Foto © Sony

Sony Soundbar HT-RT5 - Raumfüllender Klang für jedes Zimmer

Raumfüllenden Klang auf Basis einer Soundbar verspricht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony für das neue System Sony Soundbar HT-RT5. Die Besonderheit dieser Lösung liegt darin begründet, dass hier zwei zusätzliche Satelliten für den Surround-Sound, und ein Subwoofer für den richtigen „Tiefgang“ sorgen sollen, wobei sowohl die Speaker als auch der Subwoofer mittels Funk angesteuert werden.

Kurz gesagt...

Als besonders schickes, platzsparendes All-in-One Audio-System präsentiert sich die neue Sony Soundbar HT-RT5, die neben der eigentlichen Soundbar zusätzliche Surround-Speaker und einen Subwoofer aufweist, beides kabellos angebunden.

Wir meinen...

Als Dreiwege-System präsentiert sich die neue Soundbar aus dem Hause Sony, denn die Sony Soundbar HT-RT5 bietet nicht nur einen drahtlos angesteuerten Subwoofer, sondern ebenso zwei mittels Funk angesteierte Satelliten-Speaker. Damit ist „echter“ Surround-Sound garantiert. Zudem lässt sie sich ins Netzwerk einbinden, um auf verschiedenste Online-Dienste zugreifen zu können, sowie Multiroom-Audio zu bieten, und kann mobile Devices über Bluetooth als Quelle nutzen, durch Sony LDAC-Technologie sogar in Hi-Res Audio.
Hersteller:Sony
Vertrieb:Sony
Preis:€ 799,-

Von Michael Holzinger (mh)
06.07.2015

Share this article


Soundbar-Systeme sind die einfachste und wohl auch eine der platzsparendsten Möglichkeiten, dem schicken, flachen Fernseher anständigen, adäquaten Klang zu verleihen. Dezent lassen sich derartige Lösungen direkt unter dem Fernseher platzieren, sei es nun frei stehend auf einem TV-Möbel, einem Lowboard oder Sideboard, oder aber über eine einfache Wandmontage.

Das Angebot am Markt ist überaus vielseitig, wobei immer mehr Hersteller, allen voran große Konzerne der Unterhaltungselektronik, dazu übergehen, Soundbar-Systeme als waschechte All-in-One Lösungen zu konzipieren, die weit mehr können, als eben nur guten Ton fürs Fernsehen zu liefern. Vielmehr präsentieren sich derartige Lösungen als Systeme, die auch für verschiedenste andere Quellgeräte als Audio-System fungieren, insbesondere mobile Devices wie Smartphones und Tablets, aber zunehmend auch für Inhalte, die aus dem eigenen Netzwerk oder gar über verschiedenste Online-Dienste zur Verfügung stehen.

Eine derartige Lösung präsentiert nunmehr auch der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Sony, der sein ohnedies bereits sehr vielseitiges Angebot rund um Audio-Systeme für TV-Geräte mit der Sony Soundbar HT-RT5 erweitert.

Sony Soundbar HT-RT5

Die eigentliche Besonderheit dieser Soundbar ist aber nicht die bereits skizierte Möglichkeit, auf verschiedenste Quellen zugreifen zu können, obwohl auch diesbezüglich die neue Soundbar von Sony deutlich über den Funktionsumfang so manch anderer derartigen Lösungen hinaus geht, sondern vielmehr deren prinzipielle Konzeption.

Sony Soundbar HT-RT5

Die neue Sony Soundbar HT-RT5 besteht nämlich nicht nur aus der eigentlichen Soundbar, die direkt unterm Fernseher platziert wird, sondern weist zudem zwei zusätzliche Satelliten-Speaker auf, die für Surround-Sound sorgen sollen. Diese werden ebenso mittels Funk angesteuert, wie der ebenfalls als Teil des Systems enthaltene Subwoofer, der für den entsprechenden „Tiefgang“ sorgt.

Im Vergleich zu Systemen, die allein auf Basis einer Soundbar Surround-Sound versprechen, und dies über verschiedenste DSP-basierte Algorithmen realisieren, kann man bei der Sony Soundbar HT-RT5 also tatsächlich mit „Klangereignissen“ von hinten rechnen, so wie es sich bei einem echten Surround-System einfach gehört. Die Sony Soundbar HT-RT5 ist also ein Dreikanal-System, wobei die Gesamtleistung von Hersteller mit 550 Watt angegeben wird.

Sony Soundbar HT-RT5

Dennoch, auch hier setzt Sony auf verschiedenste Sound-Modi, die über eine DSP-basierte Signalverarbeitung generiert werden, um die Wiedergabe an das jeweilige Quellmaterial anpassen zu können. So steht etwa ein spezieller Fussball-Mode zur Verfügung, der eine „richtige“ Stadion-Atmosphäre realisieren soll, wobei man ganz unbescheiden von der Akustik des Morumbi Stadion in Brasilien spricht. Auch beim speziellen für Filme konzipierten Modus orientiert man sich an großen Vorbildern, nämlich dem Cary Grant Thearte der Sony Pictures Studios in Los Angeles. Der Modus Digital Music Arena soll die Live-Akustik der Londoner O2 Arena ins Wohnzimmer zaubern.

Die Sony Soundbar HT-RT5 soll sowohl Dolby TrueHD als auch dts-HD Master Audio verarbeiten können, also für die aktuellen Surround-Formate gerüstet sein. Um in jedem Raum beste Ergebnisse zu erzielen, steht eine automatische Einmess-Option mit Hilfe eines im Lieferumfang enthaltenen Messmikrofons zur Verfügung, die der Hersteller als Sony Digital Cinema Auto Calibration DX bezeichnet.

Sony Soundbar HT-RT5

Sowohl die Soundbar selbst, aber auch die Satelliten-Speaker sind jeweils mit Breitband-Treibern ausgestattet, wobei der Hersteller betont, dass hiermit ein ausgewogener Klang garantiert sein soll, und der Subwoofer die nötige Autorität im tiefen Frequenzbereich sicherstellt.

Wie bereits erwähnt, sowohl der Subwoofer als auch die beiden Satelliten des Systems werden allein mittels Funk angesteuert, lästige Kabel müssen hier also nicht quer durchs Zimmer verlegt werden. Allein eine Stromversorgung ist natürlich erforderlich.

Die Sony Soundbar HT-RT5 wird mit dem Fernseher über HDMI verbunden, bietet zudem digitale als auch analoge Eingänge, und ist mit einem integrierten Bluetooth Modul ausgestattet, wobei die Verbindung zu mobilen Devices durch NFC besonders einfach und rasch erfolgt. Sony spricht hier von One touch listening. Somit können mobile Devices als Quelle für Musik, aber auch zur Steuerung dienen, und zwar mit Hilfe der kostenlosen App Sony SongPal, die für Apple iOS und Google Android zur Verfügung steht. Bei Bluetooth setzt Sony nicht auf den Codec apt-X, sondern vielmehr auf die so genannte Sony LDAC-Technologie, die ebenfalls für eine möglichst hohe Klangqualität sorgen soll, laut Sony sogar in Hi-Res Qualität. Mit Hilfe der Sony SongPal App lässt sich die Sony Soundbar HT-RT5 auch besonders einfach in ein WiFi Netzwerk integrieren, wobei als Alternative auch eine klassische Netzwerk-Schnittstelle zur Verfügung steht.

Ins Netzwerk eingebunden, können Audio-Daten etwa über Google Cast abgespielt werden, ebenso wird Spotify inklusive Spotify Connect unterstützt. Auch Dienste wie Google PLAY Music und Deezer lassen sich direkt nutzen.

Über die bereits erwähnte Sony SongPal App kann die neue Sony Soundbar HT-RT5 auch Teil eines Multiroom-Verbunds sein, die Musikwiedergabe also in mehreren Räumen gesteuert werden.

Nicht zu vergessen, auch ein USB-Port steht zur Verfügung, um entsprechende Speicher-Sticks, aber auch portable Audio-Player als Quelle nutzen zu können.

Die neue Sony Soundbar HT-RT5 wird in der Ausführung Schwarz angeboten, wobei die eigentliche Soundbar besonders flach ausgefallen ist, also selbst dann problemlos direkt vor dem TV-Gerät platziert werden kann, wenn der Standfuss des Fernsehers sehr niedrig ist. Zudem ist, wie bereits erwähnt, auch eine Wandmontage möglich. Gleiches gilt für die Satelliten-Speaker.

Die neue Sony Soundbar HT-RT5 soll ab August 2015 im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für diese Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- an.

Share this article