Responsive image HiFi News

Sony TA-ZH1ES - Erster Kopfhörer-Verstärker und DAC der Sony Signature Series

Foto © Sony Corporation

Mit dem neuen Sony TA-ZH1ES will das japanische Unternehmen einen besonders hochwertigen Kopfhörer-Verstärker mit integriertem D/A-Wandler offerieren, und damit gar im High-end Lager mitmischen. Ein klares Indiz dafür soll bereits der Name des neuen Produkts sein, schließlich handelt es sich um eine Lösung der legendären Sony ES-Klasse, wobei er nunmehr Teil der Sony Signature Series ist.

Kurz gesagt...

Sony präsentiert mit dem neuen Sony TA-ZH1ES einen Kopfhörer-Verstärker mit integriertem D/A-Wandler, der Teil der neuen exklusiven Sony Signature Series zählen soll.

Wir meinen...

Sony versteht den neuen Kopfhörer-Verstärker mit integriertem D/A-Wandler, den Sony TA-ZH1ES allen voran als ideale Lösung für den ebenfalls neuen Sony MDR-Z1R, aber natürlich kann dieser auch mit jedem anderen High-end Kopfhörer-Modell eingesetzt werden. Vor allem der integrierte DAC trumpft mit bemerkenswerten technischen Eckdaten auf, kann er doch Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 784 kHz, DSD gar mit bis zu DSD 11.2 MHz verarbeiten, verfügt über DSEE HX und DSD Remaster Engine, und weist eine Vielzahl an Anschlüssen für Kopfhörer auf, darunter auch für symmetrische ausgelegte Modelle.
Hersteller:Sony Corporation
Vertrieb:Sony Corporation
Preis:€ 2.000,-

Von Michael Holzinger (mh)
04.09.2016

Share this article


Die so genannte Sony ES-Serie galt über Jahre hinweg als eine Art Inbegriff für hochwertige HiFi-Lösungen. Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern konnte sich mit diesen Lösungen einen tadellosen Ruf erarbeiten, und eine treue Anhänger-Schar für sich gewinnen. Allein, dies ist nunmehr Jahrzehnte her, denn lange Zeit behandelte man bei Sony Corporation den Bereich hochwertiger HiFi-Lösungen nahezu stiefmütterlich, widmete sich vielmehr anderen Lösungen, etwa dem Bereich Home Cinema, wobei auch hier als ES-Serie klassifiierte Lösungen anzutreffen waren, die aber nicht immer dem tadellosen Ruf der Produktreihe zuträglich waren, sowie dem reinen Consumer-Segment.

Im Jahr 2013 ließ Sony aufhorchen, denn im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin verkündete man, dass man sich wieder verstärkt dem Bereich hochwertiger HiFi-Systeme widmen wolle, und unterstrich dies mit der Präsentation des Sony TA-A1ES Stereo Vollverstärker sowie dem Sony HAP-Z1ES Hi-Res Music Player System.

Drei Jahre später soll Berlin den Japanern erneut als Bühne für die Präsentation einer besonders hochwertigen Lösung der Sony ES-Serie bilden. So präsentiert Sony im Rahmen der IFA 2016 den neuen Sony TA-ZH1ES, und somit den ersten Kopfhörer-Verstärker mit integriertem D/A-Wandler, der im Namen das besagte ES-Kürzel trägt, von Sony aber nunmehr als Teil der so genannten Sony Signature Series geführt wird.

Diese Sony Signature Series versteht das Unternehmen als Produktreihe mit Lösungen für besonders ambitionierte HiFi-Enthusiasten, wobei der neue Sony TA-ZH1ES nur eines der zahlreichen Produkte darstellt, die im Rahmen der IFA 2016 präsentiert wurden. Allerdings handelt es sich in der neuen Strategie der Japaner rund um die Sony Signature Series um ein durchaus sehr wesentliches Produkt, denn neben dem Sony WALKMAN NW-WM1Z sowie Sony WALKMAN NW-WM1A umfasst diese den Kopfhörer Sony MDR-Z1R, für den der neue Sony TA-ZH1ES als perfekter Mitspieler dienen soll.

Der neue Sony TA-ZH1ES präsentiert sich als kompakte Lösung, die nicht mehr als 210 mm in der Breite, 314 mm in der Tiefe, und 65 mm in der Höhe misst und damit 4,4 kg auf die Waage bringt. Bereits beim Gehäuse des Sony TA-ZH1ES haben die Entwickler auf eine besonders ausgeklügelte Konstruktion gesetzt, um die Elektronik bestmöglich vor äußeren Einflüssen zu schützen. Die Basis bildet ein Rahmen aus Aluminum, in den mehrere Layer eingesetzt wurden, etwa eine Deckplatte aus einer Kombination aus Stahl und Aluminium, sowie einer doppelschichtigen Grundplatte. Der Hersteller spricht hierbei von einem besonders soliden FBW-Chassis, dass die Leiterplatten vor Vibrationen isoliert, um stets einen unverfälschten Klang zu garantieren. Der Sony TA-ZH1ES präsentiert sich in dezentem, mattem Schwarz.

An Anschlüsse mangelt es dem Sony TA-ZH1ES mit Sicherheit nicht. Die Rückseite weist allen voran einen USB-Port auf, mit der dieser mit einem PC oder Mac verbunden werden kann, somit als externes Audio-Interface dient. Ein weiterer USB-Eingang, dieser allerdings an der Seite zu finden, und ausgeführt als Micro USB-Port, kann auch für portable Audio-Player aus dem Hause Sony eingesetzt werden, die so genannte Sony WALKMAN Serie. Zudem stehen sowohl eine koaxiale als auch optische S/PDIF-Schnittstelle für digitale Quellen zur Verfügung. Auch auf einen analogen Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens hat man nicht verzichtet, ebenso steht hier ein Pre Out, ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen zur Verfügung.

Die Front des Sony TA-ZH1ES ist geradezu übersät mit Anschlüssen für Kopfhörer, wobei zunächst ein Anschluss als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse sowie eine 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse als unsymmetrische Ausgänge zur Verfügung stehen. Zudem findet man einen von der JEITA erst kürzlich definierten 4,4 mm Anschluss für symmetrischen Anschluss, ebenso einen XLR4-Anschluss, sowie zwei dreipolige Ministecker an der Front. Hier steht auch ein Drehgeber zur Verfügung, der zur Kontrolle der Lautstärke dient. Die übrigen Bedienelemente stehen an der Oberseite zur Verfügung, dazu gehört auch ein Display, das sich in mehreren Stufen dimmen lässt.

Die Signalverarbeitung erfolgt auf Basis eines FPGA, der, so der Hersteller, eine kompromisslose Klangqualität ermögliche, und für alle aktuellen und gar künftigen Anforderungen gerüstet sei. Damit können Daten im Linear PCM-Format mit bis zu 32 Bit und 768 kHz sowie DSD-Daten mit DSD 22.4 MHz verarbeitet werden. Die Entwickler von Sony setzen hierbei einerseits auf Sony DSEE HX Upscaling-Technologie, die durch fünf Modi für unterschiedliches Quellmaterial optimiert werden kann, und Linear PMC-Daten auf 32 Bit und 384 kHz hochskaliert. Als Alternative steht aber auch eine so genannte DSD Remastering Engine zur Verfügung, sprich, es werden alle anliegenden Signale zunächst ins DSD-Format gewandelt, und zwar DSD mit 11,2 MHz.

Die Ausgangsstufe bildet ein Feedback-freier Sony S-Master HX Hi-Res Audio Amplifier, wobei hier ein Hybrid-Konzept zum Einsatz kommt, das eine besonders hohe Präzision und Soundqualität bei sehr natürlichem Klangbild erzielen soll. Zudem verfügt der Sony TA-ZH1ES über eine so genannte D.C. Linear Phasecontrol.

Der Sony TA-ZH1ES soll problemlos jedweden Kopfhörer betreiben können, so das Versprechen des Herstellers, der einen Impedanz-Bereich von 8 bis 600 Ohm angibt. So sollen über die symmetrischen Anschlüsse zweimal 1.200 mW an 32 Ohm zur Verfügung stehen, über die unsymmetrischen Anschlüsse immerhin zweimal 300 mW, ebenfalls an 32 Ohm. Der vom Sony TA-ZH1ES abgebildete Frequenzbereich soll sich von 4 Hz bis 200 kHz erstrecken. Die Verstärkung kann in zwei Stufen justiert werden.

Wie bereits erwähnt, versteht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern den neuen Sony TA-ZH1ES allen voran als ideale Lösung für den neuen Sony MDR-Z1R, der ebenfalls im Rahmen der IFA 2016 präsentiert wurde, aber natürlich kann der Kopfhörer-Verstärker mit integriertem D/A-Wandler auch mit jedem anderen High-end Kopfhörer-Modell eingesetzt werden.

Der neue Sony TA-ZH1ES soll nach Angaben des Herstellers ab November 2016 im Fachhandel zu finden sein. Er wird mit einer passenden Infarot-Fernbedienung ausgeliefert. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Hersteller mit € 2.000,- angegeben.

Share this article

Related posts