber allen voran auf Inhalten aus dem Netzwerk und Online. Bei Sony heisst dies natürlich nunmehr, dass auch High-res Audio-Daten unterstützt werden, wobei im Bereich AV-Receiver keineswegs zu den ersten Hersteller zählt, die dies ermöglichen.
Hersteller:Sony
Vertrieb:Sony
Preis:€ 499,- bzw. € 649,-

Von Michael Holzinger (mh)
03.04.2014

Share this article


Bereits im letzten Jahr begründete der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony eine Initiative, deren erklärtes Ziel ist es, so genannte High-res Audio-Daten, also Inhalte jenseits der etablierten „CD-Qualität“ auf möglichst breiter Front zum Durchbruch zu verhelfen. Allen voran hat man daher natürlich dem MP3-Format den Kampf angesagt, denn man zeigt sich davon überzeugt, dass MP3-Dateien zwar über Jahre hinweg durchaus praktisch waren, heutzutage aber absolut nicht mehr zeitgemäß sind, da dabei viel zu viele Details der Original-Aufnahmen verloren gingen. Die Zukunft, davon ist Sony überzeugt, gehöre High-res Audio-Daten, und zwar mit 24 Bit 96 kHz bzw. gar 24 Bit und 192 kHz im so genannten FLAC-Format, aber ebenso natürlich dem eigenen Format DSD.

Über die Monate hinweg präsentierte der Konzern daher diverse Lösungen, die allesamt für die Wiedergabe hochauflösender Audio-Daten gerüstet sind, und revitalisierte gar die seit vielen Jahren sträflich vernachlässigte Sony ES-Serie neu, um den neuen Anspruch durch eine Neuauflage dieser legendären HiFi-Linie zu unterstreichen.

Nun sollen auch Lösungen fürs gehobene Home Cinema-Segment folgen, und zwar in Form des Sony STR-DN1050 und Sony STR-DN850, wobei Sony von so genannten Netzwerk AV-Receivern spricht, und abgesehen von einer topaktuellen Ausstattung im eigentlichen Heimkino-Bereich, allen voran einen kristallklaren Klang für Musikliebhaber verspricht.

So sei es das erklärte Ziel der Entwickler gewesen, Home Entertainment auf ein neues Niveau zu heben, sodass man auf eine hohen Maßstäben gerecht werdende Bauweise mit stabilem Chassis setzte, das unerwünschte Vibrationen eliminiert, sowie eine Leiterplatte aus so genanntem Glas-Epoxidharz, bestückt mit handverlesenen Bauteilen, etwa extragroßen Leistungstransformatoren.

Beide AV-Receiver aus dem Hause Sony sind als 7.2-Mehrkanal-Systeme ausgelegt, wobei der Sony STR-DN1050 eine Leistung von 165 Watt, und der Sony STR-DN850 eine Leistung von 150 Watt pro Kanal aufbringt.

Wenn es um Video-Inhalte geht, so verarbeiten beide AV-Receiver aus dem Hause Sony Full HD und 3D-Inhalte, und können Inhalte in 4K Ultra HD nicht nur weiterleiten (Passthrough), sondern ebenso geringere Auflösung auf 4K hochskalieren (Upscaling). Während sich der Sony STR-DN850 mit fünf HDMI-Eingängen und einem Ausgang begnügt, stehen beim Sony STR-DN1050 sechs HDMI-Eingänge, und gar drei HDMI-Ausgänge zur Verfügung. Zwei der Eingänge sind MHL-zertifiziert, beim kleineren Modell ist dies ein Eingang, sodass in beiden Fällen entsprechende mobile Geräte direkt als Quelle dienen können. Der Sony STR-DN1050 erlaubt es, eine zweite Zone zu versorgen, eine durchaus sehr praktische Funktion, die dem Sony STR-DN850 fehlt.

Über USB-Ports lassen sich ebenfalls mobile Devices direkt anschließen, und zwar Apple iPhone, iPad, und iPod, aber ebenso Geräte der Sony WALKMAN-Serie, und natürlich auch entsprechende Speichermedien.

Beide AV-Receiver lassen sich als so genannte Netzwerk AV-Receiver natürlich nicht nur über Kabel, sondern ebenso über WiFi ins Netzwerk einbinden, und stehen damit als dlna-zertifizierte UPnP-Streaming-Clients zur Verfügung. Zudem ist damit auch der Zugriff auf verschiedenste Online-Angebote möglich, allen voran das so genannte Sony Entertainment Network, aber auch Internet Radio-Stationen über TuneIn Radio, sowie On-demand Musik-Dienste wie Deezer und Spotify.

Apple-Anwender können beide AV-Receiver auch über Apple AirPlay mit Musik beschicken, wobei dadurch diese auch Teil eines Multiroom Streaming-Systems werden können. Dafür ist dann jedoch die App Apple Remote für Apple iOS auf einem iPhone, iPod touch oder iPad erforderlich, bzw. ein PC oder Mac mit der Medienverwaltungssoftware Apple iTunes.

Mobile Geräte jedweden Herstellers lassen sich zudem bei beiden AV-Receivern über Bluetooth als Quelle nutzen, wobei beide Systeme apt-X und somit eine verlustfreie Signalübertragung erlauben. Sind mobile Devices mit NFC ausgestattet, so kann man für eine möglichst einfache Kopplung auf Sony One-touch Listening zurück greifen.

Wie bereits einleitend erwähnt, steht bei beiden neuen AV-Receivern für Sony allen voran deren Möglichkeit im Mittelpunkt, High-res Audio-Daten wiederzugeben. Somit können nicht nur Inhalte in den klassischen verlustbehafteten Formaten wie MP3 oder AAC wiedergegeben werden, sondern ebenso Daten im WAV, AIFF, ALAC (Apple Lossless) sowie FLAC-Format. Hierbei unterstützen beide AV-Receiver Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. Das Topmodell Sony STR-DN1050 kann darüber hinaus auch Daten im DSD-Format wiedergeben, was natürlich aus der Sicht von Sony das bevorzugte Datenformat darstellt.

Eine besonders einfache Nutzung soll die Sony SongPal App für Apple iOS und Google Android erlauben, wobei über diese App nicht nur die Wiedergabe von Audio-Dateien erleichtert wird, sondern ebenso der Zugriff auf alle Online-Dienste, sowie die Steuerung des AV-Receivers selbst. Natürlich steht diese App allen Kunden kostenlos zur Verfügung.

Zudem liegt des Systemen natürlich auch eine bewährte Infrarot-Fernbedienung bei und eine nach Ansicht des Herstellers besonders übersichtlich gestaltete Benutzerführung soll die Bedienung ebenfalls intuitiv und einfach gestalten.

Die neue AV-Receiver aus dem Hause Sony sollen nach Angaben des Herstellers bereits ab Mai 2014 im Fachhandel zu finden sein. Wer sich für den Sony STR-DN850 entscheidet, der muss dafür € 499,- budgetieren. Das neue Topmodell von Sony, der Sony STR-DN1050 ist auch nur eine Spur teurer, er soll zu einem empfohlenen Verkaufspreis von € 649,- erhältlich sein.

Share this article