Responsive image Audio

Sony STR-DN1080 - Die neue Heimkino-Schaltzentrale…

Foto © Sony Corporation

Als Heimkino-Schaltzentrale mit modernster Ausstattung bezeichnet Sony den neuen AV-Receiver, Sony STR-DN1080, der sich für 4K, Dolby Atmos, DTS:X und reichlich Schnittstellen gerüstet zeigt, und auch als Lösung für Audio in Hi-Res, sei es Stereo oder Surround, mit der Anbindung an verschiedenste Online-Angebote überzeugen soll.

Kurz gesagt...

Surround als auch HiFi stehe im Mittelpunkt des neuen Sony STR-DN1080, so der Hersteller, der diesen AV-Receiver als flexible Heimkino-Schaltzentrale bezeichnet.

Wir meinen...

Das Angebot im AV-Segment ist bei Sony deutlich „aufgeräumter“, als noch vor wenigen Jahren war. Man konzentriert sich vielmehr auf einige wenige, bzw. gar ein einziges Gerät. So obliegt es dem neuen Sony STR-DN1080, als eine möglichst flexible Lösung in Erscheinung zu treten, die alle wichtigen Merkmale eines derartigen Geräts abdeckt. Sony versteht den neuen Sony STR-DN1080 somit als vielseitige Heimkino-Schnittstelle, die sich einerseits für alle Eventualitäten rund um Home Cinema wie etwa 4K, Dolby Atmos und DTS:X gerüstet zeigt, aber ebenso in der Lage ist, Hi-Res Audio aus verschiedensten Quellen wiederzugeben.
Hersteller:Sony Corporation
Vertrieb:Sony Corporation
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
09.01.2017

Share this article


Auch wenn sich der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony Corporation im ausgewiesenen AV-Segment längst nicht mehr so engagiert, wie noch vor wenigen Jahren, hier vor allem den Schwerpunkt auf Lösungen wie etwa Soundbars setzt, gänzlich aufgegeben hat man das Produktsegment der klassischen AV-Receiver nicht. Allerdings kann man nicht mehr ein derart breite Produktpalette vorweisen, wie zur Blütezeit dieser Produktklasse, vielmehr konzentriert man sich auf einige wenige ausgewählte Lösungen, die sich dann aber als besonders flexible Systeme präsentieren sollen.

Wie etwa den neuen Sony STR-DN1080, den das Unternehmen nunmehr erstmals im Rahmen der CES 2017 präsentierte, und den man als neue Heimkino-Schaltzentrale bezeichnet.

Beim neuen Sony STR-DN1080 handelt es sich um einen 7.2-Kanal AV-Receiver, der sich einerseits für Home Cinema mit allen aktuellen Standards gerüstet zeigen soll, aber ebenso für all jene Musik-Liebhaber geeignet sei, die Aufnahmen in Surround ihr Eigen nennen. Diesbezüglich fühlt sich Sony auch beim neuesten Spross einer langjährigen Tradition verpflichtet, sodass der Hersteller ganz ausdrücklich auf die Fähigkeiten des neuen Sony STR-DN1080 in diesem Zusammenhang verweist.

Als vielseitig, raffiniert und leistungsstark bewirbt das Unternehmen den neuen Sony STR-DN1080, der immerhin sieben Kanäle mit jeweils 165 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 6 Ohm aufbringen soll. An Surround-Formaten unterstützt der neue Sony STR-DN1080 alle gängigen Standards, einschließlich Dolby Atmos sowie DTS:X. Für die Signalverarbeitung sind hier gleich drei leistungsstarke 32 Bit DSP verantwortlich, und auch die beim Sony STR-DN1080 eingesetzten Wandler arbeiten mit einer Auflösung bis zu 32 Bit.

Für eine optimale Anpassung der Signalverarbeitung an die jeweiligen Raumverhältnisse sowie die individuelle Postion der eingesetzten Lautsprecher-Systeme sorgt beim neuen Sony STR-DN1080 die Audio-Kalibrierungstechnologie Sony D.C.A.C EX, die laut Angaben des Herstellers automatisch die Lautsprecherfrequenzen, Phasenverschiebungen und Verzögerungen optimiert und damit für ein perfekt an den Raum angepasstes Klangfeld sorgen soll.

Zu den verschiedensten Möglichkeiten, die die DSP-basierte Signalverarbeitung des neuen Sony STR-DN1080 bereit hält, zählt etwa auch Phantom Surround Back, um ohne physische Surround Back-Lautsprecher, also einem 5-Kanal Lautsprecher-Setup das Ergebnis eines 7-Kanal Surround Sound zu ermöglichen. Dies geht sogar soweit, dass über Sony S-Force Pro Front-Surround mit nur zwei Lautsprecher-Systemen ein virtuelles Klangfeld mit Surround generiert werden kann, so das Versprechen des Herstellers, der damit dem nach wie vor anhaltenden Trend hin zu weniger tatsächlichen Lautsprecher-Systemen im Wohnraum, selbst bei Home Cinema, gerecht werden will.

Natürlich ist der neue Sony STR-DN1080 für 4K gerüstet, wobei auch HDR und HDCP 2.2 unterstützt werden.

Sechs HDMI-Eingänge stehen beim neuen Sony STR-DN1080 zur Verfügung, sowie zwei HDMI-Ausgänge, wobei davon einer für eine zweite Zone genutzt werden kann. Bei den analogen und digitalen Audio-Schnittstellen hingegen gibt sich der neue Sony STR-DN1080 recht bescheiden, lediglich eine optische und eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle findet man an der Rückseite. Zudem stehen drei analoge Eingänge zur Verfügung. An Ausgängen findet man ein Cinchbuchsenpaar für die zweite Zone sowie einen TV-Out. Erfreulich: es können gleich zwei Subwoofer angeschlossen werden. Direkt an der Front findet man zudem einen Kopfhörer-Anschluss.

Mobile Devices lassen sich beim neuen Sony STR-DN1080 über Bluetooth einbinden, wobei Sony auch hier auf den Codec LDAC setzt. Damit sei eine Datenübertragungsrate von bis zu 990 kbit/s möglich, sodass Inhalte nahezu in Hi-Res übertragen werden, so das Versprechen des Herstellers. Dies setzt aber voraus, dass auch das Quellgerät entsprechend ausgestattet ist, und das trifft derzeit allein auf ausgewählte portable Devices aus dem Hause Sony zu. Zudem, dies ist wohl in der Praxis deutlich relevanter, steht NFC zur besonders einfachen Verbindung zur Verfügung.

Speichermedien lassen sich über einen USB-Port an der Front nutzen, dies sei an dieser Stelle ebenfalls erwähnt.

Sehr vielseitig zeigt sich der neue Sony STR-DN1080, sobald man ihn ins Netzwerk einbindet, was wahlweise über WiFi oder Ethernet-Schnittstelle erfolgen kann, denn dann fungiert er einerseits als dlna-zertifizierter UPnP-Streaming-Client, und kann hierbei Daten in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz sowie DSD mit DSD 5.6 verarbeiten. Interessant hierbei ist, dass der neue Sony STR-DN1080 diesbezüglich auch Daten in Surround verarbeiten kann, sofern man entsprechende Aufnahmen sein Eigen nennt.

Darüber hinaus unterstützt der neue Sony STR-DN1080 aber auch Apple AirPlay und ist für Google Chromecast Audio gerüstet. Desweiteren setzt der Hersteller auch auf Sony SongPal Link für Multiroom Audio und auch Spotify inklusive Spotify Connect steht zur Verfügung.

Für Daten in verlustbehaftet komprimierter Form verfügt der neue Sony STR-DN1080 über die bereits von vielen Lösungen des Herstellers bekannte Technologie Sony DSEE HX-Upscaling, die gar bei Daten in „CD-Qualität“ deutlich bessere Ergebnisse erlauben soll. Der Hersteller geht hier sogar soweit, von einem Hörerlebnis annähernd auf dem Niveau von Hi-Res Audio zu sprechen. Dies mag aber ein wenig zu euphorisch sein…

Abschließend sei noch erwähnt, dass der neue Sony STR-DN1080 über einen integrierten UKW-Tuner verfügt. DAB+ ist leider bei Sony in dieser Klasse noch kein Thema. Dafür gibt es natürlich über Google Chromecast Audio zahllose Internet Angebote, darunter auch Internet Radio.

Der neue Sony STR-DN1080 bringt es mit Abmessungen von 430 x 156 x 331 mm auf ein Gewicht von immerhin 9,7 kg. Das Gerät präsentiert sich in einem sehr schlichten, durchaus eleganten Design, wobei direkt am Gerät eine Vielzahl an Bedienelementen zur Verfügung steht, die eine komfortable Bedienung erlauben. Zudem gehört selbstverständlich eine passende Infrarot-Fernbedienung zum Lieferumfang.

Der neue Sony STR-DN1080 soll nach Angaben des Herstellers im Frühjahr 2017 im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diesen neuen AV-Receiver einen empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- an.

Share this article